Ihre Frage
Gelöst

Neues MB für i5 2500K

Stichwörter:
  • Motherboards
Letzte Antwort: in Motherboards, Chipsätze & RAM
2. Februar 2018 22:32:24

Hallo zusammen,

mein altes MB, Z68 Pro3 Gen3, fängt so lansgam an den Geist aufzugeben.

6 min warten bis zum start
Interne Soundkarte defekt
USB 2 Spannung defekt , ect.. :D 

An dem Prozessor möchte ich nichts ändern, da er auch moderne Titel noch sehr gut wiedergeben kann. Gibt es noch ein passendes "modernes" MB mit dem passenden Socket.
Der Preis sollte unter 100€ liegen.

Grüße

Mehr über : neues fuer 2500k

a b V Motherboards
2. Februar 2018 22:46:47

Nur noch gebraucht.
m
0
l
a b V Motherboards
3. Februar 2018 00:48:17

Sehr schwierig, musst ein gutes gebraucht erwischen
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
3. Februar 2018 10:36:22

Gibt es eine Empfehlung?
Ich lege kein Wert auf Schnickschnack wie Bios mit der Maus, Bluetooth oder interne Soundkarte, ect..
DDR3 sollte es sein, damit ich den nicht nochmal neu kaufen muss und USB 3 Ports sind mir ganz wichtig.
m
0
l

Beste Lösung

a b V Motherboards
3. Februar 2018 10:52:19

DDR3 ist erzwungen.
Maximal gab es mal eines mit Mischbestückung, also 2xDDR2 und 2xDDR3, aber das läßt sich ja rausfinden, sobald du überhaupt eines gesichtet hast.
USB3 gehörte da noch nicht zur Grundausstattung der Chipsätze, das wurde angeflanscht. Bei deinem via Eltron, bei dem vom altenSack von NEC.

Zu empfehlen sind die Boards 2. Generation, also B75, H77 und Z77, letztere mit OC-Möglichkeit, wie du sicher weißt.
Falls das also geswünscht ist: Z77.
Wirklich empfehlen kann ich dir keines, da mußte einfach schauen, was überhaupt angeboten wird, der Markt dürfte ziemlich überschaubar sein.
Mein Vorschlag ist: schau auf Ebay-Kleinanzeigen nach Z77er Boards und dabei achte darauf, dass du das möglichst selber abholen kannst.
Wenn es nicht mehr genutzt wird kannst du es dir wenigstens vorher anschauen und eventuelle Elkos erkennen, die sich oben schon etwas wölben.
Und nix kaufen ohne die passende Slotblende.
Beispiel: ich komme ausm Ruhrpott, also NRW, mal kurz geschaut und das hier gefunden:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/gigabyte-ga...
Ich wüßt zwar grad nicht, wie ich da hinkommen sollte, aber egal, das isn gutes und günstiges Angebot, zumal man es auch selbst abholen kann.
Teilen
a b V Motherboards
3. Februar 2018 14:37:39

Sugar, hast Du denn mal das Powerschwein aka PSU ins Auge gefasst als Störsender von Silicon Valley?
m
0
l
a b V Motherboards
3. Februar 2018 15:58:08

Ja Sugar - wirtschaftlich extrem sinnfrei - weil Totalschaden.
Wenn es ein Z77 iwo für billich gibt - okay.
Sonst die Altteile in die e-Bucht stellen- neubauen.
Neubauen - 800 Ocken.

Günstige Gebrauchtrechner bei www.ebay-Kleinanzeigen.de

@derfnam - der Markt für die clientele bewegt sich derzeit nur noch zwischen Kleinanzeigen und Refurbisher.. Kannst ja schon ne Used Gold Selection hier einposten.
Gutes von gestern für kleines von heute...
m
0
l
3. Februar 2018 17:26:52

Vielen Dank für die Antworten, vor allem Derfnam.

Das Prozedere beschreibt sich momentan so:

- Spannung ein
- 5 min. warten
- Spannung aus
- 10 sek warten
- Spannung ein
- 2 min. Warten
- Knopf drücken
- ins BIOS gehen
- friert ein
- Reset knopf drücken
- ins BIOS gehen
- Settings laden
- Speichern & Neustart
- Multimedia Erlebnis genießen

Von daher kann ich die PSU erstmal ausschließen..

Ärgerlich, dass die Dinger nach all den Jahren trotzdem noch so teuer sind..
Ich werde mich aber an das von Derfnam empfohlene Z77 halten und versuche es irgendwo günstiger zu schießen.
OC ist auf jeden Fall erwünscht.
Ich hatte mir das 2500K extra wegen seiner guten OC Eigenschaften gekauft und musste bis jetzt noch nie die Spannung anheben um moderne Spiele, wie dem Witcher, auf volle Details zu zocken. Das macht die Sache noch bitterer.. :D 
m
0
l
a b V Motherboards
3. Februar 2018 17:41:24

Die Dinger sind irgendwann fällig, mach dir da nix vor. Das kann dir so oder ähnlich auch mit dem Gebrauchtboard passieren.
m
0
l
a b V Motherboards
3. Februar 2018 17:47:31

Also für mich mit 20 Jahren Erfahrung sieht Deine BEschreibung nach nem Netzteildefekt aus aber gut. Jeder macht das was er will ^^ Speziell Sypmtome mit "ich muss erst ausschalten, einschalten, knopf Drücken und nochmal das ganze" Startet Dein Rechner aus dem laufenden Betrieb bei einem Neustart normal durch?

BIOS Batterie mal getauscht? Auf dem Mainboard irgendwelceh Kondensatoren mit gewölbtem DEckel oder austretender brauner Masse?
m
0
l
a b V Motherboards
3. Februar 2018 19:39:26

Das ist vielmehr PSU als Mobo! Hat der Berliner deutlich recht! Aber - wie man bekanntlich weiß - Diagnosen und Fehler stehen liebend gern auf dem variablen Wunschzettel. Grundsätzlich bin ich immer dafür, daß man einen anderen - gern billigeren Fehler nimmt, wenn der gefundene nicht gefällt. Spaß beiseite..

Vielleicht ist ja auch gar nichts defekt. Insofern ist eine auszutauschende Batterie CR 2032 immer sehr willkommen. Weil - Eigeninitative hoch - Kosten wenig - 2,56 im Blister. Top Tipp von mir.
m
0
l
a b V Motherboards
3. Februar 2018 20:00:23

Bei meinem 1156er Board war es auch alles völlig willkürlich und nicht nachvollziehbar. Das Netzteil nutz ich weiterhin, das Board war platt, da hat auch ne neue Batterie nix geholfen.
m
0
l
a b V Motherboards
3. Februar 2018 20:09:25

Wie du selbst natürlich weißt - die klassische Frage.
Warum haben Computerbastler so ein großes Teilelager im Keller?
m
0
l
a b V Motherboards
3. Februar 2018 20:26:12

Ich hab keines. Und das liegt nicht daran, dass ich keinen Keller habe :D 
m
-1
l
a b V Motherboards
3. Februar 2018 21:02:26

Derfnam sagte:
Bei meinem 1156er Board war es auch alles völlig willkürlich und nicht nachvollziehbar. Das Netzteil nutz ich weiterhin, das Board war platt, da hat auch ne neue Batterie nix geholfen.


Du gibst die korrekte Antwort schon selbst ^^ Es war bei Dir alles willkürlich und nicht nachvollziehbar.....
hier ist es absolut nachvollziehbar und nicht willkürlich...defekte Kondensatoren die keine korrekten Ladungszustände mehr haben und nicht richtig arbeiten.

Ich habe erst einmal ein defektes Mainboard mit solchem Symptom gehabt, da wurden dann allerdings auch auf einmal die Rams nicht mehr oder nur unregelmäßig erkannt.

Lirum larum Löffestiel, Experten raten, Hilfesucher testet viel ^^
m
0
l
a b V Motherboards
3. Februar 2018 21:16:34

Dann haste mich mißverstanden.
m
0
l
a b V Motherboards
3. Februar 2018 21:46:44

Was für ein NT istt es? Lächeln Rob :D 
m
0
l
a b V Motherboards
3. Februar 2018 21:57:59

alterSack66 sagte:
Was für ein NT istt es? Lächeln Rob :D 


Nagut :D 
m
0
l
4. Februar 2018 01:08:18

"Sehr Gut" in Verbindung mit "Modern" kann man einem 2500K beim besten Willen nicht mehr unterstellen, da bist du schon einige Jahre über den Zenith des Chips.

Ein 2500K dürfte bisweilen auf Einsteigerniveau moderner Plattformen liegen. In 2017 hat sich die CPU Landschaft recht rapide verändert ;) 
m
0
l
4. Februar 2018 09:48:38

drno sagte:
Das ist vielmehr PSU als Mobo! Hat der Berliner deutlich recht! Aber - wie man bekanntlich weiß - Diagnosen und Fehler stehen liebend gern auf dem variablen Wunschzettel. Grundsätzlich bin ich immer dafür, daß man einen anderen - gern billigeren Fehler nimmt, wenn der gefundene nicht gefällt. Spaß beiseite..

Vielleicht ist ja auch gar nichts defekt. Insofern ist eine auszutauschende Batterie CR 2032 immer sehr willkommen. Weil - Eigeninitative hoch - Kosten wenig - 2,56 im Blister. Top Tipp von mir.



Die BIOS Batterie habe ich aus verdacht direk am Anfang getauscht. Obwohl mir das verhalten bei einer leeren Batterie sehr ungewöhnlich vorkommt.. Uhrzeit stimmte aber jedes mal im BIOS also kann man die definitiv ausschließen.


robberlin sagte:
Also für mich mit 20 Jahren Erfahrung sieht Deine BEschreibung nach nem Netzteildefekt aus aber gut. Jeder macht das was er will ^^ Speziell Sypmtome mit "ich muss erst ausschalten, einschalten, knopf Drücken und nochmal das ganze" Startet Dein Rechner aus dem laufenden Betrieb bei einem Neustart normal durch?

BIOS Batterie mal getauscht? Auf dem Mainboard irgendwelceh Kondensatoren mit gewölbtem DEckel oder austretender brauner Masse?


Nach einem erfolgreichen Start kann ich neustarten ohne Probleme. Braune Masse habe ich bisher noch nicht entdeckt.

Weil ich keine 2. PSU zur Hand habe, habe ich den Test mit abgezogenen MB - PSU Anschluss versucht.

- Spannung 10 min. anliegen lassen
- Aus und MB wieder mit PSU verbunden
- An und 2 min. warten
- Startversuch

Leider hat sich nichts getan. Spricht das gegen das Netzteil? Es ist ein Corsair VX 550.
Wäre mir sogar lieber (Weniger frickel arbeit / kann ein besseres für die Zukunft kaufen / Vielleicht noch in der 5 Jahre Garantie)
m
0
l
a b V Motherboards
4. Februar 2018 09:59:06

Ich bin an der Stelle raus mein Guter. ISt alles gesagt worden. Da wir alle keine Hellseher sind und Du keine Hardware zum Tauschen hast können wir Dir nur aufgrund unserer Erfahrung unverbindlich Tips mitteilen. JJetzt bist Du dran zu tun was Du für richtig empfindest.
m
0
l