Ihre Frage

Welcher Sockel ist am sichersten für die Zukunft?

Stichwörter:
  • Sockel
  • Prozessoren
Letzte Antwort: in Prozessoren
2. Februar 2018 17:11:13

Hallo,

ich lese schon sehr lange still mit.
da ich jetzt plane ein neues System zusammenzustellen,
dachte ich mir ich frage hier mal ein paar Dinge,
da ich nicht wieder den gleichen Fehler wie beim letzten PC machen will.
Ich hatte damals einen 1156 Sockel gekauft welcher aber ziemlich bald TOT war, was ich aber leider nicht kurz nach dem release wissen konnte -.-

Ich mache eigentlich momentan nur folgendes am PC:
- Photoshop (keine großen, Bilder max 5mb)
- Illustrator ( 50mb große Illustrator Files)
- surfen (über Firefox)
- zocken ( wenig, aber aktuelle Games laufen alle noch mit hohen Einstellungen mit einer 1050)
- sehr viele kleine und große Dateien verschieben und kopieren (entpacken , packen etc)
- ständige windows updates wegen insider
- kodi

Momentan habe ich einen i7 860 mit 16gb, das Motherboard ist sehr alt und hat weder uefi, oc, sata 6, usb3 oder pcie3! an sich läuft er aber noch TOP!
ABER ich merke das das allgemeine System einfach langsamer ist im Vergleich zu neueren.
Vor allem das booten und das starten von Programmen ist auf sata2 SSD doch extrem langsam im Vergleich zu NVMe.

Ich habe einen udoo x86 singleboard Computer welcher einen wesentlich schwächeren cpu hat und welcher auch nur 8gb RAM hat. Trotzdem ist bei dem singleboard der gesamt Eindruck schneller dank m2 und sata6. Das nervt einfach nur wenn der Haupt PC langsamer und größer ist als das mediacenter. 10 Jahre sind doch schon ziemlich alt :D  und da hat sich in Sachen Größen und Verbindungen einiges geändert!

Ich wollte zuerst nur ein neues Motherboard holen damit ich zumindest usb3,sata6 une ein ITX board habe. Aber ich denke ich komme besser weg wenn ich direkt auf etwas neues (gebrauchtes) umsteige, bevor ich 70 oder mehr für ein uraltes Mainboard ausgebe. Wenn ich Glück habe bekomme ich sogar das alte System noch los wenn ich es jetzt noch schnell zum vk anbiete, aber wenn ich noch länger warte bekomme ich es wahrscheinlich nicht mal mehr los.
Ich habe auch gesehen aktuelle neue Hardware bekommt man oft sehr günstig gebraucht wie neu im super zustand, sowas ist natürlich super !


Habe mir jetzt mal ein bisschen die aktuellen cpu angeguckt.
das ist alles ziemlich unübersichtlich dank meltdown und den ganzen neuen Sockeln.
hier mal meine fragen, vlt wäre jmd so nett und kann mir ein bisschen helfen:


Ich weiß das AMD ist günstiger ist, aber ich hatte bis jetzt nur Intel cpus, gibts noch mehr vorteile ausser dem Preisleistungsverhältniss?


Sollte ich warten bis neue cpus raus kommen welche die meltdown Fehler Lücke haben?
kommen überhaupt CPU raus die den Fehler behoben haben, ist da schon was im Gespräch?
welchen Sockel werden die haben?



Ich spiele eigentlich mit dem Gedanken mir für den Anfang erstmal nur ein zukunftssicheres ITX Motherboard zu holen.
der CPU sollte erstmal der günstigste für seinen Sockel sein zb i3 8100k oder i7 7740x
ich würde sobald ein neuer cpu mit meltdown fix kommt dann gerne zu einem 8kern CPU wechseln.
bin mir allerdings nicht ganz sicher welcher Sockel zukunftssicherer ist? 2066 oder 1151 v2?



Welchen Sockel sollte ich nehmen damit ich auch noch 2020 den cpu auf dem board aufrüsten kann ohne ein neues board zu kaufen?
bei dem normalen 1151 Sockel wurden bis zum coffelake (1151v2) über Jahre hinweg neue CPU Modelle gefertigt,
kann man davon ausgehen das für den 1151v2 auch mindestens 5jahre CPU produziert werden?
da ich mit meinem 1156 dieses Problem hatte will da auf Nummer sicher gehen, damit ich nicht wieder das gleiche Problem beim aufrüsten habe.



Kann mir jmd noch sagen ob noch irgendetwas in naher zukunft erscheint was ich beachten sollte?
zb pcie 4,0 oder usb 3.3 etc?



das war jetzt ziemlich viel ich hoffe man versteht meine fragen :D 
finde das immer sehr kompliziert zu umschreiben :D 

schönen Freitag noch
Gruss Dave

Mehr über : sockel sichersten fuer zukunft

a c 92 V Prozessoren
2. Februar 2018 17:48:17

Wenn man AMD glauben darf, dann der AM4, wobei das natürlich ne relative Sicherheit ist.
m
0
l
2. Februar 2018 18:08:43

jo siehe antwort von manfred - am4 sollte! die nächste generation von cpu's auch noch unterstützen.
bei intel ist da eher alles fürn a****... jede generation (wenn auch nur refresh) brauch ein neues board inkl. chipset... fragwürdig, aber so isses nun mal ;) 
m
1
l
a b V Prozessoren
2. Februar 2018 18:31:44


Mit Beschreibungen haste völlig recht . Sockel ist falsch - Stapel ist richtig!
Ich mach es einfacher. Hier oben eine relativ hohe Zukunftssicherheit..
Weil du es natürlich noch genauer wissen willst:

Noch etwas mehr Zukunftssicherheit hier, beliebig skalierbar -.

Lesen: https://www.hartware.de/2017/09/27/amd-matisse-cpu-mit-...

Ein wesentlicher Punkt: Werterhaltungs- und Wiederbeschaffungskosten ab dem Kauf:


Office 1 Euro - Einstiegs Gamer 2 Euro - Mid End Office CAD Photoshopper Gamer 3 Euro pro Tag einwerfen!

Fragen? Ich denke - alles klar soweit!

m
0
l
2. Februar 2018 21:13:27

AMD: Behauptet X370/470 wird noch den kommenden Zen (2019) unterstützen. Ob es stimmt und Boardhersteller mitziehen bleibt abzuwarten.

Intel: Sockel in den letzten 6~7 Jahren der absoluten Dominanz öfter gewechselt als ich an einer Hand abzählen kann.
m
1
l
a c 92 V Prozessoren
3. Februar 2018 08:07:27

Dein Plan: du willst relativ klein einsteigen und dir in 2 bis 3 Jahren einen schnelleren Prozessor zulegen.
Das kannst du theoretisch mit jedem Sockel machen. Theoretisch, weil es weder für den 2066 noch TR4 (der Vollständigkeit wegen erwähnt, denn für den Sockel gibt es immo kein Minibrett) einen wirklich günstigen Einstieg gibt, die fallen also eh raus aus der Verlosung. Zwar ist der 7640X mit 187.- relativ günstig, aber es gibt nur ein Winzboard und das kostet knappe 400 Ocken.
Ob du also 1151 oder AM4 nimmst und dich dort erstmal mit erwähntem 8100 (den gibt es übrigens nicht als K) oder nem Ryzen 5 1400 begnügst: die dicken Dinger wirst du auch später noch kaufen können.
m
0
l
a b V Prozessoren
3. Februar 2018 10:16:53

Ja- gern großes Thema für wenig Knete.
https://www.cpubenchmark.net/cpu.php?cpu=Intel+Core+i7-...
Das ist die Power of Love mit dem Oldie - einfach runtergeprimelt.
Und das ist sie mit dem KDW Prozzi 8100.
https://www.cpubenchmark.net/cpu.php?cpu=Intel+Core+i3-...

Intel soll dem i3 - 9100 Kanonensee gar noch nen Turbo verpassen - das hört man so..

Also - hier meine budgetfreundliche Lösung:
Nichts kaufen - fleißig einwerfen, und sich dann wieder in diesem Thread melden, wenn das Budget für nen Office Einsteiger im rosa Kollegen ist. Das sind umme 800 - ohne Brimborium und Co. Egal - wie man nun denkt oder rechnet - am Ende kost immer allet Geld. Somit rein ins Schwein. Denke an Spectre und Meldtdown - das ist erst in 2 Jahren gepatcht. *LOL*



http://www.tomshardware.de/foren/id-151185/aktueller-co...

Sonst - wer jetzt was will - sich nen Auslauf-Besten von Lisa zum Super Kampfpreis mit nem durchaus preiswerten Brett und stark überteuerten RAM-Preisen sichern, mit nem Einsteigerbudget spielt alles ohnehin kein Rollo.
Darum: Fucking Bullshit Nee - auch nicht gut!

Lösung:
Umme ~ 300 Euro brauchts - aus den Ebay Kleinanzeigen - und deinen dann in Teilen für 150 oder im Stück für 89 raus - und isse gut sich - so isset hier. Ohne großes Brim Borium. *LOL* Es lebe der Zweitmarkt! Haste dann gut upgegradet.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/intel-core-...
m
0
l
a c 92 V Prozessoren
3. Februar 2018 10:53:43

drno, hattest du Streichwurst zum Frühstück :D  ?
m
1
l
3. Februar 2018 12:37:31

ich finde drno's Beiträge absolut geil :)  die gehören irgendwie ausgezeichnet.
Hm, so mit einem Nobelpreis für geistig humorvolle Beiträge!
m
2
l
a b V Prozessoren
3. Februar 2018 13:04:02

@ derfnam:
Die TE Fragestellung war zunächst noch unklar. Ist aber rein mönetäres Thema.
Die Synthese des Shits brauchte eine gestrichene Portion Lösungsmittel -
Wisse: https://i.ytimg.com/vi/2y36UiFYAtU/maxresdefault.jpg
m
0
l
3. Februar 2018 13:31:28

Ich glaube die fragestellung wurde schon verstanden, welcher Sockel ist zukunftssicher.
aber ich glaube auch da gibts keine antwort drauf lol bin mittlerweile der meinung lieber alle zwei jahre ein low end cpu mit neuem board anstatt alle 10 jahre ein high end cpu....

Mein aktueller Rechner ist ja noch ok für das zeug das ich mache, nur hat er halt leider total veraltete Anschlüsse.
Ich wechsle hauptsächlich das system weil ich sata6, usb3.1, und m2 pcie nvme nutzen will.


Da der i3 8100 besser als der i7 860 ist würde er total für mich ausreichen.
würde einen i3 8100 mit einem asus z370-i itx board für 230 gebraucht bekommen.
denke ich werde da auch zuschlagen.
ich will zwar sparen :D  ABER sparen würd ich das gar nicht wirklcih nennen, viel eher das kaufen was ich beanspruche.

das mit dem cpu in Zukunft aufrüsten hab ich mir nochmal überlegt, meiner Meinung nach is es wirklich sinnvoller jedes mal ein neues Mainboard zu holen mit aktuellen Chip Sätzen und Anschlüssen.

sind wir doch mal ehrlich, jeder hersteller behauptet immer das neueste ist das beste um kohle zu machen...
solange man aktuelle games flüssig auf ultra zocken kann und auch der rest vom system schnell bootet und liest und schreibt ist doch alles ok, diese extremen tests wo man dann mehr fps rausholt etc ist doch alles nur "theoretisch" ab 60fps sieht man eh keinen unterschied mmn...
man muss halt wissen was man als enduser damit anstellt,
weil man zahlt ja für die leistung und wenn man diese nicht beansprucht ist es eigentlich nur rausgeschmissenes geld.
natürlcih gibts immer leute die das beste vom besten haben müssen...aber ich kann aus meinen erfahrungen sagen,
damals der i7 war ein fehler, ich werde nie mehr einen cpu der high end klasse kaufen!
nicht wegen der cpu selbst sondern weil man einfach das heutige zeug nicht mehr lange nutzen kann.
man braucht wie schon erwähnt eigentlich immer ein neues Board um auf dem aktuellen stand zu sein.


könnt ihr mir mal sagen warum ihr so oft die cpu wechselt? :D 
für gaming zb sind doch mehr als 4kerne fast überflüssig oder nicht?
was macht ihr damit das die cpu leistung nicht mehr ausreicht?
meine cpu auslastung ist eigentlich immer sehr niedrig,
theoretisch wenn die anderen anschlüsse vom board passen würden hätte ich nichts am altem system zu bemängeln. :D  (bis auf das gehäuse evlt noch :D )








m
0
l