Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Gehäuses und Eingabegeräte

Alienware M17x R3: Gaming-Bolide mit Sandy Bridge
Von

„Leichter“ Mag-Alloy Koloss

Bei einem Gewicht von 4.309 Gramm (Netzteil: 814 Gramm) von leicht zu sprechen, das klingt sicher merkwürdig. Aus mehreren Gründen ist das M17x R3 jedoch ganze 1,19 Kilogramm leichter als sein Vorgänger M17x R2 (5.500 Gramm). Ursächlich hierfür sind die leichte Samsung SSD mit 55 Gramm statt zweier 2,5-Zoll HDDs. Punkt zwei ist die Single-GPU statt einer Crossfire-Lösung aus 2 x ATI HD 4870. Damit entfällt ein schwerer Kühlkörper/Lüfter. Punkt drei ist der Umstieg auf Mag-Alloy (Magnesium Verbundwerkstoff). Dieser ist leichter als das vormals verwendete eloxierte Aluminium. Die Soft-Touch-Lackierung verhindert Fingerabdrücke, macht das Gerät griffiger und soll abriebfest sein.

Trotz der Abmagerungskur ist der 17-Zoller ungemein stabil und verwindungsfest. Kleine Schwächen entdecken penible Tester an der glatten Kunststoff-Bodenplatte. Die zwei Lüfter-Öffnungen geben auf Druck deutlich nach. Mittig um die silberne Plakette hallt die Fläche beim Auftreffen der Finger klapperig. Der Grund: Nach dem Lösen von zwei Schrauben (unter dem Akku) kann die komplette Bodenplatte abgehoben werden. Sie ist also nicht überall starr mit dem Chassis verschraubt.

Perfekt mit W-A-S-D zocken

Nicht nur Profi-Zocker brauchen ein gutes Feedback auf der Tastatur. Die gummierten und daher griffigen Tasten gefallen sowohl beim Druckpunkt als auch beim Anschlag. Der Tastenhub hat fast schon Desktop-Niveau. Perfekt? Leider nicht. Die Tastatur gibt im Bereich des Nummernblocks und der WASD-Tasten bei Druck nach. Besonders wenn kräftig in die Tasten gehauen wird, macht sich das Nachgeben des Tastenuntergrundes qualitätsmindernd bemerkbar. Weniger penible Spieler werden sich daran aber schnell gewöhnen. Speziell die beleuchteten Tasten (AlienFX) erleichtern das Tippen für Nicht-10-Finger-Blindschreiber deutlich.

Das Touchpad hat eine glatte Fläche mit geringem Reibungswiederstand. Die Präzision des Multi-Touch Pads (Synaptics Touchpad V7.4) ist überzeugend, wir erleben kein Hakeln und keine Verzögerungen. Bewegungen und Gesten werden bei leichter Berührung sofort umgesetzt.

Perfekt sind die Maustasten. Zügiges Klicken macht mit dem deutlichen Tastenweg und dem knackigen Druckpunkt nicht nur Spaß, auch das Nebengeräusch ist gering. Die Tasten sind weich eingehangen und sorgen für ein ermüdungsfreies Aufrücken.

Ihre Reaktion auf diesen Artikel