Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

Monitor bleibt schwarz nach Einbau einer neuen Graka

Stichwörter:
Letzte Antwort: in Grafikkarten
Teilen
22. März 2011 20:23:50

Ich habe mir heute Mittag eine Ati 5450 zugelegt. Zugegeben, nicht gerade das vielversprechendste Model für Gaming, aber da ich sie lediglich als Ersatz zu meiner leider nicht mehr ganz tauglichen 8600GT gebraucht habe, erfüllt sie ihren Zweck. Zumindest als Ersatzkarte.

Folgendes Problem:

Ich habe die alte Graka ausgebaut, die alten Treiber deinstalliert und gleich die neuen Treiber für die ATI MSI R5450 rausgesucht und installiert. PC heruntergefahren (vom Netz genommen), neue Graka eingebaut, PC wieder hochgefahren(ans Netz angeschlossen). Ergebis= Monitor bleibt schwarz (oder schaltet in den Ruhezustand).

Kann mir da jemand weiterhelfen?

22. März 2011 20:44:16

hast du an deiner Graka noch nen Fernsehr angeschlossen ??
22. März 2011 20:45:37

AMD forever sagte:
hast du an deiner Graka noch nen Fernsehr angeschlossen ??


:D  Nein. Da hängt sonst nix dran.

Ähnliche Ressourcen
22. März 2011 20:56:34

gehst du beim zocken über DVI oder HDMI oder sogar über VGA ??
22. März 2011 21:16:29

Das Problem ist, dass der Monitor nicht anspringt, wenn ich die Graka anschließe.

Ganz gleich ob ich über VGA oder DVI reingehe. :) 
Anonymous
22. März 2011 23:27:07

Mit dem Treiber hat das dann wohl wenig zu tun, wenn der Monitor schon schwarz bleibt, nachdem du den PC angeschaltet hast. Oder hast du bis zum Laden von Windows noch ein Bild?

Welche Hardware hast du denn sonst noch so 'drin?

Ins Blaue spekuliert: Ist vielleicht im BIOS (nach Reset z.B.) eine interne Grafikkarte als erste Ausgabeinstanz eingeschaltet?

Ansonsten fiele mir nur ein Defekt der Grafikkarte oder des Mainboards ein (warst du irgendwie ruppig beim Aus- oder Einbau?)

Hörst du denn, wie der PC 'richtig' hochfährt, z.B. am Windows-Startsound oder Skype-Startsound oder was auch immer?

Wie sieht es denn innen aus, wenn du bootest? Drehen sich alle Lüfter, piept das Mainboard am Anfang 'normal'?
22. März 2011 23:47:24

System:

Packard Bell BV RC415
Intel Celeron 3.2 Ghz
2GB Ram DDR 2
LC Power 420W

Im Bios ist soweit nichts verändert. Habe seit dem Entnehmen der Geforce 8600GT und der ATI 5450 nichts verstellt.
Die 8600 GT funktioniert auch weiterhin noch, wird erkannt und läuft ohne Probleme. (Lediglich neigt sie dazu, sehr stark zu überhitzen, daher der Wechsel, da mich ein passender Kühler teurer kostet als eine Neuanschaffung)


Der PC fährt nicht richtig hoch. Der Anfangs-Piep bleibt aus. Außerdem funktioniert weder meine Maus noch meine Tastatur. Hinzu kommt eben der schwarze Bildschirm im Ruhezustand.

Meinst du es liegt am Netzteil?

23. März 2011 07:39:27

Hey, wäre gut möglich das es am NT, liegt aber auch wenn nicht würde ich dir empfehlen das mal bei gelegenheit zuwechseln, bevor noch irgendwas kaputt geht.

Kannst du das Mainboard genauer benennen?
Ich weiß noch von älteren Mainboards das nicht alle Grafikkarten unterstüzt werden.

Hast du nach dem Einbau mal einen Bios Reset gemacht?
Ein Bios-Update könnte da auch noch helfen.

Zitat :
Lediglich neigt sie dazu, sehr stark zu überhitzen, daher der Wechsel, da mich ein passender Kühler teurer kostet als eine Neuanschaffung

Wieso haste dir nicht einfach 1-2 leise Gehäuselüfter eingebaut?
23. März 2011 08:29:37

Motherboard
Hersteller Packard Bell BV
Model RC415
Version PB49308003
Chipsatzhersteller ATI
Chipsatzmodel RS400/RC400/RC410
Chipsatzrevision 01
Southbridgehersteller ATI
Southbridgemodel SB600
Southbridgerevision 00
BIOS
Marke American Megatrends Inc.
Version Rio3V302
Datum 11/07/2006


Das Problem ist, dass ich nicht wirklich noch Updates finde für das alte Teil. Selbst auf der Herstellerseite scheinen sie mit neueren Modellen zu arbeiten und die alten komplett auszuschließen.
Ein Bios-Reset habe ich noch nicht gemacht. Weiß auch leider nicht genau wie das geht. :D 

Ich hatte mir einen größeren Gehäuselüfter besorgt, aber die Karte wurde trotz allem immer heißer und heißer. Und mit knapp 110° wurde es mir dann etwas zu gefährlich.
23. März 2011 08:56:07

Ich hab das mal zum Bios-Update gefunden.
http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/softwareDownloadInde...
Nur das leider 3 verschiedene Modelle angegen sind. (RS400/RC400/RC410)

Ich find auch nicht wirklich Infos zu dem Chipsatz, wenn du pech hast ist die zu neu und wird nicht mehr unterstützt.
Zitat :
Ein Bios-Reset habe ich noch nicht gemacht. Weiß auch leider nicht genau wie das geht. :D 

Hast du ein Handbuch da?
Da sollte das drine stehen und vielleicht auch eine Liste unterstützer Grafikkarten.

Zitat :
Ich hatte mir einen größeren Gehäuselüfter besorgt, aber die Karte wurde trotz allem immer heißer und heißer. Und mit knapp 110° wurde es mir dann etwas zu gefährlich.

Normal reicht das wenn die von vorne oder von der Seite etwas Frischluft bekommt, aber 110° ist doch etwas viel, soviel macht die auch nicht so lange mit.

Was haste denn fürn Gehäuse?
Kabel ausm Weg geräumt?
Wenn Kabel den Luftweg blockieren, bringt ein Lüfter auch nicht so viel. ^^
23. März 2011 09:07:46

Das wäre natürlich eine bittere Enttäuschung, würde sie gar nicht unterstützt werden.

"Das RC410-M Motherboard BIOS-Update behebt Probleme bei der Auswahl des Stromsparmodus in der Systemsteuerung."
Ob das hilft?

Ein Handbuch habe ich leider nicht griffbereit. Im Internet finde ich da leider auch kein herunterladbares.

Das Problem mit der Graka war ja, dass die darauf installierte nicht mehr richtig drehen und ich mir einen Ersatz zulegen wollte. Problem war aber, dass es keinen passenden gab. Daher die Anschaffung der Neukarte.

Kabel und Co. habe ich natürlich aus dem Weg geräumt. :D 
Anonymous
23. März 2011 13:17:53

Hast du denn mit einer anderen Karte ein Bild? Wenn du z.B. die alte Karte nochmal kurz testweise einsetzt?
23. März 2011 17:36:35

Ja, mit der alten bekomme ich ein Bild.

Kann es eventuell mit dem Monitor zusammenhängen?
Hab hier leider nur einen 15" stehen von Belinea der nur eine max. Auflösung von 1024x768 macht. (Bitte keine Fragen, warum ich die Graka bei dem Monitor benutze^^)
24. März 2011 09:10:43

ich muss mich hier mal anschleißen.. ist aber alles nochmal ne nummer älter.. im moment ist eine nvidia mx440 eingebaut die langsam den geist aufgibt... deshalb kam jetzt eine saphire radeon ran, wo genau das selbe problem wie bei coolcaine besteht, und zwar bleibt der piepton weg aber läufter der grafikkarte läuft bild bleibt komplett schwarz sprich man sieht nicht mal den bios die komponenten laden..

zum motherboard kann ich später est ewtas sagen da ich grad nur aus zufall auf dieses board gestoßen bin, aber nicht zuhause bin..

ich danke für jede hilfestellung
Anonymous
24. März 2011 10:45:58

Es ist m.E. wahrscheinlicher, daß mit der Karte was nicht stimmt, alsdaß es am Monitor läge (dem ist es egal, von welcher Karte das Signal kommt).
25. März 2011 22:49:15

Ich schätze fast die Karten sind zu neu für die alten Mainboards, vorallem aus der Übergangszeit AGP8x zu PCIe 16x.