Fujitsu Celsius M740: Upgrade mit Intel Xeon E5-2600 v4

Bis zu 36 Monate sollen die Rechner der Serie Celsius M740 im harten CAD- oder CAE-Einsatz, bei Bild- und Videobearbeitung sowie in Gesundheitswesen und Forschung dauerhaft laufen können.

So lange hält Fujitsu auch entsprechende Ersatzteile vor, damit auch langfristige Projekte auf einem konsistenten Maschinenpark abgewickelt werden können.

Die neueste Generation bekommt jetzt ein Upgrade auf Intels Prozessorfamilie Xeon E5-2600 v4. Dazu kommen dann je nach Bestückung bis zu 256 Gigabyte DDR4-RAM.

Für die angesprochenen, grafikintensiven Aufgaben stehen mehrere Grafikkarten bis hin zu Nvidias Business-Topmodell Quadro M6000 zu Auswahl.

Dazu kann die Maschine über sieben PCIe-Slots erweitert werden. Außerdem gibt es zwölf Laufwerkseinschübe, die teilweise durch die Frontwand mit neuen Festplatten bestückt werden können. 

Laut Fujitsu sollen die Celsius-M740-Workstations eine Betriebsgeräusch von maximal 20 dB haben und damit spätestens im Rahmen normaler, auch leiser Arbeitsumgebungen nicht wahrzunehmen sein.

Die Fujitsu-Serie Celsius M740 soll über die einschlägigen Vertriebskanäle zu Preisen ab 1799 Euro erhältlich sein.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar