Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Performance-Analyse

Nimm Zwei! Nvidias GeForce GTX 460 rockt im SLI
Von , Thomas Soderstrom

Es ist nicht immer einfach sich zu merken, wie eine Karte in einem bestimmten Benchmark abschneidet und wo sie gewinnt oder verliert. Auch wenn die Ergebnisse des heutigen Tests weit klarer und einheitlicher ausfallen, als es meist der Fall ist, kann eine Analyse der durchschnittlichen Performance nicht schaden.

Bei 1680 x 1050 fällt der Vorsprung der Doppelkarten-Lösung so groß aus, dass sie selbst mit aktivierter Kantenglättung noch das beste Ergebnis der GeForce GTX 480 ohne AA überbietet.

Bei 1920x1080 holt sich die GeForce GTX 480 ihre zweite Abreibung ab. Allerdings reicht auch bei dieser Auflösung die durchschnittliche Performance einer einzelnen GeForce GTX 460 aus.

Wer sich einen Flachbildschirm mit einer Auflösung von 2560 x 1600 leisten kann, solle sich auch mindestens eine SLI-Konfiguration aus zwei GTX 460 gönnen. Zwar zeigt der Durchschnittswert nicht, wie unterschiedlich der Vorsprung ausfällt, doch insgesamt verweist dieser Doppelpack die GTX 480 auf die Ränge. Steckt man zwei GTX 480 zusammen, stößt man natürlich nochmals in ganz andere Performance-Dimensionen vor – und auch in eine andere Preisklasse.

Ihre Reaktion auf diesen Artikel