Ihre Frage

AMD entwickelt Nachfolger der GCN-Architektur

Stichwörter:
  • AMD
  • GPU
  • Grafikkarten
Letzte Antwort: in News
7. Februar 2018 16:00:04

Noch ist der Name des GCN-Nachfolgers nicht bekannt geworden, allerdings soll die Architektur schon als Grundlage für die auf Navi folgende GPU-Serie dienen.

AMD entwickelt Nachfolger der GCN-Architektur : Mehr lesen

Mehr über : amd entwickelt nachfolger gcn architektur

a b U Grafikkarten
7. Februar 2018 16:18:59

Das ist mal endlich eine Nachricht, die mich auf etwas gutes hoffen lässt! Vega war mit der Architektur nicht mehr zu retten ... Navi hingegen kann etwas werden, wenn man ganz unten anfängt.
m
0
l
7. Februar 2018 20:15:16

Ich werde in Zukunft jedenfalls nicht mehr auf eine gute Karte in der oberen Mittelklasse/Oberklasse hoffen.
Fast ein Jahr habe ich auf Vega gewartet, in der Hoffnung, dass etwas kommt, was sich in der Leistung mit der 1080 messen kann und preislich bei einer 1070 liegt. (AMD war ja bisher immer für niedrigere Preise bekannt.)
Nachdem dann die ernüchternde Leistung zu unrealistischen Preisen kam, habe ich dann doch zu einer 1080 gegriffen. Die hätte ich ein halbes Jahr früher haben können. Und dann sogar noch günstiger, bevor der ganze Mining-Wahn angefangen hat. Habe dann immerhin noch 550€ hingelegt.
m
1
l
7. Februar 2018 21:06:20

Die 64er kann sich durchaus mit der 1080 messen, lässt man mal die PowerConsumption beiseite. Und für 409€ bin ich zufrieden mit meiner 56er - beim aktuellen Preisgefüge gar ein Schnäppchen/"Geldanlage". ;) 
m
0
l
a b U Grafikkarten
7. Februar 2018 22:33:05

Bei der aktuellen Preislage wäre selbst eine Frontier Edition ein Schnäppchen gewesen ... das ist nicht wirklich eine gute Grundlage.
m
0
l
8. Februar 2018 01:04:07

genau das. eine 64er kann sich schon mit einer 1080 messen, allerdings nicht mit einer 1080TI, was viele leute AMD anlasten und daher meinen die 64er wären schlecht, was sie nicht sind.
preislich sind sie da wo sie wegen ihrer leistung hingestellt werden können, angepasst an nv-preisen.
navi wird jedoch kaum schon die neue entwicklung beinhalten, navi dürfte zum derzeitigen zeitpunkt schon sogut wie fertig sein. da nochmal von vorne an zu fangen dürfte zeitlich nicht hinkommen, jedenfalls nicht für den zeitpunkt wo eine navi-karte kommen soll.
das neue design dürfte wohl erst bei der nach-navi-generation kommen. evtl fängt AMD dann auch endlich an die chips nicht immer mit höherer spannung als nötig zu fahren, dann könnten sie noch einiges rausholen, an effiziens.
m
0
l
8. Februar 2018 08:03:51

Zur Klarstellung:

VEGA ist = GCN 5
NAVI wird = GCN 6

erst die NEXT-GEN nach NAVI wird eine neue Architektur...
m
0
l
8. Februar 2018 08:04:23

NEXT-GEN kommt frühestens 2020.
m
0
l
a b U Grafikkarten
8. Februar 2018 09:02:04

Tja, habe ich die News wohl falsch gelesen ... dachte echt Navi wäre schon die neue Architektur ... in diesem Fall BYEBYE Navi!

Und nein ... die 64 konnte sich nie mit einer 1080 messen. Weder von der Leistung noch preislich!

Ich verstehe die Argumentation grundsätzlich nicht ... das AMD so teuer ist, weil sie sich an Nvidia anpassen. Sollte AMD nicht der billige Kandidat sein? Wie möchte man der Preis-Leistungs-Sieger sein, wenn man sich preislich an den teuersten Karten orientiert, aber Leistungsmäßig im Mittelfeld wildert?

Vergessen die Kunden schon wieder das der Vega MSRP nur 1 Tag galt und danach die Rabatte von AMD ausgelaufen sind und somit alle Reviewseiten in die Irre geführt wurden?
m
0
l
a c 94 U Grafikkarten
8. Februar 2018 09:39:49

Naja, in der Spieleleistung lag die Vega 64 schon gleichauf mit der GTX 1080, solange beide mit der "Founders Edition" Kühlung auf Werkstakt betrieben wurden. Aber natürlich kann die NVidia-Karte mit besseren Kühlern wesentlich weiter hochtakten als ihr AMD-Pendant, und zieht dann davon.

Das Hauptproblem ist aber sicher der kombinierte Preis. Im August letzten Jahres erschien die Vega für ~650€, eine einfache 1080 Ti gab es da schon ab 700€. Wer begeistert spielt, bekommt im Jahr sicher 1000 Stunden zusammen, und behält die GPU für etwa 2 Jahre.
Berechnet man noch den Stromverbrauch hinzu (300W vs 250W) mit 90% Netzteileffizienz und 0,27€ Stromkosten, dann kommt man auf Gesamtpreise von:

Vega 64: 830€
GTX 1080 Ti: 850€

Damit machte die Vega für Spieler halt keinerlei Sinn mehr, weil sie preislich mit der falschen Karte konkurrierte. Und die Vega 56 war auch nicht wesentlich besser, da sie nach 2 Jahre Stromverschwendung preislich auch auf dem Niveau einer GTX 1080 lag.
m
0
l
a b U Grafikkarten
8. Februar 2018 10:15:54

Wieso wird immer die Founders herangezogen? Das ist immer dieses "ich suche mir meine Konkurrenz aus und der Rest ist mir egal" das selbe Argument wie mit Ryzen! "Der Ryzen ist bei 5% weniger Spiele-Leistung 20% billiger als der Broadwell-E." Das ist ja schön für dich! Deine Konkurrenz ist aber NICHT der Broadwell-E, sondern der KabyLake! Der hingegen ist bei 20% mehr Spiele-Leistung 5% billiger als der Ryzen! Und jeder nur so "Ja aber der Broadwell-E!" ... IST DOCH EGAL WAS MIT DEM BROADWELL-E IST! Man muss sich am ganzen Markt etablieren und kann sich nicht an einem kleinen Nischenprodukt orientieren, aber gleichzeitig als Mainstream gelten wollen!

Zu dem Zeitpunkt als Vega64 rauskam waren die Customkarten für die 1080 schon über ein Jahr auf dem Markt, aber trotzdem bauen alle Argumente immer noch auf der Founders Edition auf. Sorry, aber man darf doch wohl mit einem Jahr Verzögerung mit mehr rechnen als ein "Unter bestimmten Umständen kann unsere Karte theoretisch die Leistung des schlechtesten Konkurrenzprodukts erreichen!", das reicht einfach nicht!
m
0
l
8. Februar 2018 12:59:06

@Plitz: Für die theoretische Leistungseinschätzung ist der Vergleich der beiden "Founders" durchaus berechtigt. Weil beide Karten so konzipiert wurden wie sie vom Hersteller gedacht sind. (also mit superlauten Lüftern und Temps auf Kante genäht) Und sie sind die aktuellsten Vertreter des jeweiligen Herstellers die beide den selben Kundenkreis anprechen sollen. Anders als in deiner (durchaus berechtigten) Kritik bei Ryzen vs Broadwell-E/KabyLake. Aber wenn man was seriös vergleichen möchte, dann muss man mit "Werkseinstellungen" vergleichen. Für die Leistungseinschätzung ist es irrelevant ob die eine Karte schon "getunte" Modelle am Start hat oder nicht. Für AMD ist es eh peinlich genug dass sie es erst nach einem Jahr geschafft haben halbwegs mit der 1080 gleichzuziehen.
Für die Praxis ist der Founders/Foundry-Vergleich nicht mehr so wichtig, weil sich keiner diese unmodifizierten Karten holen sollte (es sei denn man rüstet eh auf H²O um) Und in der Praxis hakt es natürlich auch aufgrund der mangelnden Verfügbarkeit an Partnerkarten und den damit verbundenen Preisen. Deshalb spricht zurzeit ja kaum jemand eine Empfehlung für Vega aus, weil viel zu teuer für das Gebotene.
Und von der Leistungsaufnahme reden wir garnicht erst. Die Kosten für Strom mal aussen vor, aber das Ganze muss man ja auch irgendwie kühlen und dann noch aus dem Gehäuse schaffen. Neee, ich hab echt lange auf Vega gehofft und gewartet. Und dann kamen die Tests. Jetzt werkelt halt doch ne 1080ti im Rechner. Habe durchaus Sympathien für AMD, aber ein blinder Fanboy bin ich dann auch nicht.
Ich sehs wie Plitz, Navi wird wahrscheinlich nen Schuss in den Ofen (Spezielle wissenschaftliche/Mining-Anwendungen mal ausgenommen, Vulkan API usw.) und ich hoffe auf den Nachfolger. Mehr Konkurrenz! Hat dem CPU-Markt auch ganz gut getan.
m
1
l
8. Februar 2018 17:58:46

jean luc bizarre sagte:
.......und ich hoffe auf den Nachfolger. Mehr Konkurrenz! Hat dem CPU-Markt auch ganz gut getan.


da, und bei deinen anderen anmerkungen, kann ich dir voll zusprechen.

hoffe ja insgeheim das sie ihr eigenes erfolgreiches konzept aus dem CPU-bereich auch für GPU'S anwenden.
ein kleiner chip, der sich gut stacken lässt und so die verschiedenen modelle abbildet, wäre was.

m
0
l
9. Februar 2018 13:32:42

"Generation-Next-Core-Architektur"
GCN steht für Graphics Core Next.
m
0
l
10. Februar 2018 01:28:02

News ohne Aussage!
Natürlich entwickelt AMD neue GPUs, da die ansonsten den laden nach GCN 6 zusperren könnten.

BREAKING NEWS: NVIDIA soll auch an Folgeprodukten arbeiten. Unbestätigten Gerüchten zufolge gibt es offenbar geheime Absprachen zwischen allen großen Herstellen, da diese nun alle Ihre Entwicklungsabteilungen nicht geschlossen haben, sondern unerwarteter Weise an neuen Produkten arbeiten.

Huiiiii...
m
1
l