Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

Monitor bleibt Schwarz

Letzte Antwort: in Motherboards, Chipsätze & RAM
Teilen
27. März 2011 11:57:52

Hey Leute
Ich habe mir einen Pc zusammengebaut und wenn ich ihn jetzt laufen lasse, startet er und nach ca 20sek schaltet er kurz ab und startet erneut, dann lauft er eigentlich ganz normal. Aber der Bildschirm bleibt während der ganzen Zeit schwarz.

Ich habe mal den Jumper kurz umgesetzt zum Reseten und als ich ihn dann eingeschaltet hatte, hat er dann nicht mehr abgeschaltet, aber der Bildschirm blieb schwarz und beim nächsten mal anschalten war dann wieder das gleiche wie am Anfang.

Stromkabel sind alle angeschlossen, das hab ich mehrfach überprüft. Es kommt auch kein Piepsen vom Mainboard, wenn er aufstartet.

Meine Hardware:
Asus P8P67 (B3)
Intel Core i5 2500K BOX, 3.3GHz,
Scythe SCMG-PCGH Mugen 2 Rev. B
Western Digital Caviar Blue,
Thermaltake Armor A60
Seasonic M12II-520 (SS-520GM) Bronze - 520 Watt
Sapphire HD 6950 2GB, PCI-E x16 2.0, DP, HDMI
LG CH10LS, BluRay ROM
Crucial RealSSD C300 64GB, 2.5 Zoll, SATA-3
Corsair Vengeance, 2x4GB, DDR3-1600, CL8@1.5V
Samsung SyncMaster P2450H, 24" TFT,

Wäre super wenn ihr mir helfen könnt.
Sibuno

Mehr über : monitor bleibt schwarz

27. März 2011 20:45:24

Hm.. das einzige was ich mir noch Vorstellen könnte das der Ram Probleme macht.

Probier erstmal nur 2 Module im Dual-Channel, ansonsten mal alle Laufwerke abziehen.
28. März 2011 22:28:04

Das hab ich jetzt gemacht und auch mal nur ein Modul ausprobiert, aber das hat keine Wirkung gezeigt.

Ich hab jetzt woanders auch gelesen das evtl. der RAM irgendwie nicht kompatibel ist und werde darum noch einen anderen ausprobieren, sobald ich einen anderen bekomme.
Ähnliche Ressourcen
29. März 2011 00:14:50

Ja es gibt eine QVL in der steht welcher Ram auch läuft, ich schau mal ob der drinne steht wenns inzwischen weine gibt.

Von den hier "G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit (F3-12800CL9D-8GBRL, Ripjaws-Serie)" weiß ich z.b. das sie mit dem MB laufen.

Hab grad mal geschaut und so ziemlich alle Module bis auf die "Vengeance" werden unterstützt.

http://www.asus.de/product.aspx?P_ID=Qx3PdnZI9Pq9BcIU
(Memory Support List)

Es können aber auch Module die nicht drauf stehen problemlos laufen.

Hab auch grad nochmal auf der Corsair Seite geschaut, laut denen ist der Speicher mit dem MB kompatibel.

Haste das auch mal mit nem anderen Moni/Anschluss ausprobiert oder ein anderes Kabel?
29. März 2011 10:33:03

Hmm...okay
Ich hoffe, dass ich Morgen einen anderen RAM Riegel zur Verfügung habe.

Ja hab meinen neuen Monitor mit DVI, VGA und HDMI probiert und einen alten Monitor mit VGA. Überall dasselbe Ergebnis.

30. März 2011 13:38:49

So hab jetzt kurz über Mittag einen anderen Riegel ausprobiert. Einen Patriot PVS34G1333ELK, laut deinem Link oben müssten die kompatibel sein.

Zuerst hab ichs mit einem Riegel probiert, da ist er allerdings gerade mal eine Sekunde gelaufen, hab ihn dann nochmal rausgenommen und es mit zwei probiert. Da war dann wieder dasselbe Ergebnis wie mit meinen Riegeln, also nach ca 20sek ausschalten, anschalten und weiterlaufen und kein Bild auf dem Monitor.

Habs zwar ein bisschen eilig gehabt, aber beim RAM tauschen kann man ja eigentlich nichts falsch machen.
30. März 2011 15:09:26

Teste mal bitte mit einem Modul einzeln die Speicherbänke durch, wenn du beide sorten Ram noch da hat am besten einmal das ganze mit den Corsair und wenn kein Bild kommt nochmal mit den Patriot.
30. März 2011 19:37:31

Hab jetzt mit beiden Riegeln alle Bänke durchgetestet:
Bei den grauen Bänken schaltet er schon nach ca 5sek aus und dann wieder ein und bei den blauen normal nach 20sek.
31. März 2011 00:27:39

Du hast jetzt mit einem Corsair und mit einem Patriot Module alles Bänke einzeln getestet?

Den Mugen auch nicht zufest angezogen?

Also HDD/SSD kanns ja nicht sein, da die abgezogen waren, das NT hat genügend Power, Monitor ist auch außen vor.

Eine andere Grafikkarte könnte man noch testen oder noch wieder anderen Ram, wäre natürlich auch möglich das du ein Montagsmodell erwischt hast, irgendwelche Schäden sind nicht zuerkennen?
31. März 2011 18:59:52

Ja hab alle einzeln mit beiden Modulen getestet.

Nein der sitzt fest, so das er hält aber nicht zu fest.

Ja die hab ich alle abgezogen.

Dann werde ich morgen halt noch ne andere Grafikkarte ausprobieren...Anderen Ram müsste ich jetzt erst besorgen, weil ich hab nur noch DDR2 Module hier und die werden ja sowieso nicht gehen oder?

Nein sieht alles eigentlich ganz normal und heil aus denke ich.
Aber das Problem ist, ich weiss ja nicht genau was kaputt ist, so wegen Garantie und Zurückbringen und so. Also es könnte eigentlich der Ram, das MB, die CPU, die Graka oder das NT nicht funktionstüchtig sein oder?
31. März 2011 22:10:14

Da bleibt leider sonst nicht viel über, als Stück für Stück die Teile auszuschliessen und gegebenfals mal in einem anderen PC testen, fals du die Möglichkeit hast, ne DDR2 passt nicht.

Hier ist sunne schöne Grafik. :) 
http://h-7.abload.de/img/ddrgu0c.jpg

Das sind ja alles gute Bauteile und passend abgestimmt, deswegen wirds auch nicht so einfach, Ram ist halt ein heufiges Problem.
1. April 2011 19:38:23

So, habe jetzt noch ne andere Graka getestet: dasselbe Ergebnis.

Hmm okay, das kann ich leider nicht, denn der von dem ich den Ram und die Graka habe, will nicht das ich da noch seinen Kühler und die CPU ausbaue und tausche -.-

Naja dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig als die Teile versuchen zurückzubringen...
2. April 2011 00:28:40

Hast du die vor Ort gekauft?

Sonst sollen die mal das MB, Grafikkarte und den Ram testen, die haben ja etwas mehr möglichkeiten, ist villeicht einfacher für dich. :) 
2. April 2011 15:55:59

So hab jetzt das Mainboard vorbei gebracht und im Laden haben sie dann gesehen das ein oder zwei Pins leicht verbogen sind. Der Verkäufer hat gemeint das könnte die Ursache gewesen sein...

Naja jetzt heisst das erstmal 2-8 Wochen warten -.-
2. April 2011 16:58:57

Jo das wäre gut möglich, dann drück ich dir mal die Daumen das es fix geht. :)