GDDR6: SK Hynix zeigt ersten 1-GB-Chip für Nvidias Volta-GPU

Schon länger halten sich Gerüchte, dass Nvidia bei seiner kommenden Volta-GPU auf ein neues Speicherformat setzen könnte: Gerüchten zufolge soll auf den entsprechenden Grafikkarten GDDR6-Grafikspeicher verbaut werden. Nun hat SK Hynix auf der GPU Technology Conference (GTC) im kalifornischen San Jose erstmals einen Wafer gezeigt, der aus GDDR6-Speicherchips besteht.

Die Speichermodule mit einer Kapazität von einem Gigabyte sollen bereits für die kommenden Nvidia-Karten gedacht sein, mit denen Anfang des kommenden Jahres gerechnet wird. Im zweiten Quartal 2018 sollen schließlich GDDR6-Chips gefertigt werden, die eine Speicherkapazität von zwei Gigabyte bieten.

Die GDDR6-Speichermodule sollen eine ähnliche Performance wie HBM2-Speicher aufweisen, im Vergleich zu GDDR5-Speicher sinkt jedoch die Betriebsspannung der Chips von 1,55 auf 1,35 V. Außerdem ist die Fertigung des Grafikspeichers deutlich einfacher als der vom AMD genutzte HBM2-Speicher: Aufgrund von Lieferengpässen sollen weniger als 20.000 der kommenden AMD-Vega-Karten zum Marktstart zur Verfügung.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
5 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Pinnacle Ridge
    Zitat:
    Die GDDR6-Speichermodule sollen eine ähnliche Performance wie HBM2-Speicher aufweisen

    Alternative Fakten?
    0
  • derGhostrider
    Das ist nur eine Frage der herangezogenen Werte für den Vergleich.

    Und, wenn man sich HBM1-basierende Karten anschaut: Was hat es im Mainstream gebracht? Wenig.
    OK, liegt auch daran, dass aus Kostengründen die Anzahl der Speicherstapel gerung gehalten wurde.
    Doch AMD hat nun bei HBM2 die Zahl der Speicherstapel halbiert, da der Speicher schneller wurde. -.-
    "Wir hätten einen Vorteil durch die Technik, sparen aber lieber." - das ist nicht gerade das, was man sich als Kunde erhofft, wenn soviel über den neuen schnellen Speicher geschrieben wird.

    Letztendlich wird GDDR6 "genügend" Bandbreite liefern - und sei es durch die pure Masse an Chips. Die Latenz wird "hinreichend" sein.
    Einige Benchmarks werden vermutlich zeigen, dass HBM2 Latenzvorteile bringt. Und?
    Wenn man eine Graka kauft, dann geht es um Dinge wie FPS, Frametimes, Leistungsaufnahme, Lautstärke.
    Wenn alles passt mit Speichertyp A, dann ist es doch recht irrelevant, dass es nicht der "theoretisch bessere Speichertyp B" ist.
    0
  • Pinnacle Ridge
    Warum soll das eine Frage der herangezogenen Werte sein?
    Die Aussage im Artikel ist nachweislich einfach rein technisch falsch!

    Ob AMD die Stacka auf 2 reduziert hat ist nicht bekannt, ich halte es aber eher für unwahrscheinlich.
    Die kleine Vega-GPU hat 2 Stacks, es kommt aber noch mindestens eine größere die auch 4+ Stacks haben könnte.
    0