Ihre Frage
Gelöst

Kaufberatung: Budget Multimedia/Gaming PC (das Übliche ;))

Stichwörter:
  • Pc
  • Multimedia
  • Gaming
  • DAS
Letzte Antwort: in PC im Eigenbau: Zusammenstellung und Konfiguration
5. Februar 2018 13:33:56

Hallo liebes Board,

die übliche Frage nach Verbesserungen/Kritik/Segen für die folgende Zusammenstellung.

1.) Wie hoch ist das Budget?
— 600€


2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
— nein


3.) Soll es ein Eigenbau werden?
— Gern


4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
— SSD und HDD


5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
— FHD, Frequenz muss ich nachschauen. Mit Sicherheit nichts ausergewöhnliches.


6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
— Homerecording (Cubase), ein bisschen Photoshop, Inkscape, eventuell Mal ein Filmchen für YT basteln, ab und zu ein Spiel (wäre schön wenn aktuelles auf FHD läuft, gerne max Details usw, 60 FPS aufwährts brauche ich nicht)


7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
— momentan reicht da das vorhandenen (120 GB + 500 GB)
8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
— alles kann, nichts muss


9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Wäre traumhaft wenn das Ding nicht die Lautstärke eines startenden Flugzeugs hat. Mir ist bewusst das ich bei dem Budget nicht lautlos fahren kann (außer bei krassem Verzicht auf Leistung vielleicht).


10) Anmerkungen
Die derzeit gewählte GraKa wird denke ich zum Flaschenhals. Aber die explodierten Preise drängen mich da in Richtung "warten und Ggf. aufrüsten)

Danke und VG
Anton

Mehr über : kaufberatung budget multimedia gaming uebliche

a b 4 Gaming
5. Februar 2018 13:56:34

Hi,

in deinem schönen Build fehlt leider das Mainboard. Musst du wohl noch etwas sparen, mit den momentan kaputten Preisen. Außerdem ist der 1500x vom Preis-Leistungsverhältnis schlecht. Würde dir hier entweder den 1400er oder den I3-8100 (mehr Dampf in Photoshop) empfehlen. Vielleicht mal den Office-PC build-Guide vom drno anschauen?
http://www.tomshardware.de/foren/id-151185/aktueller-co...

Netzteil würd ich zumindest mit nem Corsair Vengeance gehen (450 W reichen hier aber locker).
Oder das hier: Thermaltake Smart RGB 500W ATX 2.4 Netzteil, leuchtet toll, hat aber 5! Jahre Garantie.
So weit ich weiß, ist der Ram auch nicht auf der QVL aller B350 Boards die ich kenne. Und lieber 2x4 GB für Dual-Channel, sonst verschenkst du eine Menge Leistung nur um ein paar Euro zu sparen.

Wenn dein Budget so knapp ist, würde ich nochmal den kommenden Ryzen 2400G mit integrierter Vega Grafik in den Topf schmeissen. Wird nicht die Leistung einer 1050ti haben, aber erstmal zum Spielen in 1080p mit reduzierten Details genug, um zu späterem Zeitpunkt eine Graka der nächsten Generation nachzurüsten.
m
1
l
5. Februar 2018 14:20:28

Kobichief sagte:
Hi,

in deinem schönen Build fehlt leider das Mainboard. Musst du wohl noch etwas sparen, mit den momentan kaputten Preisen. Außerdem ist der 1500x vom Preis-Leistungsverhältnis schlecht. Würde dir hier entweder den 1400er oder den I3-8100 (mehr Dampf in Photoshop) empfehlen. Vielleicht mal den Office-PC build-Guide vom drno anschauen?
http://www.tomshardware.de/foren/id-151185/aktueller-co...

Netzteil würd ich zumindest mit nem Corsair Vengeance gehen (450 W reichen hier aber locker).
Oder das hier: Thermaltake Smart RGB 500W ATX 2.4 Netzteil, leuchtet toll, hat aber 5! Jahre Garantie.
So weit ich weiß, ist der Ram auch nicht auf der QVL aller B350 Boards die ich kenne. Und lieber 2x4 GB für Dual-Channel, sonst verschenkst du eine Menge Leistung nur um ein paar Euro zu sparen.

Wenn dein Budget so knapp ist, würde ich nochmal den kommenden Ryzen 2400G mit integrierter Vega Grafik in den Topf schmeissen. Wird nicht die Leistung einer 1050ti haben, aber erstmal zum Spielen in 1080p mit reduzierten Details genug, um zu späterem Zeitpunkt eine Graka der nächsten Generation nachzurüsten.


Vielen Dank. Ersteinmal habe ich ein Mainboard eingebaut *shameonme*, RAM und das Netzteil sind getauscht. Zur CPU: Der 1500x kostet gerade 3€ mehr als der 1400 - daher hab ich mir den geschnappt. Der i3 8100 ist prinzipiell sehr spannend, allerdings waren die passenden Boards zumindest bis vor kurzen sehr teuer - daher hatte ich den jetzt ersteinmal ausgeschlossen.

Der Ryzen 2400G sieht auf alle Fälle spannend aus!
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
a b 4 Gaming
5. Februar 2018 14:51:52

Ja komisch, dachte der 1400 wäre entsprechend günstiger, zur Zeit, ist wohl nicht so, dann go for it. Wenn der Unterschied nur noch so klein ist ;-).
Leistungstechnisch kriegt man zur Zeit mit dem Ryzen 1600 natürlich nen haufen cores dazu für wenig Aufpreis. Das Mini-Board ist schon experimentell, aber eben Günstig. Ram sollte auf https://www.asrock.com/mb/AMD/AB350%20Pro4/index.asp#Me... dieser List zu finden sein, sonst ist nicht Garantiert, dass der gewünschte Speed DDR3000 damit funktioniert.
z. B. momentan fürn hunni zu haben und auf der Liste: https://geizhals.de/crucial-ballistix-elite-dimm-kit-8g...

Günstige Intel 8th Gen Board sind ja schon ewig angekündigt, aber immer noch nix da :-( Wenn der Build nicht eilig ist, darauf oder den neuen Ryzen mit integrierter Grafix warten.
m
1
l
a c 330 4 Gaming
5. Februar 2018 15:09:44

Nimm bitte 2x4 Gb RAM. Der Dual Channel-Betrieb wird sich bei den Anwendungen sicher positiv bemerkbar machen.
Der von Kobichef ausgesuchte ist die klar bessere Idee.
Beim Gehäuse ist nur ein Lüfter hinten verbaut, da solltest du - sofern du nicht einen rumliegen hast - einen weiteren zukaufen und einbauen.
Oder direkt eines mit 2 Lüftern nehmen:
https://geizhals.de/fractal-design-focus-g-grau-fd-ca-f...
Einfach einen von vorn nach hinten versetzen und fertig ist der Durchzug :) 
Die Karte gibt es als Bulkversion etwas günstiger:
https://www.mindfactory.de/product_info.php/4GB-KFA2-Ge...
m
2
l
5. Februar 2018 15:21:11

Ok, cool :)  Liste ist aktualisiert und hat einen Lüfter. Der Ram ist noch drin, aber nur, damit für mich der Preis stimmt - weiche dann auf den von Kobichief aus.
m
0
l
5. Februar 2018 16:52:02

Das ganze nocheinmal bei Geizhals: klick und ein paar Fragen:

- Wie laut schätzt ihr dieses System ein? Und kann ich "einfach" für mehr Ruhe Sorgen? (Fand den Hinweis mit dem 2. Lüfter da bspw. sehr wertvoll)
- Wie stehen die Chancen, den RAM, wenn die Preise wieder normal erscheinen, mit 2 weiteren Regeln auszubauen? Sprich, kriege ich den nochmal, oder muss ich dann komplett neuen kaufen?
- Hab ich was übersehen?
m
0
l
a c 330 4 Gaming
5. Februar 2018 17:17:55

Laß es mich so sagen: im Zweifel ist das vorgeschlagene Gehäuse von Fractal besser. Zumindest sind die Lüfter, die die in ihren Gehäusen verbauen, bekanntermaßen leise. Das kann ich von Cooltek nicht behaupten. Ich hab deren Antiphon und man hört die 3 Lüfter schon raus. Trotz Dämmung.
Das Netzteil ist viel zu wattstark.
Das 400er Vengeance eigentlich auch, aber 400 sind allemal die deutlich bessere Wahl.
Problem beim RAM: bei MF nicht lieferbar.
Zudem ist die Memoryliste des Boards irritierend, das hatte ich letztens schon bemerkt, als es um ein anderes AsRock ging.
Es befindet sich kein 2x4 GB 2666er Kit unter denen, die in Vollbestückung freigegeben sind, das geht da mit maximal 2400.
Oder bei 2x8, aber das schießt deutlich über dein Budget hinaus.
m
1
l
5. Februar 2018 17:44:11

Ja, 2x8 GB sind derzeit leider völlig utopisch. Da der bisher gefundene bei MF nicht vorhanden war, war ich auf Geizhals umgestiegen... zwei Händler gefällt mir zwar eigentlich nicht so gut, aber nun ja, was soll man machen.

Gibt es ein anderes Board mit ähnlichem Preis, das ihr für empfehlenswerter haltet? Oder kauft man bei dem Budget immer etwas auf Risiko?

Bzgl. des Gehäuses habe ich noch überlegt, ob ich das ganze auch hier rein quetschen könnte? Da wären auch schon Lüfter dabei + Dämmung. Aber weniger Platz -> mehr Hitze?
m
0
l
a c 330 4 Gaming
5. Februar 2018 18:29:21

Midi mit der Möglichkeit, später mal ein ATX-Board einzubauen, ist imo die bessere Idee, sofern es aus Platzgründen kein besonders kleines Gehäuse sein muß.
In dem Preisbereich unter 70.- gibt es noch eines von MSI, das hat aber die gleichen Vorgaben beim RAM, hatte ich eben schon nachgeschaut:
https://geizhals.de/msi-b350m-pro-vdh-7a38-003r-a160690...
Vorteil dabei:
https://geizhals.de/crucial-ballistix-sport-lt-grau-dim...
Der steht in dessen Liste und ist auch mit Vollbestückung möglich.
m
1
l
5. Februar 2018 19:05:53

Derfnam sagte:
Zudem ist die Memoryliste des Boards irritierend, das hatte ich letztens schon bemerkt, als es um ein anderes AsRock ging.
Es befindet sich kein 2x4 GB 2666er Kit unter denen, die in Vollbestückung freigegeben sind, das geht da mit maximal 2400.
Oder bei 2x8, aber das schießt deutlich über dein Budget hinaus.
Das ist bei Ryzen generell so, dass mit Vollbestückung (4 Riegel) nur eine RAM Geschwindigkeit von 2400 geht. Das liegt an der CPU, nicht am Mainboard.

@Anton Mueller:
Du kannst auch dein altes Gehäuse weiter verwenden, dann muss kein neues gekauft werden.
m
1
l
5. Februar 2018 23:38:06

Ausgerechnet Ryzen, der so stark von schnellem RAM profitiert, riegelt bei Vollbestückung bei 2400 ab? Das ist ja Mal "interessant" :D  Wenn der RAM dann eigentlich höher taktet, läuft er dann nicht mehr, oder wird er quasi runtergetaktet, sprich, lohnt sich nur die Anschaffung nicht?

Das mit dem alten Gehäuse... ich hätte da noch ein altes Dell Optiplex 780er Midi. Nicht schön, nicht selten, geht aber immerhin sehr leicht auf. Und vielleicht komme ich auch an einen Optiplex 5050 Tower, wobei der wirklich sehr klein ist. Aber nicht ganz so häßlich. Und ich weiß, PCs kommen unter den Tisch, aber da ist eigentlich wirklich kaum Platz. Ansonsten: Ich hoffe, Dell schmeißt einem da keine Steine mit irgendwelchem proprietären Kram in den Weg?
m
0
l
a c 330 4 Gaming
6. Februar 2018 07:34:04

Die Belüftung beim 1. ist doch sehr überschaubar, beim 2. hoffe ich sehr, dass die Bedienungsaleitung ein gut gemeinter Scherz ist, den man mittels des Haltebügels irgendwo anbringen kann.
Kauf dir n Gehäuse.
m
1
l
a b 4 Gaming
6. Februar 2018 09:39:52

Klingt spannend!
Bingo derfnam. Wieso ist das Teilemanual ein Scherz?
Graf Zynismaus nennt die Teile F-box = seine Meinung.

Die Überlegungen unserer User sind zuweilig eigenwillig.
Erkannt: Dell wirft keine Steine sondern baut "systemische Gehäuse".
Wir hatten mit diesen Teilen - auch in BTX eine Zeitlang zu tun.
Alles schick, und viel interessanter als mit Fuck IT zu's.
Für den, der ein ausgebautes und Dell spezialisiertes Teilelager hat,
sind technisch gut durchdachten und fertigungsoptimierten Cases aus Mikels
China OEM Lager eine echte Fundgrube - Prima für versierte Modder und
Dremelkünstler, die zuvor die eine Ausbildung als Zerspannungstechniker
abgeschlossen haben und dabei stets begeistert bei der Sache sind.
Wieso was kaufen? Stanz dir selbst was.
https://www.youtube.com/user/Maszyneria
oder praktischer:
http://www.totalgeekdom.com/?p=1725
oder
https://www.express.de/ratgeber/digital/--2593372

Viel Spaß beim Basterln.
m
0
l
6. Februar 2018 15:59:29

Build ist nochmal aktualisiert und Budget um 100€ erhöht. Beim Gehäuse hat's mich jetzt irgendwie gepackt :D  Sonst soweit OK? Der RAM steht einem Kauf bei MF im Weg, wenn ich nicht irre.
m
0
l
a b 4 Gaming
6. Februar 2018 16:44:49

Mainboard: bis µATX
Wie isses denn noch mit nem brauchbaren PSU und 7 Jahren Garantie?
Bietet noch ein Gold Label und 2 Jahre länger als Corsair.
https://geizhals.de/seasonic-focus-gold-450w-atx-2-4-ss...
Wo du jetzt schon am Case gespart hast..^^
m
0
l
a b 4 Gaming
6. Februar 2018 19:53:14

ich dachte wir wären momentan beim ThermalTake Bling 500 :D 
m
0
l
7. Februar 2018 09:46:44

"Du glitzerst und blinkst wie eine Bordelltür. Selbst ein Blinder würde Dich auf 1000 Meilen Entfernung noch sehen!"

Spaß beiseite. Hier dann der aktuelle Warenkorb bei MF. 606€. Allerdings... könnte man jetzt ja auch ein paar Euronen beim Gehäuse wieder einsparen, doch ein BlingBling Netzteil (oder zum Vengeance zurückkehren - das scheint ja nicht völlig unbrauchbar zu sein?) nehmen und den 1500x auf 1600 upgraden?
m
0
l
a c 330 4 Gaming
7. Februar 2018 10:02:13

In dem Fall wär der 1600X dann doch die sinnvollste Wahl: 6 Kerne und hoher Takt.
Imo langt das Vengeance lockerst (spart etwa 16.-), Hütte zum anderen Fractal spart weitere 24.- und alles paßt fast.
m
0
l
a b 4 Gaming
7. Februar 2018 10:14:40

Ja, einsparen kann man stets am besten, wenn man nichts kauft!

Du brauchst zunächst eine ordentliche Budgetplanung.
Wisse: Am schnellsten sind immer die Grafikkarten verbrannt.
You get what you pay 4. Wer Wasser zahlt, bekommt bestenfalls Wasser. Keinen Wein.

Zuerst kommt High End, dann Mid End, dann Einsteiger, dann billig, und danach Schrott!

Wo setzt du jetzt selbst das System an?
Ich setze es - noch - auf ordenzlichen Einsteiger - man ist aber fix auf dem Wege zu billig und der fließenden Grenze zu Schrott. Von daher - überall nen 20 billiger und das dann genau haarscharf an der Grenze lang, das kannst haben,also kurz an der Grenze vorm Hof?

Wir konfigurieren nach Laufzeit 36 - 60 Monate für Gewerbliche, die begreifen, daß ein 80 Euro PSU
mit 10 Jahren Garantie billiger ist, als ein Billichhobel der es gerade über die geplante O schafft. Darum: kaufe das was du willst und wo du willst. Wer hier sparen will, soll den Grafen sparen! Beim Budget begrenzt Vernunft drin, Wenn ja, okay, wenn nein? Auch gut!

Und noch 4 Euro gerettet..! yeah.
Kistenschieber PSU sind solide, wegen der Zielgruppe.

https://www.mindfactory.de/product_info.php/450-Watt-Co...

Und nimm das einfache Coolermaster Case, das isses

https://www.mindfactory.de/product_info.php/Cooler-Mast...

und diese:

https://www.mindfactory.de/product_info.php/2GB-KFA2-Ge...
m
0
l
a b 4 Gaming
7. Februar 2018 10:15:59

1600x hat keinen Kühler. Dann wohl doch den 1600er. Sonst werden aus den 25€ Aufpreis 45+20€ fürn Kühler.
m
0
l
7. Februar 2018 10:49:12

@drno: Der Gewerbetreibende wird im Regelfall auch eine andere Motivaiton haben, hier zu investieren :D  Zum Thema Schrott: Du sagst also, GraKa ist Murks (ich hatte drauf spekuliert, dass die 2 Jahre mitspielt, dann wird die wohl eh nicht mehr langen) und Tausch von Gehäuse und NT zugunsten des stärkeren Prozis wäre am falschen Ende gespart? Nur dass ich dich richtig interpretiere.
m
0
l
a c 330 4 Gaming
7. Februar 2018 11:28:36

Ups, übersehen, dass der ohne Kühler ist.

Die 1050 Ti ist für deinen oben genannten Bedarf befriedigend (Schulnote, newahr). Bezüglich des jetzigen GPU-Marktzustandes sogar sehr gut.
m
0
l
a b 4 Gaming
7. Februar 2018 13:05:41

Anton Mueller sagte:
@drno: Der Gewerbetreibende wird im Regelfall auch eine andere Motivaiton haben, hier zu investieren :D  Zum Thema Schrott: Du sagst also, GraKa ist Murks (ich hatte drauf spekuliert, dass die 2 Jahre mitspielt, dann wird die wohl eh nicht mehr langen) und Tausch von Gehäuse und NT zugunsten des stärkeren Prozis wäre am falschen Ende gespart? Nur dass ich dich richtig interpretiere.


Der Gewerbliche rechnet Kosten pro Nutzungsmonat runter. Das ist sinnvoll, auch für Private!
Ich halte einen Grafenanteil von etwa einem Drittel der Kosten eines Gesamtsystems für zu hoch.
Insbesondere weil deren knappe Nutzungsdauer sich nicht im Kaufpreis wiederspiegelt, zumal hier alles eng budgetiert ist.

An der Karte kritsiere ich selbst nichts, außer dem Kaufpreis. Darum Vorschlag für ne 1030.
Ob du nun eine andere CPU kaufen sollst? Woher soll ich das wissen.
Der sogenannte Sweetspot liegt iwo zwischen 1500X - dem 1600 - und dem 1600X
Wenn man hier schon sparen will oder muss, -
um egal was auch immer mit dem abgesparten Geld zu machen,
dann geht außer einer preiswerten Grafix noch ein Coolermaster Case ,
das umme 30 Euro spart + und nochmal 4 Euro am PSU.

Wie isses mit nem günstigen ebay Kleinanzeigen GebrauchtPC?
Ist ja lediglich Rechnenleistung, um die es geht.
Nicht mehr - oder weniger. Oder?
m
0
l

Beste Lösung

8. Februar 2018 10:02:56

Merci. Ebay Kleinanzeigen durchstöbere ich immer Mal wieder, aber in meiner Reichweite scheint es nicht viel zu geben. Und klar geht es nur um Rechenleistung.

Zur 1030: Damit werde ich nicht glücklich. Ich brauch nicht jeden shiny bling Effekt, aber würde gern zumindest eine Zeit nicht jedes Mal erst nachschauen müssen, ob Spiel xy noch läuft oder nicht. Und würde dann wohl bevor ich zur 1030 greife eher auf den R5 2400G setzen.

Bzgl. der Kosten/Nutzungmonat: Natürlich macht das grundsätzlich Sinn, dass als Privater auch so zu betrachten. Andererseits werde ich mit der Kiste wohl nur sehr selten oder gar kein Geld verdienen (Punkt 1. für eine künstliche Beschränkung des Budgets), mache demzufolge im Gegensatz zum Gewerblich auch keine Verluste, wenn die Kiste ausfällt, bzw. nur den der Kiste selbst (Punkt 2. geringeres Risiko und damit eine geringere Motivation, diesem Risiko vorzubeugen. Nicht falsch verstehen, da ist trotzdem Motivation.)

Schließend kommen dann Fragen zustande: Wie sieht es mit gebrauchten Grafikkarten aus? Käme wohl nur über die Bucht an so etwas, allerdings schätze ich das Risiko da geringer ein als bei einem Komplettsysstem (und die Dinger lassen sich auch leichter verschicken). Gäbe es da Modelle, die in Frage kämen? Oder sind auch "alte" Karten von vor 1, 2, 3 Jahren im Preis gerade krass gestiegen? EDIT: Gerdade gefunden: Gebrauchte MSI NVIDIA GeForce GTX 970 für 190€. Sinnvoller als die 1050ti?

Weiterhin dann noch die Frage: An anderer Stelle wurde mir empfohlen, doch unbedingt nur 1*8 GB 3000 RAM zu nehmen, da Vollbestückung "sehr oft Probleme" machte. Das sieht man hier schlicht geschlossen anders? Sprich, wenn die qvl sagt, das geht, geht das auch? ;) 
Teilen
a c 330 4 Gaming
8. Februar 2018 14:40:30

Beim RAM ist es so, dass der Dual Channel-Betrieb hier mal unter die Lupe genommen wurde:
https://www.gamersnexus.net/guides/1349-ram-how-dual-ch...
Fazit: für Spiele egal, für Anwendungen nicht.
Heißt also für dich: nimm 2^^.

Ne GTX 970 ist schneller, wenngleich nur 3,5 Gb RAM wirklich genutzt werden können. Aber sie ist nunmal gebraucht. Münzwurf?
m
0
l