Arbeiten mit Windows: 10 Tipps und Tricks

Über den Autor
Erstelle einen neuen Thread im Fotoreportage-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
18 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Stefan0875
    Zitat:
    Ein Screenshot des gesamten Monitors wird mit der Tastenkombination [STRG] + [Druck] erstellt, der ebenfalls in der Zwischenablage zur weiteren Verwendung bereit gehalten wird.


    Reicht da nicht ein einfacher Druck auf die "Druck" Taste ohne eine weitere Taste?
    1
  • holgiheftig
    Die zeichenkette um beim starten des Windows explorers auf "computer zu gelangen ist überflüssig.
    Man braucht nur eine Verknüpfung von Computer zu nutzen anstatt vom Explorer.
    0
  • Anonymous
    Das mit der Fensterverschiebung ist ja schon mal ganz vorschrittlich. Leider gabs sowas bei Apple schon lange.. Ich würdemich mal über wenigstens 4 glaich ausgerichtete Fenster freuen. Sprich in jeder Ecke des desktops Eins in gleicher Größe. Frag mich was daran so schwer ist^^
    -2
  • Anonymous
    Nunja, den Bildschirm kopieren... Es gibt von MS bei Win 7 das so genannte Snipping Tool - deutlich praktischer als diese antiquierte Methode. ;)
    -5
  • holgiheftig
    robnnNunja, den Bildschirm kopieren... Es gibt von MS bei Win 7 das so genannte Snipping Tool - deutlich praktischer als diese antiquierte Methode.

    Das snipping tool steht doch im Text!
    Jedoch finde ich tastenkombinationen weit praktischer!
    1
  • ConquerorOfMankind
    "psr" ist praktisch, davon hab ich bisher noch nicht gehört. Danke für den Tipp.
    0
  • I-HaTeD2
    doller12194Das mit der Fensterverschiebung ist ja schon mal ganz vorschrittlich. Leider gabs sowas bei Apple schon lange.. Ich würdemich mal über wenigstens 4 glaich ausgerichtete Fenster freuen. Sprich in jeder Ecke des desktops Eins in gleicher Größe. Frag mich was daran so schwer ist^^


    Das vermisse ich bei Windows und KDE auch irgendwie. Für Bilder und Videos wäre das wirklich praktisch - gut wäre auch wenn man mehrere Dateien gleichzeitig öffnet diese so gruppiert werden.
    0
  • franz0501
    Die Tipps und die Kommentare passen zueinander, beide haben Einsteigerniveau und passen wenig zu dieser Webseite.
    1
  • kevchen
    Fenster anordnen... WinXP: alle Fenster in der Taskleiste anwählen (mit STRG), Rechtsklick, Übereinander... nebeneinander... wie man will (bei 4 Fenstern ist alles gleich groß und in jeder Ecke eins) selbst ausprobiert.
    Ob es bei Vista oder 7 geht weiß ich nicht.

    Gruß
    0
  • holgiheftig
    Also die erweiterung in Win 7 zur füllung einer Hälfte des Bildschirms finde ich schon nützlich.
    z.b. bei copy & paste von einem fenster ins andere.
    Jedoch mach ich es seltener per tastenkombination, sondern meist per maus: einfach das fenster mit der maus bewegen und dabei mit der maus gegen den bildschirmrand fahren und loslassen.
    0
  • johannes_franke
    holgiheftigDie zeichenkette um beim starten des Windows explorers auf "computer zu gelangen ist überflüssig. Man braucht nur eine Verknüpfung von Computer zu nutzen anstatt vom Explorer.

    Schön ist aber bei dem Tipp, dass die Änderung des Shortcuts sich auch für die Tastenkombination Windows-Key + E auswirkt, d.h. jeder so gestartete Explorer zeigt dann auch zu Beginn gleich die Laufwerke. Prima! Habe ich jetzt schon lange gesucht... Danke THG!

    Kleiner Gag von Microsoft noch zur Ergänzung des Fenster-Handlings: wenn man nur das aktive Fenster sehen und alle anderen vorübergehend minimieren möchte, kann man das gewünschte Fenster "schütteln", also einfach an der Titelleiste schnell hin- und herbewegen. Nach kurzer Zeit werden alle anderen auf die Taskleiste verbannt. Nochmaliges Schütteln holt alle Fenster in der ursprünglichen Reihenfolge zurück.
    Hat sich Microsoft bei verzweifelten Benutzern abgeschaut, die das wohl intuitiv gemacht haben, wenn ihnen zu viele Fenster offen waren ;o)
    0
  • holgiheftig
    ja das schütteln ist in der tat ne ulkige funktion. was auch neu ist, ist das man ein vollbild-fenster nun mit der maus an dem oberen fensterrahmen einfach "losreissen" kann. man braucht also nicht mehr auf das knöpfchen "verkleinern" zu drücken sondern kann ein vollbild-fenster einfach auf seite schieben.
    0
  • fffcmad
    Lol. Schon mal Doppelt auf den oberen Fensterrand geklickt?
    Das Verschieben nach oben und das automatishce Maximieren macht mich wahnsinnig, weil absolut uebrfluessig. Was geht schneller: Doppelklick oder nach oben schieben?

    Also: Screenshot geht per "Druck"-Taste. Screenshot nur vom aktiven Fenster geht per "ALT" + "DRUCK".
    0
  • Anonymous
    - Fuer die ganzen Suspend-, Shutdown-, Reboot- und noch viele andere Spielereien gibt es schon seit NT-Zeiten die Sysinternals.

    - Fuer Fullscreen-Screenshot braucht's afaik nicht die Strg-Taste. Da sollte die Druck-Taste alleine reichen.

    - Statt der kryptischen ::{20D04FE0-3AEA-1069-A2D8-08002B30309D} Ergaenzung lassen sich haeufig genutzte Ordner auch anheften, sind dann jedoch erst ueber den zweiten Klick erreichbar.
    0
  • holgiheftig
    Anonymous sagte:
    Lol. Schon mal Doppelt auf den oberen Fensterrand geklickt?
    Das Verschieben nach oben und das automatishce Maximieren macht mich wahnsinnig, weil absolut uebrfluessig. Was geht schneller: Doppelklick oder nach oben schieben?


    Zum maximieren nutze ich doppelklick auf den oberen fensterrand!

    Ich meinte aber:
    Zum verschieben eines maximierten fensters ist nun kein doppelklick mehr nötig um vor dem verschieben die "maximierung" aufzuheben.
    0
  • chaot1974
    *lol*

    Hier sind die Kommentare ja hilfreicher, als der Artikel.
    Das mit dem Schütteln ist cool.
    Und dank euch kann ich jetzt auch ein Fenster verschieben, ohne daß es sich auf dem ganzen Bildschirm breitmacht... *g
    0
  • Anonymous
    Shutdown /t 180 wird zumindest unter meinem Win 7 als 180 Minuten und nicht 3 Minuten (180 sekunden) interpretiert.

    Hilfreich wenn man dann weiß, das mit einem shutdown/a der shutdown abgebrochen werden kann.
    0
  • Farbregler
    Warum blendet mein Windows die GUID bei der Ordnererstellung nicht aus? Habe alle kryptischen Zeichen im Ordnernamen?

    Weiß das jemand?

    Eine Alternative wäre die Erstellung einer Verknüpfung mit folgendem Ziel:

    'C:\Windows\explorer.exe shell:::{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}'

    Trotzdem würde ich zu gerne wissen warum beim Erstellen des Ordners die Zeichen nicht ausgeblendet werden...
    0