Anmelden / Registrieren

Praxis: Windows-7-Installation von USB-Stick booten

Praxis: Windows-7-Installation von USB-Stick booten
Von
Windows 7 auf einem USB-Zwerg bringen

Wie installiert man das Windows-OS auf einem Notebook oder Netbook, wenn dafür das DVD-Laufwerk fehlt? Tom's Hardware zeigt, wie man die Daten von einer Microsoft-DVD so auf einen USB-Stick transferiert, dass er die Windows-7-Installation bootet.

Ist der von Microsoft vorgesehene Vertrieb eines Betriebssystems auf einer drehenden Scheibe noch zeitgemäß? Schließlich werden flache Notebooks und nahezu alle Netbooks bereits ohne mechanischem DVD-Laufwerk ausgeliefert. Wie will man dann in den Genuss des neuen Windows 7 kommen, wenn man keine vernünftige Installationsmöglichkeit hat? Geht es auch von einem anderen Medium wie beispielsweise einem USB-Stick?

Die Antwort lautet ja - und Tom's Hardware erklärt in folgender Anleitung, wie man einen solchen USB-Stick mit der Windows-7-Installation anfertigt. Rein rechtlich ist der Besitz eines DVD-Datenträgers nicht mehr unbedingt Voraussetzung für eine Nutzungslizenz. Schon bei Vista kann man sich das Betriebssystem vom Microsoft-Server herunterladen sofern man für die jeweilige Lizenz bezahlt. Natürlich gibt es auch die gute alte DVD als Option. Nur bei USB-Sticks kommt Microsoft momentan nicht in die Gänge.

Folgende Anleitung wendet sich an alle Anwender, die im Besitz einer gültigen Windows-7-Lizenz sind und diese als DVD beziehungsweise als brennbares ISO-Image vorliegen haben. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie man diese auf einen USB-Stick mit 4 GB (oder höhere Kapazität) überträgt, der dann obendrein bootfähig ist. Dann steht einer Installation auf einem Mobil-PC ohne DVD-Laufwerk nichts mehr im Wege.

Weiter Weniger
Alle 17 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • aimr , 18. August 2009 18:40
    Gute Anleitung, gefällt mir =D

    PS: ist es möglich den gesamten Artikel am Stück zu drucken (Druckbare Version)?
    Ich konnte dies bisher nur Seitenweise...
  • matzilein , 18. August 2009 20:00
    copy & paste ;)  super windows funktion:p 

    nee im ernst. super anleitung "brenne" das gerade auf ne sd karte. laut bios einstellungen soll das auch funktionieren.

    wenns klappt werd ichmir mit eurer anleitung mal ne pdf machen...mit dem alter wird man schließlich immer älter und vergesslicher.
  • fbd1788 , 18. August 2009 20:16
    Copy und Paste funktioniert leider nicht - zumindest nicht wenn man es unter XP macht. Dort brauch man die bootsect.exe in der jeweiligen XP Version (32bit oder 64bit) um den MBR auf den USB Stick zu schreiben.
  • fbd1788 , 18. August 2009 20:17
    .
  • aimr , 18. August 2009 20:22
    ich glaube das Copy-Paste war eher auf mein post bezogen ;) 

    naja bei anderen Seiten (Computerbase.de) zB gibts bei jedem Artikel ne Druckbare Version :D  praktisch wenn man zB ne Anleitung als PDF aufm Stick haben will...
  • matzilein , 18. August 2009 20:37
    jo das bezog sich eher auf das text aus dem beitrag kopieren :D 

    so dann sollten die chefs sich mal deinen beitrag durchlesen und die funktion einbauen. sowas kann ja nur die user an eine seite binden.
  • masamune , 19. August 2009 07:52
    Warum das ganze mit dem (kostenpflichtigen) UltraISO wenn Windows (ab Vista) das schon von Haus aus kann? Mit Diskpart kann ich eine bootbare Partition auf dem Stick anlegen und die Dateien von der iso einfach drauf kopieren.

    Einfach "windows 7 von usb stick installieren" in google hauen und man findet dutzende Anleitungen dazu...
  • matzilein , 19. August 2009 10:26
    masamuneWarum das ganze mit dem (kostenpflichtigen) UltraISO wenn Windows (ab Vista) das schon von Haus aus kann?


    weil vielleicht nicht jeder vista hat????
  • Jonathan Hart , 20. August 2009 12:59
    Gute Anleitung!
    Aber:
    "...mechanischem DVD-Laufwerk..."
    Gibt es etwa auch nicht-mechanische Laufwerke?
    Das Attribut 'mechanisch' ist schlichtweg überflüssig.
  • cuto8 , 21. August 2009 09:02
    aimrist es möglich den gesamten Artikel am Stück zu drucken (Druckbare Version)?

    Würde ich auch begrüßen, zumal z.B. auf Seite 3 neben dem Bild noch ganze DREI Zeilen Text stehen!
  • Kriescher , 23. August 2009 10:36
    Hallo hat jemand ne ahung warum der fehler die Datei txtsetup.sif ist beschädigt oder Fehlt kommt wenn ich Windows XP mit dem Stick installieren möchte?
  • siggy_thg , 26. August 2009 10:11
    Jonathan HartGute Anleitung!Aber:"...mechanischem DVD-Laufwerk..."Gibt es etwa auch nicht-mechanische Laufwerke?Das Attribut 'mechanisch' ist schlichtweg überflüssig.


    Hi, man kann auch ein DVD-Laufwerk emulieren, da ist es ein nicht-mechanische LW. :) 

    Gruß
    Siggy :hello: 
  • snooze , 30. August 2009 18:13
    "Mit UltraISO wird zunächst das Abbild von Windows 7 gesucht und eingeladen."
    Eingeladen? - Zur Windows 7 Geburtstagsfeier vlt.?

    Man kann Dateien laden oder einlesen - einladen tut man allerdings nur zu einer Feierlichkeit o.ä. ;) 
  • Anonymous , 16. Oktober 2009 11:41
    wie lang hat denn das abbild zu schreiben bei euch gedauert?
    des dauert jetzt schon ewig lang...mag langsam nicht mehr^^
  • stevez , 10. Juni 2010 17:12
    stimmt eigentlich - warum verkauft MS Windows 7 nicht auf einem bearbeiteten Flash-Speicher? So teuer sind die mittlerweile wirklich nicht - und sind ein vielfaches schneller als eine Scheibe!
  • Blubber12@guest , 16. März 2012 15:23
    Wo ist denn nun die Anleitung, ich find hier nur die Einletung
  • muvimaker , 28. Januar 2014 11:21
    An alle "Grammatikexperten": Schaut lieber auf Eure Schreibweise, dann meckert über den Artikelverfasser. Selbstverständlich kann ich Dateien "einladen", ich lade ja auch Ware in einen LKW ein. Die Verwendung von "einladen" auf einen Dateiladevorgang bezogen ist allerdings kein besonders guter Schreibstil. Zum "mechanischen" Laufwerk: Hier wäre vielleicht "physisch" der bessere Ausdruck, obwohl man dann wieder über das Fremdwort diskutieren könnte. Ein wirklich schwerer Fehler findet sich jedoch in der Überschrift: Windows 7 bringt man auf "einen" und nicht "einem" Zwerg. Das könnte der Verfasser schon korrigieren, zumal er offenbar diese Postings liest.