Samsung Galaxy Gear: Tizen OS statt Android

Die erste Smart Watch von Samsung, die auf der vergangenen IFA in Berlin vorgestellte Galaxy Gear nutzt bis jetzt eine stark angepasste Variante des Google Betriebssystem Android. Auf den nachfolgenden Versionen, der Gear 2 und die Gear 2 Neo, die  zum Auftakt des MWC in Barcelona präsentiert wurden, ist dagegen Tizen OS als Betriebssystem installiert, das zusammen mit Intel entwickelt wird und wie Android auf einem Linux-Kernel basiert. Nun will der Hersteller jedoch auch die erste Galaxy Gear auf Tizen OS umstellen.

Technisch sind die sich die Uhren sehr ähnlich. In beiden Fällen wird ein 512 MB großer Arbeits- sowie ein 4 GB großer Datenspeicher verbaut, die Verbindung zu einem Smartphone wird mit Hilfe von Bluetooth 4.0 bewerkstelligt und das 1,6"-Display besitzt eine Auflösung von 320 x 320 Pixel. Unterschiede gibt es beim Prozessor, der zwar in beiden Fällen einen einzelnen ARM-Cortex-A9-Kern besitzt, bei der ersten Galaxy Gear ist dieser jedoch nur mit 800 MHz getaktet, während er bei der zweiten Version mit einer Geschwindkeit von 1 GHz zu Werke geht.

Dementsprechend sollte eine Umstellung des Betriebssystems kein zu großes Problem sein. Nach Informationen von Techradar steht lediglich die Funktion WatchON, mit der die Galaxy Gear in eine Fernbedienung für den Fernseher verwandelt werden kann, wird steht offenbar nicht zur Verfügung. Dafür soll sich Akku-Laufleistung verbessern. Wann die Uhren mit dem neuen Betriebssystem beglückt werden scheint allerdings noch nicht festzustehen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar