Nvidia GeForce GTX 1050 Ti löst GTX 960/965M ab

Nachdem Nvidia die Desktop-Variante der GeForce GTX 1050 Ti auf den Markt gebracht hat, steht nun allem Anschein nach der nächste Schritt bevor: Die Grafikkarte erscheint in einer für Notebooks angepassten Version, die die gleiche GPU nutzt.

Der GP107-Grafikchip basiert auf der Pascal-Architektur und verfügt über 768 CUDA-Shader, 32 ROPs und 64 TMUs. Die Taktgeschwindigkeit soll standardmäßig bei 1490 MHz liegen, im Boost-Modus sind bis zu 1624 MHz drin.

Der vier Gigabyte große DDR5-Grafikspeicher wird an ein 128 Bit breites Speicher-Interface angebunden, dass eine Bandbreite von 112 GByte/s ermöglicht.

Die fürs Notebook gedachte GTX 1050 Ti stellt die Wachablösung für die GeForce-GTX-Modelle 960/965M dar und soll einen ordentlichen Leistungsschub bewerkstelligen.

Wenn ersten Benchmark-Ergebnissen von Laptop Media Glauben geschenkt werden darf, dann steigt die Performance im Vergleich zur GTX 960M um mehr als 60 Prozent. Selbst die GeForce GTX 970M kann mit der neuen Notebook-Grafikkarte nicht mithalten: Im 3DMark Cloud Gate bleibt sie 10 Prozent hinter der Leistung der GTX 1050 Ti zurück.


3DMark Cloud
Gate (Graphics)
3DMark Fire
Strike (Graphics)
Unigine
Heaven 4
 Nvidia GeForce GTX 1050 Ti (Laptop)49.976 (+10%)7757 (+7%)1836 (+9%)
 Nvidia GeForce GTX 970M
45.54172711691
 Nvidia GeForce GTX 965M
38.12560631260
 Nvidia GeForce GTX 960M
31.0974451989
Quelle: Laptop Media
Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar