Windows 7: Neue Funktionen im Detail

Erstelle einen neuen Thread im Fotoreportage-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
40 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Schaut für mich nur nach ein paar kosmetischen Sachen ggü. Vista aus. Kein "classic mode" mehr = Killerargument für mich; ich will mein puritanisches Menü.
    Noch ein Argument mehr, sich für ein Downgrade zu XP bei neuer Hardware zu entscheiden.
    0
  • nimm doch einfach Sun Solaris(tm) da wirst du glücklich. Und schalte die GUI ganz aus. man kann schließlich auch per kommandozeile ins inet :P
    5
  • naja ich denke man kanns nicht jedem recht machen. Jeder hat halt andere Erwartungen. Mir persönlich gefällt das Design richtig gut.

    gruß Hitman85
    0
  • "Die Tastenkombination Win + R für "Ausführen" steht weiterhin zur Verfügung."

    Befehle wie z.B. cmd können direkt in das Suchfeld eingegeben werden...
    ...kein Win + R nötig
    0
  • sasfanSchaut für mich nur nach ein paar kosmetischen Sachen ggü. Vista aus. Kein "classic mode" mehr = Killerargument für mich; ich will mein puritanisches Menü.Noch ein Argument mehr, sich für ein Downgrade zu XP bei neuer Hardware zu entscheiden.


    Moderne Hardware braucht mehr als XP.
    1
  • Muss @sasfan etwas Recht geben...

    Nur ob das ein KO Argument ist? naja...

    Der "Classic mode" ist schon etwas feines, verwende selber seit einem Jahr Vista, der classic mode machte die Umstellung schon etwas einfacher. Mann findet alles wie gewohnt. Den Vista Mode würde ich nicht im geringsten vermissen.

    Nur bitte bitte bitte Microsoft findet eine Option diese besch**** Assistenten abzudrehen. Schön wenn man sich null auskennt, nur wenn ich den ganzen Tag damit zu tun habe dreh ich durch.

    Alleine das Verbrechen mit den Netzwerkeinstellungen!
    Was habt ihr da verbrochen... sorry anders kann ich es nicht nennen.
    Das war seit Win2000 total übersichtlich.
    1
  • Ne eigene Partition für Systemdateien find ich gut.
    Sollte sich sehr positiv auf die Performance auswirken.
    Aber mal sehen wie sich das ganze in Sachen Kompatibilität mit älteren Programmen auswirkt.Die Systemdateien werden ja noch nichtmal gemountet.
    Den Zugriff hat Microsoft also mal wieder intern auf irgendwelchen Umwegen geregelt. Weiß noch nicht, ob mir das gefallen soll.

    Von der versprochenen Entrümpelung seh ich noch nicht viel. Noch mehr sinnlose Features, noch mehr Krempel der mit irgeneinem sinnlosen Dienst geladen wird. Dafür kann ich kann ich jetzt ne Dia-Show auf meinem Desktop laufen lassen :) Schick
    Die fehlende Klassik-Version beim Startmenü find ich schade.
    Generell fand ich die XP Oberfläche allen anderen Oberflächen (Vista,Gnome,Kde,OsX)überlegen. Letztere sind mir einfach zu träge wenns um Reaktionszeit und Performance geht.
    Naja, mal schaun. Ist ja nur ne Beta ;)
    0
  • Die Enterteste in der Bildschirmtastatur ist fehlerhaft!
    Und die Aero Oberfläche ist nicht die neuste, wie sie Redmond eig. vorgeschlagen hat!
    0
  • @daimonion81

    Das ist richtig, jedoch nicht alle Eingaben werden wie unter der Run-Funktion ausgeführt.
    0
  • @fruechtetee

    Ein kleiner Grafikfehler ist in einer Beta normal. Jeder bleiben einige auch in der finalen Version drin. ;-)
    0
  • Kein Classic-Menu mehr? Ich glaub, ich spinne. Was soll diese Gängelung?
    jj
    0
  • ich hoffe das windows 7 schlanker sein wird wie vista und nicht so an der platte zieht

    20 gb für ein os sind viel zu viel
    0
  • So ein Quatsch, Downgrade. Win XP kann man auch nächstes Jahr noch ganz normal kaufen, uns sei es nicht im Laden, dann bei ebay. Ne Homelizenz kriegt man für viel kleineres Geld als ein Vista Business. Leute die jedes mal rumheulen, wenn was erneuert bzw modernisiert wird und ums verrecken nicht weg wollen vom Alten, find ich nicht gut.
    0
  • Warum soll ich die Leistung neuerer Hardware ans Betriebssystem verheizen?
    Warum soll ich auf 4 GB aufrüsten, nur das die Kiste in etwa so rennt wie unter XP mit 2GB? Und um das IO-System so schnell zu halten wie bisher brauch ich ne Velociraptor statt ner alte 74GB Raptor.

    Ja, ich nutze Vista. Aber bin sehr sehr ungern umgestiegen. Warum? 2 Gründe. Wegen dem neuen SMB2-Protokoll, um endlich das Gbit-LAN zwischen den PC's besser nutzen zu können. Der max. Durchsatz bei normalen Netzwerkfreigaben bis incl. W2K3 is nämlich ein ziemlicher Witz.
    Und als 2. Grund die Storport-Treiberarchitektur für RAID-Karten.

    Zurück zu Win 7. Schlanker wird das sicher net. Btw: Ein schlankes Vista kann man etz schon haben. Nennt sich Win 2008. Is halt "nur" teurer.
    0
  • sasfanWarum soll ich die Leistung neuerer Hardware ans Betriebssystem verheizen?Warum soll ich auf 4 GB aufrüsten, nur das die Kiste in etwa so rennt wie unter XP mit 2GB? Und um das IO-System so schnell zu halten wie bisher brauch ich ne Velociraptor statt ner alte 74GB Raptor.Ja, ich nutze Vista. Aber bin sehr sehr ungern umgestiegen. Warum? 2 Gründe. Wegen dem neuen SMB2-Protokoll, um endlich das Gbit-LAN zwischen den PC's besser nutzen zu können. Der max. Durchsatz bei normalen Netzwerkfreigaben bis incl. W2K3 is nämlich ein ziemlicher Witz.Und als 2. Grund die Storport-Treiberarchitektur für RAID-Karten.Zurück zu Win 7. Schlanker wird das sicher net. Btw: Ein schlankes Vista kann man etz schon haben. Nennt sich Win 2008. Is halt "nur" teurer.

    Also um dir entegen zukommen, was die Anforderungen für ein Betriebssystem angehen, wie war das noch gleich mit XP? Also für Win 98 se ca 128 MB Ram (SD-RAM) und ne 200 MB Festplatte! Normale VGA Grafik! und nen Pentium 100 MHz
    Schonmal von den XP Mindestanforderungen gehört?
    Die waren auch deutlich höher!
    also man sollte 512 MB Ram haben (das 4 Fache) ne 2-4 GB Festplatte (das 10-20 Fache!) nen Pentium 2 mit ca 500 MHz oder mehr wäre ratsam (auchs chon das 4 Fache)
    Die Preise fand ich für damals noch höher, auch wenn es sich um DMark Preise gehandelt hat.
    Heute bruacht man halt nen DualCore, 4 GB Ram (so teuer sind die ja, zu DDR2 Preisen, glücklicherweise nicht mehr) und ne Grafikkarte mit DX9. Sein wir mal ehrlich, wer braucht heute nen Rechner mit XP/Vista und will dann noch nichtmal spielen, und hat daher keine DX 9 Karte?
    Selbst mein alter Rechner, AMD X2 3800+ 1GB Ram DDR 333, und ne GeForce 7900GT mit ner 250 GB Platte, hat KEINE Probleme mit Vista, und da kann sich wohl keiner beschweren.
    Nun mal zu anderen Problemen oder Sagen:
    Alle sagen, VISTA HAT NUR PROBLEME MIT PROGRAMMEN
    -
    XP AUCH? zu Anfang! Wer hatte keine Treiberprobleme, mit Hardware, die nicht niegelnagelneu war. Oder Software, die in Win 98 noch lief und abe 2000 (NT) nicht mehr lief... also wirklich, alle weinen sie rum, heulen und nix geht, ja auch ich hab mal Probleme mit Hardwaretreibern und Software! oder ärger mich doof und dämlich über einige Software Probs bei MS Windows Vista. Wer Vista braucht, solls benutzen, und wer nicht der nicht. Keiner wird gezwungen umzusteigen oder das "teure" zu kaufen! Schade ist natürlich, das es kein DX10 oder höher für unter Win v6 da ist.
    Jeder sollte nach eigenem Bedenken entscheiden, ob er Vista/Win7 braucht oder nicht. Aber nur weil er es nicht braucht, sich gleich darüber zu beschweren ... Probleme gab es in jedem Betriebssystem. Nicht nur Vista ... :D
    LG
    0
  • Schade, da war jetzt keine einzige neue Funktion dabei, die mich überzeugen könnte, auf Win7 zu wechseln...nur kleine Umstellungen, optische Verschönerungen, etc.

    Da muss noch ne erweiterte Funktionalität kommen, die man auch beim Arbeiten spürt...
    0
  • Quote:
    Generell fand ich die XP Oberfläche allen anderen Oberflächen (Vista,Gnome,Kde,OsX)überlegen.

    Das war die bunte mit dem grünen Knöpfchen und mega unübersichtlich, da ist mir die Vistaoberfläche deutlich lieber.

    Quote:
    Probleme gab es in jedem Betriebssystem. Nicht nur Vista ... :D

    Windows ME nicht zu vergessen :D


    Bezüglich Windows 7, solange die Milchglasoptik deaktivierbar ist ist alles okay, wenn dann noch mehr Performance drin ist und weniger Dienste die ich nach der Installation deaktivieren muss, ist doch an sich alles okay, Kompatibilität wird ja die gleiche sein wie bei Vista, daher sollte es ja keine Probleme geben.

    Und so nebenbei an fehlenden Treibern ist nicht MS schuld, Hersteller XY der keine neuen Treiber für alte Geräte schreiben will und stattdessen lieber neue Geräte verkaufen will ist dafür zuständig.
    0
  • Ich bekomme langsam das Gefühl, dass die Leute nur Angst haben sich mit etwas neuem zu beschäftigen. Das ist wie in einer Firma... Wird ein neues EDV-System eingeführt schreien erstmal alle... aus Prinzip! Läuft es aber dann, möchte keiner mehr die neuen Optionen missen.

    Win95/98/2k Taskbar schön und gut... aber die W7 Taskbar ist in Sachen Usability einfach genial!

    Also lasst mal das Alte alt sein :)
    0
  • @Taxi
    Das sehe ich auch so. Sicher, Vista war gewöhnungsbedüftig, doch jetzt komme ich sehr gut zurecht. Ich weiß ja nicht wieviele tausend mal am Tag, manche ihre Netzwerkeinstellungen ändern?! O.O

    Ansonsten hat man sich bei W7 wohl viele Gedanken über die Bedienung gemacht - was ja bei Vista immer bemängelt wird - trotzdem geht das Gemecker los. Manche sind unmöglich.

    Was das Verlangen nach neuen, bahnbrechenden Funktionen angeht, welche sollten das denn sein? Was ist denn das, was sich jeder Windowsanwender wünscht? Hat das schonmal jemand formuliert?
    Bis jetzt schreit man doch nur nach mehr Funktionen, nennt aber keine.
    0
  • tonictrinkerIch weiß ja nicht wieviele tausend mal am Tag, manche ihre Netzwerkeinstellungen ändern?!


    Der normale DAU wird sicher nie etwas da ändern, und in Firmen darf das ja auch normal keiner machen außer der Admin, und als Admin hab ich die Nase voll von den ganzen Assistenten.

    Sicher wird Microsoft die nicht entfernen da die breite Masse nicht so viel Ahnung hat. Nur eine Option diese über eine GP zu deaktivieren wäre echt schön.
    0