FSP: Ultrakompakte 60W-Netzteile für den USB-C-Anschluss

5, 9, 12, 15 oder 20 Volt bei drei Ampere - und somit 60 Watt maximale Leistungsabgabe - können die beiden USB-Netzteile für das heimische Wechselstromnetz bereitstellen.

Angeschlossen werden können alle Geräte, die ihre Strom- oder Ladeversorgung über einen USB-Typ-C-Stecker erhalten – das kann von der Set-Top-Box über das Smartphone bis hin zum Einplatinen-Minirechner á la Raspberry alles mögliche sein.

Mit lediglich 9,2 x 7,73 x 2,54 cm soll das FSP060-D1AR4 das derzeit dünnste Netzteil mit Kaltgerätestecker (Typ C14) sein, das aus Wechselspannungen von 100 bis 240 Volt bei zwei Ampere mit 47 bis 63 Hz die oben genannten Gleichspannungen mit bis zu drei Ampere herstellt.

Das FSP060-D1BR4 ist bis auf den Anschluss ans Stromnetz baugleich – hier kommt die "Kleeblattkupplung" vom Typ C6 zum Einsatz.

Angesichts der identischen Abmessungen ist das D1BR4 für seinen Steckertyp nicht rekordverdächtig – beide kommen aber auf eine hohe Leistungsdichte von 6,01 Watt/in³.

Ein Schutzleiteranschluss - anscheinend in den USA und anderen Teilen der Welt der Rede wert - soll für mehr Sicherheit sorgen.

Preise und Verfügbarkeitsdaten wurden nicht genannt.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • samserious
    Ein hochwertiges USB-Netzteil, eine schöne Idee. Bis ich auf ein Handy mit USB-c umsteige, muss dann eben solange noch mein Meanwell GS60a05 mit USB-Hub herhalten..
    0