Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Benchmarks: Aliens Vs. Predator (DX11)

Nvidias GeForce GTS 450: GF106 löst G92 ab
Von , Chris Angelini

Indem wir uns nun den DirectX-11-Spielen zuwenden, verlieren wir die Möglichkeit, auch die älteren Karten GeForce GTS 250 und Radeon HD 4850 in den Vergleich mit einzubeziehen. Sie können die neuen Effekte nicht darstellen und liefern damit Ergebnisse, die nicht vergleichbar sind.

Doch auch hier findet sich die GeForce GTS 450 durchweg am Ende der Tabelle wieder. Überhaupt werfen die Ergebnisse eine weitere Frage auf: Wie sinnvoll ist eine DirectX-11-Karte im Mainstream-Segment, wenn ihre Performance in unspielbare Bereiche absinkt, sobald DirectX 11 aktiviert wird? Nvidia empfiehlt, zum Testen dieses Titels die Textur- und Schattenqualität herunterzusetzen, DX11 Advanced Shadow Sampling abzuschalten und somit nur Tesselation aktiviert zu lassen. Uns interessierte aber die höchste spielbare Auflösung, wenn all diese Features, von denen AMD und Nvidia gleichermaßen immer wieder schwärmen, aktiviert sind. Offenbar braucht man mindestens eine GeForce GTX 460 mit 768 MB oder einer Radeon HD 5770 um 1280 x 1024 flüssig spielen zu können.

Alle 32 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • aarfy , 13. September 2010 06:27
    Willst du die GTS 450 oben sehen musst du die Tabelle drehen..

    Enttäuschend muss ich sagen - rettend könnte sich nurnoch eine überragende Leistung im OC darstellen - sonst ist das eine Karte die ich mir nie einbauen würde. (zumindest für diesen Preis)

    Das Fazit triffts - wenns Geld sehr knapp ist lieber ne 5770 oder eine GTS 250 - sonst eher eine 460 kaufen.
  • FormatC , 13. September 2010 07:56
    Für unter 100€ wäre es ein Angebot, für den angestrebten Preis ist es allerdings eine Frechheit. Für 129€ bekommt man eine gebrauchte GTX 275 bzw. eine nagelneue HD5770. Failed.
  • Anonymous , 13. September 2010 08:08
    Ich gestehe, hätte da mehr erwartet !

    Dachte eigentlich das die GTS450 es schafft knapp an die Leistung einer HD5770 heran kommt, so
    bleibt es wohl der noch angekündigten GTS455 vorbehalten. Enttäuschend auch, dass die
    Karte die alte GTS250 nicht hinter sich lässt. Auch beim Stromverbrauch hätte ich mehr erwartet,
    zumal die Karte kaum Leistung hat im Vergleich zur Konkurrenz .

    Wenn die Karte nicht gewaltig im Preis singt ( zzt. bei knapp 140€ ), ich meine unter 100€ wird
    es wohl kaum Abnehmer dafür geben. Die günstigste GTX460 gibt es schon weit unter 150€ und
    wäre somit die bessere Wahl ;) 
  • fragger , 13. September 2010 08:09
    Ich finde es echt beeindruckend, wie gut sich Heutzutage noch die G92(b) Karten schlagen. Meine alte 9800 kann jedes Spiel in FullHD bei mittleren Details flüssig auf den Schirm bringen und hat mich vor über 2 Jahren beim super-Sonderangebot vom Conrad Grabbeltisch 99€ gekostet...

    Dagegen ist die GTS450 ne Frechheit... Ich denke, der wahre (und würdige) Nachfolger der g92 Karten werden die gf104 Karten sein.
  • Derfnam , 13. September 2010 08:15
    Singende Preise gibt es nicht mehr, Doc, seit die Plus-Werbung eingestellt wurde :D 
  • Anonymous , 13. September 2010 08:54
    LoL und Danke @Derfi, hab durch Dich nun einen 10ner gewonnen :bounce: 
  • Derfnam , 13. September 2010 09:24
    Ein SLI macht, wenn die Preise sich denn mal nivelliert haben, durchaus Sinn:
    http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2010/test-nvidia-geforce-gts-450-sli/21/#abschnitt_ratings

    Und leiser als ne einzelne GTX 470 ist das allemal.
  • bigreval , 13. September 2010 09:46
    OMG, obwohl ich, zugegebener Maßen, eigentlich noch immer Nvidia bevorzuge, bleibt mir kein anderes Resumee:

    Nvidia hat es kräftig versemmelt!!! Yesterdays Cards tomorrow!

    Die Leistung von ATI muss man da einfach honorieren, da führt kein Weg drann vorbei. Wenn die jetzt noch die HD6xxx Karten rausbringen, dann hat Nvidia ganz arge Probleme...

    Oder aber es ist wie bei den gigantischen Hertz Zahlen der CPU´s, irgendwann ist schluss, hier auf Transistoren und Fertigungsausbeute bezogen.

    Warten wir´s ab, es wird auf jeden Fall noch spannend werden...
  • Pascha , 13. September 2010 10:12
    Ich finde die Karte leicht misslungen. Das angestrebte Ziel wurde verfehlt, sie ist weder besser als ihre ATI(AMD) Gegenspieler, noch wie ihre Vorgängerin die GTS250. Das ist an sich enttäuschend, allerdings aber auch der Punkt der sie wieder interessant macht.
    Hierbei wären wir dann an dem Punkt leicht misslungen.
    Durch die schwache Performance als single Karte wird sich die GTS450 nicht auf dem Preisniveau halten können wie es geplant war. Durch mangelnde Absatzzahlen wird sie sehr wahrscheinlich schon recht schnell für unter 100€ zu bekommen sein.
    Genau dann wird sie aber auch recht interessant für ein SLI System.
  • FormatC , 13. September 2010 10:17
    ...oder als PhysX-Karte ;) 
  • Pascha , 13. September 2010 10:31
    jupp, als PhysX Karte wäre sie natürlich auch brauchbar, allerdings muss der Preis definitiv noch sinken.
  • Harry_zz , 13. September 2010 10:43
    @Derfnam ich finde gerade für SLI ist die Karte als Doppelslotlösung unbrauchbar wenn ich mir schon so schwache Karten rein hänge dann soll sie mir doch nicht auch noch alle Steckplätze verbauen. Höchstens wenn Boardpartner leise Singelslot Lösungen anbieten.
  • Derfnam , 13. September 2010 10:48
    Naja, Harry, für (d)ein schlecht layoutetes Board kann ich nix. Bei Doppelslotkarten sollten sowieso besser 2 Steckplätze zwischen den Kartenplätzen sein, egal, welche Karten dort eingebaut werden. Wenn der Boardhersteller das ncht berücksichtigt, ist das einfach ein schlechtes Boardlayout.
  • Gudi , 13. September 2010 11:24
    Für einen neuen Rechner dessen Hauptaugenmerk nicht auf Gaming liegt, finde ich die Karte nicht so schlecht, sobald der Preis auf ein entsprechendes Niveau gesunken ist. Immerhin ist sie schön leise und verbraucht unter Last keine Unmengen mehr an Strom als eine HD5750. Dass sie für DX11 nicht sonderlich brauchbar ist finde ich nicht weiter wild, die Spieleauswahl ist ja eh noch winzig.
    Es gilt halt der alte Showspruch von Harry Wijnvoord: Wenn der Preis stimmt!
  • Anonymous , 13. September 2010 12:03
    hmmm, also bleibt die 5770 das Preis/Leistungsmäßig überragende auf dem Markt. Die 450 liegt auch was der ausführlichere CB-Test zeigt ziemlich genau auf 5750 Niveau (Summe aller Modi und aller AA Stufen) und nicht darüber, verbraucht aber so viel wie eine 5770 und kostet auch so viel. Dann muss ich wohl weiter auf die 6xxxer warten, damit die Preise purzeln. Verflucht.
  • Pascha , 13. September 2010 12:51
    hmnnnnnn. preislich auf dem Niveau einer HD5770 würde ich sooo nicht unbedingt sagen. Wenn man bedenkt, dass die GTS450 ein gutes Stück leiser zu Werke geht wie die HD5770 müsste man sie eher mit den alternativen Kühllösungen der HD5XXX Familie vergleichen, die dann auch gleich mal ein gutes Stück teurer sind.

    In Zeiten wo jeder was möglichst leises will, und den leuten daher meist zu Karten wie der Hawk geraten wurde ist man bei der GTS450 da schon ein bischen günstiger dran.
    Wobei die Hawk ja mittlerweile auch schon in Rente ist, da die Zusatzkühlung schon so viel kostet, daß man gleich ne GTX460 786 nehmen kann.
  • titan1981 , 13. September 2010 13:25
    ich vermute der Preis der Karte wird schnell auf 100€ fallen, dann wäre sie vergleichbar mit der leistung und vom Preis der 5750.

    Wenn die anderen nachgeschobenen auch so ausfallen würde ich trotzdem jedem weiter empfehlen auf die hd6xxx zu warten.
  • Harry_zz , 13. September 2010 13:41
    @Derfnam Es geht nicht um das Layout des Boards das bietet bei mir schon genug Platz zwischen den 2 PCIe X16 Steckplätzen es geht darum das ich mir nicht mit 2 so "langsamen" Grafikkarten sämtliche Steckplätze für z.B. TV-Karte, Soundkarte, Controller-Karten zu bauen würde. Insbesondere da es Singelslot HD5770 gibt die schneller sind und genauso teuer.
  • klomax , 13. September 2010 15:13
    Abgsehen von Cuda und PhysX fällt es schwer sich für die GTS 450 zu entscheiden. - Als Gelegenheitsspieler reicht mir die derzeitige 5750, die jetzt wahrscheinlich im Preis noch etwas fallen wird. - Warten wollte ich auf die GTS 450, aber da ein Leistungssprung ausgeblieben ist, brauche ich mich jetzt wohl nicht mehr sooo zu ärgern über meine Ungeduld.

    Wenn man bedenkt, wie lange die HD 5750 bereits verfügbar ist, kann man Nvidia nur bitten das nächste mal etwas zügiger die Karten auf den Markt zu werfen.
  • borizb , 13. September 2010 19:57
    Zitat :
    Kombinationen aus drei oder sogar vier Boards wie bei einer GTX 470 oder GTX 480 sind hingegen nicht möglich
    oder sinnvoll, denn eine GTX480 hat bei geringerem Preis und ähnlicher Leistung bei einer non OC CPU kein Mikroruckeln und nur 2 statt insgesamt 4 Stromanschlüssen und 1 statt 4 Doppelslotkühler und so ein Gehäuse + Board muss man erst mal finden wo das so genau reinpasst!!
Alle Kommentare anzeigen