Fractal Design: Modulare Edison M-Netzteile mit 80 Plus Gold

Fractal Designs neue Netzteilserie soll mit einem 80-Plus-Gold-Zertifikat für sämtliche Modelle überzeugen, die zudem der aktuellen ATX-2.4-Spezifikation entsprechen und ein teilmodulares Kabelmanagement mitbringen.

Punkten möchten die Schweden auch durch eine hohe Spannungsstabilität: Die Abweichung auf der +12-V-Schiene soll bei maximal zwei Prozent, die der kleineren Spannungen bei höchstens drei Prozent liegen. Die 12V-Restwelligkeit wird mit unter 50 mV angegeben. Schutzschaltungen greifen im Falle von Überstrom, Überspannung, Unterspannung, Überlast, zu hohen Temperaturen und Kurzschlüssen.

Im Inneren des Netzteils setzt der Hersteller auf einen Mix aus japanischen Elektrolytkondensatoren sowie japanischen und taiwanesischen Polymerkondensatoren.

Sämtliche Edison M-Netzteile verfügen über ein mit 70 cm überdurchschnittlich langes 12V-ATX-Kabel zur Stromversorgung der CPU, was gerade Nutzer von großen Gehäusen erfreuen dürfte.

Insgesamt werden vier Modelle mit 450, 550, 650 und 750 Watt angeboten, wobei die einzelne 12V-Schiene mit 37, 45, 54 und 62 Ampere belastet werden kann. Die Preise für das Quartett bewegen sich zwischen knapp 80 und 120 Euro.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar