Futuremark und Nvidia legen Streit bei

Ein Bild des Friedens vermitteln dieser Tage der Benchmark-Spezialist Futuremark und Grafikchiphersteller Nvidia. Zwischen beiden Unternehmen war der Ton in der jüngeren Vergangenheit etwas rauer geworden, als offenbar wurde, dass Nvidia aktuelle Treiberversionen für GeForce-Grafikkarten mit speziellen "Optimierungen" für den verbreiteten 3DMark03 ausgestattet hatte.

Diese opferten Bildqualität zugunsten von Frameraten und stellten so den Anschluss an die High-Speed-Radeons des Konkurrenten ATi wieder her. Nach einigem Hin und Her einigte man sich nun darauf, dass ja alles nicht so gemeint gewesen wäre und der offenbare Speed-Hack Nvidias in Wirklichkeit nichts anderes als eine Optimierung, wie sie auch für manche Games vorgenommen wird.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar