Samsung Galaxy Note 7 wird mit neuem Akku aufgefrischt

Mit dem Galaxy Note 7 hat Samsung im vergangenen Jahr ein Desaster erlebt: Das im August vorgestellte Flaggschiff musste aufgrund von überhitzenden und in seltenen Faällen brennenden Akkus unmittelbar nach dem Verkaufsstart wieder vom Markt genommen werden.

Nun hat sich der Hersteller anscheinend dazu durchgerungen, die bereits produzierten Note 7 doch noch in den Verkauf zu bringen - und zwar unter dem Stichwort "Refurbished", also "Generalüberholt".

Die Koreaner werden die bereits produzierten Smartphones - es soll sich um rund drei Millionen Geräte handeln - mit einem neuen Akku versehen, der nun über eine Kapazität von 3000 bis 3200 mAh verfügt. Ursprünglich wurde das Note 7 mit einem 3500 mAh großen Energiespeicher ausgestattet.

Allerdings scheinen die runderneuerten Geräte den Märkten in Entwicklungsländern - vornehmlich Indien - vorbehalten zu bleiben.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
    Dein Kommentar
  • sp_api
    Wie viele Megatonnen Sprengkraft wird dieser Akku haben?
    0
  • Flankeinstein
    Und im Flieger werden die netten Begleiter auch ansagen dass bitte Note7 ausschalten, ABER die refubished Version darf an bleiben xD
    1