Ihre Frage
Gelöst

Beratung neuer Monitor - neue Grafikkarte oder Mainboard???

Stichwörter:
  • Mainboard
  • Monitore
  • Grafikkarten
Letzte Antwort: in PC im Eigenbau: Zusammenstellung und Konfiguration
7. Februar 2018 19:57:35

Hallo,
ich habe mir seinerzeit ein PC mit Hilfe dieses Forums zusammengestellt (Einsatzzweck: hauptsächlich Office (ein paar Tabellenfenster nebeneinander), etwas Videobearbeitung, eigentlich keine Spiele), u.a.

Intel Core i5-6500 (mit der intel HD530 Grafik-Einheit)
GIGABYTE H170-D3HP-CF als Board

Nun erwäge ich die Anschaffung eines 34 Zoll ultra wide screen Monitors, entweder

LG 34UM59-P für ca. 350 € (2x HDMI, 2560 x 1080 pixels) oder
LG 34UM88-P (ca. 590 €, 3440 x 1440 Pixel, Displayport)

Jetzt kann mein System ja "nur"
1 x DVI-D port, supporting a maximum resolution of 1920x1200@60 Hz
* The DVI-D port does not support D-Sub connection by adapter.
1 x HDMI port, supporting a maximum resolution of 4096x2160@24 Hz
* Support for HDMI 1.4 version.

Daher folgende Fragen:
1. Würdet ihr den Monitor mit der höheren Auflösung empfehlen?
2. Ich finde nichts über den Betrieb per HDMI mit 2560 x 1080 bzw. 3440 x 1440. Sind das auch nur 24 Hz?)
2. Ist ein Betrieb über HDMI mit 24 Hz überhaupt sinnvoll?
3. Falls nein, muss vermutlich eine Grafikkarte her. Sie soll möglichst leise (semi-passiv oder passiv) sein, einen Displayport haben und nicht zu teuer sein. Kenne mich da aber nicht weiter aus, außer dass zum LG wohl eine mit AMD chip besser passt??
4. Ein neues mainboard mit Displayport macht vermutlich weniger Sinn als eine neue Graka, oder?

Danke für Eure Hilfe!
Gruß
Grisuhu

Mehr über : beratung neuer monitor grafikkarte mainboard

a b U Grafikkarten
7. Februar 2018 21:59:05

passt doch - die karte unterstützt über hdmi eine höhere auflösung als dein monitor. die 24hz angabe bezieht sich auf die höchste auflösung.

monitor kaufen und erstmal anschließen ;) 

welche grafikkarte hast Du denn?
m
0
l
7. Februar 2018 22:20:13

Ich habe nur die onboard Grafik im i5 6500, die intel hd530. Keine extra Grafikkarte.
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
a b U Grafikkarten
7. Februar 2018 22:41:57

Achso, na denn monitor dranstecken und gut ist - wenn die frameraten dann fürs spielen nicht reichen kannst ja imme rnoch eine karte kaufen und übergangsweise den alten monitor anshcließen. funktionierne wird der neue monitor auf jeden fall :) 
m
0
l
8. Februar 2018 06:40:10

Ok.
Und welchen Monitor würdet ihr empfehlen?
Gruß
Grisuhu
m
0
l
a c 94 U Grafikkarten
8. Februar 2018 08:08:33

Über HDMI 1.4 wirst du eine Auflösung von 3440x1440 nur mit 30 Hz betreiben können, während 2560x1080 mit 60 Hz möglich ist.

Mit 30 Hz kann man sich Filme anschauen, für den Office-Betrieb ist das aber extrem unangenehm. Für den Monitor mit der höheren Auflösung solltest du also ein Mainboard mit DisplayPort einplanen, oder eine entsprechende Grafikkarte.

Grundsätzlich ist die hohe Auflösung für einen Office-Rechner sehr praktisch, aber ob es dir den Aufpreis (inklusive Mainboard/GPU) wert ist, kannst du nur selbst entscheiden.
m
0
l
9. Februar 2018 13:32:49

Hi,
die erste Entscheidung ist gefallen. Es wird der hochauflösende Monitor.

Nun stellt sich die Frage nach der Graka. Sie soll möglichst leise (semi-passiv oder passiv) sein, einen Displayport haben und nicht zu teuer sein. Kenne mich da aber nicht weiter aus, außer dass zum LG wohl eine mit AMD chip besser passt??

Es gibt ja z.B. eine Radeon RX550, GCN Gen4, 2 GB GDDR5, PCIe3.0x16 mit Displayport für ca. 100 €. Gibt es z.B. von MSI, Gigabyte und Sapphire. Wäre das das richtige? Gibt es da einen Hersteller zu bevorzugen (z.B. der gleiche wie das Mainboard)? MSI und Sapphire hätten den zero-Fan-Modus.

Danke und Gruß
Grisuhu

m
0
l
9. Februar 2018 13:49:42

Grafikkarten gibt es ja wie Sand am Meer.
Sapphire Pulse Radeon RX 560D 2GD5, 2GB GDDR5, DVI, HDMI, DisplayPort, ca. 115 €
Sapphire Pulse Radeon RX 550 4GD5 (Lexa XT), 4GB GDDR5 ca. 130 €
Gigabyte Radeon RX 550 D5 2G, 2GB GDDR5, DVI, HDMI, DisplayPort (GV-RX550D5-2GD) ab € 94,30
Gigabyte Radeon RX 550 Gaming OC 2G, 2GB GDDR5, DVI, HDMI, DisplayPort (GV-RX550GAMING OC-2GD) ab € 92,39

Ist eine RX560 besser als die RX550? Sind für mich 4GB statt 2 GB entscheidend?
Daaanke!
m
0
l
a b U Grafikkarten
9. Februar 2018 14:34:00

Glückwunsch zum Monitor. Entscheidend ist vor allem WAS GENAU ist Dein Einsatzzweck? Office und Multimedia oder Gaming? Und falls Gaming, welche Spiele?
m
0
l
9. Februar 2018 14:51:54

Office und Multimedia, kein Gaming. Ich bin bisher ja auch mit der onboard Grafik gut ausgekommen.
m
0
l
9. Februar 2018 16:33:19

Ich habe übrigens ein 400W Be quiet Netzteil Straight Power 10 non modular 80+ gold. Das müsste doch die 50W Grafikkarte noch verkraften, oder?

Danke noch einmal für Rückmeldung!
m
0
l
9. Februar 2018 17:52:59

Hi,
hab mir jetzt die Gigabyte Radeon RX 550 D5 2G 2GB GDDR5 und ein 3m Lindy CROMO DisplayPort-Kabel Kabel bestellt. Ich gehe davon aus, dass das passt.

Danke für die Unterstützung.
Gruß
Grisuhu
m
0
l

Beste Lösung

a c 94 U Grafikkarten
9. Februar 2018 18:38:44

Passt, ist aber eigentlich zu teuer. In Office und Multimedia-Aufgaben ist FreeSync eh belanglos, weil deine Grafikkarte ausnahmslos immer die volle Bildfrequenz darstellen kann. Du hättest mit einer GT 1030 also Geld und Strom sparen können:

https://geizhals.de/msi-geforce-gt-1030-2gh-lp-oc-v809-...

Vom Kabel ganz zu schweigen. Hier zwei exakt gleichwertige Produkte:

https://geizhals.de/?cmp=1397763&cmp=1397823

Goldbeschichtete Kontakte für Digitalkabel sind ein albernes Gimmick ohne jeden Nutzwert. Wobei Lindy mit 27€ noch in der Unterliga der Gimmick-Abzocker spielt, man kann für Video-Kabel auch über 1000€ verlangen:

https://www.youtube.com/watch?v=Zgy5fX-VPCs
Teilen
vor 2 Minuten

Hi,
da hast Du vermutlich Recht. Ich hatte bei günstigen Kabeln geschaut und einige Berichte über Instabilitäten gelesen, bei dem lindy hielt sich das in Grenzen.

Der Monitor ist nun eingerichtet, GraKa eingebaut, vorerst per HDMI verbunden.

Ich bin soweit zufrieden und danke Euch für Eure Hilfe!
Gruß
Grisuhu
m
0
l