Anmelden / Registrieren

Nimm Zwei! Nvidias GeForce GTX 460 rockt im SLI

Nimm Zwei! Nvidias GeForce GTX 460 rockt im SLI
Von , Thomas Soderstrom

Schon als Einzelkarte bietet die GeForce GTX 460 ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis. Überholen zwei dieser Karten bei ähnlichem Preis Nvidias Flaggschiff GeForce GTX 480? So viel vorweg: Es lohnt sich, ein SLI-fähiges Mainboard zu haben!

Mit ihren neusten, schnellsten und leistungsstärksten Grafiklösungen stoßen ATI und Nvidia immer wieder an die Grenzen dessen, was sich mit einem Herstellungsprozess realisieren lässt. Wie diverse Leserkommentare beweisen, haben Enthusiasten aber gewisse Ansprüche und Erwartungen – das wurde nach dem Launch der GeForce GTX 480 klar, der für viele Nvidia-Fans eher ernüchternd war. Nach langer Wartezeit waren die Erwartungen hoch, doch was am Ende erschien, konnte sich zwar mit Recht die schnellste Single-GPU-Karte nennen, war aber ebenso heiß wie sie teuer war.

Das sind nicht gerade Charakteristika, die eine gute Basis für ein preiswerteres Mittelklasse-Derivat bilden. Dass wir von der GeForce GTX 465 enttäuscht waren, sollte also niemanden überrascht haben. Um diesen Chip für die Mittelklasse tauglich zu machen, würde Nvidia noch viel am Design drehen müssen.

Mit der GF104-GPU brachte Nvidia dann aber einen evolutionären Ableger der Fermi-Architektur auf den Markt. Die daraus resultierende GeForce GTX 460 1 GB kostete gerade einmal halb so viel wie die GeForce GTX 480, bot dabei aber in ihrer Klasse Spitzenperformance und hatte auch ihre Abwärme sehr gut im Griff. Zusammen ergaben diese Qualitäten aus unserer Sicht eine klare Kaufempfehlung für die GeForce GTX 460 1 GB. Tatsächlich waren wir von der Performance dieser Karte so beeindruckt, dass wir uns fragten, ob sie im SLI-Doppelpack nicht sogar die GeForce GTX 480 hinter sich lassen könnte. Eben das wollen wir heute herausfinden. Es heißt also zwei gegen eine – Mittelklasse-Doppelpack gegen Einzel-Flaggschiff.

An die ATI-Fans: Im heutigen Artikel steht der Vergleich zwischen der GeForce GTX 460 im SLI-Modus und der GeForce GTX 480 im Vordergrund. In Kürze folgt noch ein Artikel, in dem wir betrachten, wie eine GeForce GTX 480 sich gegen Multi-GPU-Konfigurationen aus Radeon-Karten schlägt. Mit von der Partie sind dann die Radeon HD 5970, die Radeon HD 5870 als CrossFire-Gespann und das Schwergewicht Asus ARES.

Alle 43 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • f1delity , 2. August 2010 10:20
    Wie sah es denn mit Microrucklern aus, vor allem bei AvP Dx11 2560x1600 sieht das von den fps her übel aus.
  • Anonymous , 2. August 2010 10:30
    Liegt wahrscheinlich am Speicher, aber demnächst werden die ersten GTX460er mit 2GB kommen - Dann Bitte nochmal ein Nachtest ;) 

    Schöner Test mit beeindruckenden Ergebnis, warum habt ihr die Karten nicht mit einer Übertaktung getestet ??

    Desweiteren leider nur für Besitzer zweier PCI-E Grafikslots, schade für mich Glück für die anderen ^^

    CorssFire gespanne von ATI zum Vergleich wären auch nett gewesen, oder auch die HD5970 - Zu viel Aufwand ??

    Ansonsten wirklich schöner Test ;) 

  • Infi88 , 2. August 2010 10:33
    dochurt, lesen bildet.
  • KatSeiko , 2. August 2010 10:44
    Wie bitte bekommt man Mikroruckler?

    Sieht gut aus, der Test. Schade, dass so lange schon nicht mehr der schnellste AMD-Prozessor zum Vergleich genommen wird. Die Leute von Intel wechseln für meinen Geschmack zu oft die Sockel..
  • SolidSnake001 , 2. August 2010 10:49
    Hatte vor einen Jahr ein SLI-System und keinerlei Microruckler gesehen und seitdem hat Nvidia auch sicher weiter daran gearbeitet.
    Für mich ist das Thema abgehakt.
  • fffcmad , 2. August 2010 11:15
    http://media.bestofmicro.com/D/4/255784/original/image027.png

    Wurde hier bei der ATI IDL/Last vertauscht? Das waere sonst sehr ulkig. Denn mir haben die ATI-Nutzer immer mit dem niedrigem IDle-Verbrauch vs. NVIDIA GTX4x0 in den Ohren gelegen ;) 

    An Sonsten ist der Artikel sicherlich aufschlussreich, aber auch vorrausehbar in seinem Ergebniss.

    Der Vorteil der GTX480 liegt im "geringerem" Stromverbrauch, in der Unabhaengigkeit zu SLI-Profilen und in der Hinsicht, das maximal 2 Slots vom Mainboard floeten gehen, und nicht 4.
  • avaka , 2. August 2010 13:03
    Die Slotproblematik trifft nur die Leute die zeitgleich noch Soundkarte, USB3 Karte, Netzwerkkarte usw. fahren. Ist und bleibt zwar ein Nachteil aber mindestens 80% der Gamingmaschinen von Heute haben doch eh nur die Graka stecken.
    Schade das es kaum neuere SLI Boards für AMD gibt. Das wäre echt der P/L Kracher ein 1090T mit 2 von diesen Karten rockt schon ziemlich gewaltig und ist sogar bezahlbar.
  • benkraft , 2. August 2010 13:07
    fffcmadhttp://media.bestofmicro.com/D/4/2 [...] age027.pngWurde hier bei der ATI IDL/Last vertauscht?


    Nein, auch wenn es komisch aussieht, das passt schon. Es geht ja um den prozentualen Vergleich der Leistungsaufnahme. Schaut man sich die absoluten Werte an, herrscht unter Volllast fast Gleichstand (310 zu 307 Watt, also praktisch 100 %), während die ATI im Leerlauf einen Systemverbrauch von 173 Watt erzeugt, die GF 460 aber eben nur 139 Watt. Also ist der prozentuale Verbrauch im Leerlauf in der Tat höher.
  • piffpaff , 2. August 2010 13:22
    Hm das finde ich dann aber schon arg seltsam, wenn ich mir als Vergleich die Leistungsaufnahme anschaue die bei Computerbase gemessen wurde oO
  • impaled , 2. August 2010 13:38
    schade das die Tests nicht auch mit Metro 2033 durchgeführt wurden, das wäre interessant geworden.
  • benkraft , 2. August 2010 13:59
    piffpaffHm das finde ich dann aber schon arg seltsam, wenn ich mir als Vergleich die Leistungsaufnahme anschaue die bei Computerbase gemessen wurde oO


    Ich werde Thomas noch mal bitten, seine Messwerte zu überprüfen. Das sieht wirklich ein wenig viel aus...
  • Z28LET , 2. August 2010 15:11
    Schade das die Leistungsaufnahme der Grafikkarten nicht alleine gezeigt wird.
    Also was nur die Grafikkarte zieht, ohne den rest des Systems!
    Macht meiner Meinung nach am meisten Sinn.

    Was zieht eine HD5870 so im Leerlauf, zwischen 21 und 35Watt je nach Hersteller und Takt/GPU Spannung?!
    Was eine GTX460? 20Watt?
  • f1delity , 2. August 2010 15:34
    @KatSeiko
    Mikroruckler, Bericht + Video
    Und das fällt halt besonders bei niedrigen FPS auf.
  • daniel86 , 2. August 2010 16:28
    schöner Artikel, aber die 5970 fehlt 'noch'

    zum Idle Verbrauch: der passt, komme auf ähnliche Werte
    und das Thema Mikroruckler ist doch ein alter Schinken.. auf Geforce Karten
  • borizb , 2. August 2010 16:34
    Zitat :
    Damit die CPU aber im anspruchsvolleren SLI-Modus nicht zum Flaschenhals wird

    Es wäre bedenklich, wenn der bis dato schnellste Desktop Prozessor aller Zeiten zum Flaschenhals wird weil er von zwei >200€ Grakas gefordert wird.
    Aber dass diese 1000€ überall sonst besser investiert wären, ist ja kein Geheimnis. ;) 
  • benkraft , 2. August 2010 17:03
    Zitat :
    schöner Artikel, aber die 5970 fehlt 'noch'


    Wie im Artikel an zwei Stellen angemerkt, kommt in den nächsten tagen ein Test, wo die GTX 480 gegen eine HD 5870, zwei HD 5870, die HD 5970 und die Asus ARES antritt. :) 
  • avatar_87 , 2. August 2010 18:25
    Also die Grafik zur Leistungsaufnahme kommt mir ein wenig spanisch vor. Dass Die HD 5870 im Idle mehr Leistung zieht als eine gtx 480 kann ich mir nur schwer vorstellen. Da sprechen andere Tests eine ganz andere Sprache.
  • crazymath , 2. August 2010 20:07
    f1delity@KatSeikoMikroruckler, Bericht + VideoUnd das fällt halt besonders bei niedrigen FPS auf.


    Das Ding ist aber schon ein alter Schinken. In den 2.5 Jahren wurde nicht wenig gemacht. Man sieht es auch daran, dass die meisten Games bei den FPS inzwischen fast 100% mit einer zweiten Graka zulegen.

    Ich habe jetzt schon öfters gehört und gelesen, dass das Problem kaum noch vorhanden ist. Liegt aber vielleicht auch daran, dass das Spiel mit einer Grafikkarte schon mit 45FPS läuft (Sowieso schon flüssig) und mit der zweiten dann mit fast 90FPS (Noch flüssiger??). Wäre vielleicht interessant, wenn es dazu nochmals einen Artikel gäbe (Am besten mit zwei kleineren Karten a la HD5650/5670, damit die FPS nicht zu hoch sind).
  • daniel86 , 2. August 2010 20:14
    Zitat :
    Also die Grafik zur Leistungsaufnahme kommt mir ein wenig spanisch vor. Dass Die HD 5870 im Idle mehr Leistung zieht als eine gtx 480 kann ich mir nur schwer vorstellen. Da sprechen andere Tests eine ganz andere Sprache.

    vielleicht sind die Tests auch quatsch
    Mein Rechner hat jedenfalls den selben idle Verbrauch mit hd5870 sowie gtx470.
    +/- 5 Watt, je nach Temp des Systems
  • fffcmad , 3. August 2010 07:19
    Zitat :
    Das Ding ist aber schon ein alter Schinken. In den 2.5 Jahren wurde nicht wenig gemacht. Man sieht es auch daran, dass die meisten Games bei den FPS inzwischen fast 100% mit einer zweiten Grafikkarte zulegen.

    Ich habe jetzt schon öfters gehört und gelesen, dass das Problem kaum noch vorhanden ist. Liegt aber vielleicht auch daran, dass das Spiel mit einer Grafikkarte schon mit 45FPS läuft (Sowieso schon flüssig) und mit der zweiten dann mit fast 90FPS (Noch flüssiger??). Wäre vielleicht interessant, wenn es dazu nochmals einen Artikel gäbe (Am besten mit zwei kleineren Karten a la HD5650/5670, damit die FPS nicht zu hoch sind).


    Um jetzt mal wieder ne Diskussion anzuheizen: Wo sind 45FPS bitte fluessig? Also da ware mir egal ob Microruckler oder nicht, denn es wuerde eh wie die Pest ruckeln. (Spielabhaengig, bei 3D-Grafiken meist jedoch > *wuerg*) Bei SLI/ CF ist es wichtig, das man auch bei dargestellten 100 bis 160HZ (Nicht jeder hat solche Monitore :p ) keine Microruckler hat.
Alle Kommentare anzeigen