Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

ECS Black Series GTX 460 NBGTX460-1GPI-F

Neun GeForce GTX 460 mit 1 GB im Vergleich
Von , Thomas Soderstrom

Grafikkarten mit Nvidias GTX-460-Chip sind spannende Produkte. Neun Firmen schickten uns ihre eigenen Interpretationen. Können sie damit das gute Referenzdesign überflügeln?

Bei der ECS-Karte, die derzeit nicht im deutschen Handel erhältlich ist, findet man weder den Referenzkühler noch eine Eigenentwicklung. Stattdessen hat sich der Hersteller für dem Arctic Cooling Accelero Twin Turbo Pro entschieden, der separat immerhin 20 Euro kostet.

Die aufgesetzten Lüfter erhöhen den Platzbedarf, und so nimmt diese Karte als einziger Kandidat im Testfeld drei Steckplätze in Beschlag. Das dürfte bei manchen Mainboards zu Problemen im SLI-Betrieb führen, da nicht alle ihre PCIe-X16-Slots weit genug auseinander tragen. ECS selbst hat aber zumindest ein X58-Board im Angebot, das eine passende Lösung bietet.

Die ECS Black Series GTX 460 nutzt für ihre Platine Nvidias Referenzdesign, trägt also zwei Dual-Link DVI-I-Anschlüsse und einen Mini-HDMI-Ausgang. Wie bei der ASUS-Karte ist man auf die beigelegten Adapter angewiesen, wenn man ein normales HDMI-Kabel anschließen möchte.

An Software legt ECS weder Tuning-Utilities noch Spiele bei. Dafür finden sich auf der Treiber-CD ein paar Probierangebote.

Man könnte erwarten, dass die Karte mit dem größten Kühler auch auf die höchsten Taktraten eingestellt ist. Die Black Series GTX 460 ist mit einem Kerntakt von 765 MHz und GDDR5-3700-Speicher definitiv schnell. Neue Geschwindigkeitsrekorde wird man mit ihr aber nur aufstellen können, wenn man das Overclocking-Tool einer anderen Firma einsetzt.

Alle 51 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • impaled , 27. September 2010 08:37
    Hey, was ist denn mit Lautstärke ? gerade bei GTX 460 - denke ich - ein wichtiges Kriterium, oder ?Da gibt es doch auch bestimmt gravierende Unterschiede.Oder stehts irgendwo und ich habs wieder überlesen ?
  • Panic , 27. September 2010 08:43
    Hey. Ich sag mal danke für den Test ;)  ! Denn in Kombination mit diesem Artikel: http://www.tomshardware.de/geforce-gtx-460-sli-geforce-gtx-480,testberichte-240605.html

    ist es die grundlage für meinen umstieg von 2 9600GT auf 2 GTX460 ::

    Danke
  • kaan , 27. September 2010 08:46
    Im Test hätte ich lieber die MSI Hawk statt der Cyclone gesehen, immerhin ist die Hawk höher getaktet und leiser.
  • Anonymous , 27. September 2010 08:48
    hm, auf deutsch wird wohl nur mehr wenig wert geleget :-)
  • teppichverleger , 27. September 2010 09:20
    Werte Tester,

    wo bleibt die Übersicht zur Lautstärke. Immerhin ist das eines der wichtigsten Kriterien für einen Kauf. Eine Erweiterung des Tests wäre angebracht!

    MFG
  • checkmate , 27. September 2010 09:32
    Danke für die Vorstellung der 460er. Allgemeine Frage an die Redaktion, warum sind die 460er spannende Karten? Wegen P/L im Vergleich zur 480er??

    Gibt es da keine von Gainward oder kommt die später als Nachzügler? Ich habe eine Gainward 8800GTS mit "geschlossenem" Kühl"kreislauf", die alle Abluft nach außen bläst. So ein Kühlerdesign will ich nicht mehr missen!
  • Pascha , 27. September 2010 09:43
    Naja, die Testkandidaten werden von der Herstellern zur Verfügung gestellt. Toms Hardware kann sich da nicht aussuchen was sie zugeschickt bekommen.

    Aber wie oben schon von Jemand bemerkt wurde fehlt noch ein Vergleich zur Lautstärke. Gerade das ist in der heutigen Zeit immer mehr ein Kaufkriterium geworden.
  • andy99000 , 27. September 2010 09:53
    Versteh ich auch nicht, wieso fehlt bei einer Grafikkarte die mit einem Lüfter ausgestattet ist die Angabe zur Lautstärke? Hallo, die gehört auf Platz 1 der Bewertung! Jeder kann eine schnelle Karte bauen, Takt hochschrauben, Haufen Strom verballern und laut sein. Wir wollen keinen Schrott kaufen weil dem Produkttests der wesentlichste Prüfpunkt fehlt!!
    Bitte schnellstmöglich nachholen, da so keine objektive Beurteilung möglich.
  • Panic , 27. September 2010 10:11
    Mal ne Frage:
    Wo würde sich denkt ihr die Palit Sonic mit 2 GB hier ansiedeln?
    Denn die Sonic Platinum ist ja übertaktekt um 100MHz CPU und 100MHz RAM Takt, besitzt jedoch nur 1GB RAM.... :/ 
  • Anonymous , 27. September 2010 10:27
    Im Grunde zeigt der Test, dass ich mich schon vor rund 2 Monaten für die richtige Karte entschieden habe.

    Die Gigabyte ist sehr Leise und die günstigste GTX460 mit Werks-OC ;) 
  • Panic , 27. September 2010 10:29
    Zu meiner Frage oben hab ich nen thread aufgemacht:
    http://www.tomshardware.de/foren/246119-4-palit
  • skylang , 27. September 2010 10:34
    @Panic

    Die Karte würde sich wahrscheinlich etwas unterhalb der Gigabyte Karte ansiedeln. Die 1GB mehr Speicher wirken sich nur marginal auf die Leistung aus. Die mutmaßlichen "billig" Karten von Palit zeigen immer öfter, dass sie keineswegs minderwertiger als die anderen Modelle sind. Für die gute Effizienz dürfte auch die 4 Phasen Stromversorgung verantwortlich sein. Wenn man sich selbst mit dem OC der Karten auseinandersetzt, bekommt man sogar die günstigere Sonic unter angenehmen Temperaturen und relativ geringer Lautstärke auf das Platinum Niveau, auch ohne Heatpipe Kühler. Desweiteren lassen sich die Karten sehr gut Undervolten, für 800MHz benötige ich nur 0,95V. Damit dürfte die Leistungsaufnahme weiter sinken.
  • a97584 , 27. September 2010 12:06
    Schließe mich den Forderungen an. Mir egal ob die jetzt 2 fps mehr oder weniger bringt, ich entscheide ebenfalls nach der Lautstärke - und dass die objektiv bewertet wird, erwartet man nunmal von so einem Test.
  • Anonymous , 27. September 2010 14:51
    In der Tat:
    Wann ist mit einer Lautheitsmessung der Karten zu rechnen?
  • TGH1978 , 27. September 2010 15:33

    Schöner Test - schließe mich meinen Vorrederen an - die Lautstärken wären auch noch interessant.

    Ansonsten da hier Fragen zur MSI Hawk aufkamen - hier gibt es einen schönen Test dazu:
    http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2010/kurztest-msi-geforce-gtx-460-hawk/

    Wenn der Test von THG eines super gezeigt hat, dann das die Karten von den fps her nach der Taktrate gereiht sind (steht ja auch im Artikel)...

    Somit wird eine MSI Hawk mit einem GPU Takt von 780 MHz im Bereich der Palit (775) und der Asus (800) liegen...

    Nur das die Hawk punkto Lautstärke und Übertaktbarkeit sicher mehr kann - in dem Test von CB konnten sie die Karte ohne Mühe (und ohne Spannungsanhebung) auf 850 MHz takten und die Karte blieb unter Last immer noch auf akzebtabeln 48 Dezibel... (mit Spannungsanhebung sogar auf über 900 Mhz)

    Und auf die knapp 10 Euro mehr die man für die Hawk im Vergleich zu Palit hinlegen muss, kommt es auch nicht mehr an...
  • TGH1978 , 27. September 2010 15:34
    ups kleiner Fehler meinte natürlich:

    ...im Bereich der Palit (800) und der Asus (775) liegen...
  • kackossek , 27. September 2010 18:02
    Wer jetzt noch eine Nvidia Karte kauft hat nicht alle Tassen im Schrank. Die Radeon 6000 stehen vor der Tür.
  • skylang , 27. September 2010 18:15
    @kackoseck

    Na und? Wer sagt, dass die vom P/L besser werden?
  • Anonymous , 27. September 2010 20:21
    Wenn die draußen sind (nicht mal ein Monat) werden die 460er von den Mittelklasse AMDs in allen Bereichen schlicht platt gemacht, keine Übertreibung. Da weisen alle bisherigen Informationen ganz klar drauf hin. Und dann wird Nvidia eine 460 nicht mehr zu dem Geld von heute verkaufen können. Wer heute eine Grafikkarte kauft, ärgert sich in nem Monat dumm und dämlich.

    http://tcq0hw.bay.livefilestore.com/y1p3v7Dky5oZG_oWYSOVWI0ryWYxddUPqxCqwcN9iFewUvKkzWHxT0EW_FwCepflQY9y3YJHivE7s_1D0XEu1j0bjRdT34deGzV/%E6%8D%95%E8%8E%B7.JPG
  • derwolf92 , 27. September 2010 20:24
    Und deswegen warte ich auch schon gespannt :D 
Alle Kommentare anzeigen