Nvidia: Erste Bilder von GM107-300 und GM107-400 aufgetaucht

Die kommenden Maxwell-GPUs von Nvidia sind schon länger Thema der Gerüchteküche; ihr Marktstart rückt immer näher. Nun sind erste Bilder der beiden Chips GM107-300 und GM107-400 aufgetaucht, die zunächst in Grafikkarten der 700-Baureihe ihre Aufwartung machen sollen. Demnach soll der GM107-300 mit der Geforce GTX750 und der GM107-400 in der GTX 750 Ti vorgestellt werden.

Beide Grafikchips werden in einer Strukturbreite von 28 nm gefertigt und besitzen eine Die-Größe von 156 mm². Gleich ist auch die Anzahl von ROPs, nämlich 16, und das 128 Bit große Speicherinterface. Doch während die kleinere Variante mit 64 TMUs und 768 CUDA-Kernen auskommen muss, besitzt die GM107-400-GPU schon 80 TMUs und 960 CUDA-Einheiten. Die TDP soll bei 75 W liegen.

Beide Grafikkarten sollen noch in diesem Februar erscheinen. Abzuwarten bleibt, wann die Maxwell-Chips in leistungsstärkeren Grafikkarten genutzt werden. Gerüchte deuteten auf das zweite Quartal, doch hier könnte es zu weiteren Verzögerungen kommen, weil Nvidia die Fertigung der GPUs in einer Strukturbreite von 20 nm vorgesehen hat, TSMC aber offenbar noch Schwierigkeiten mit dem Fertigungsprozess hat. Vorher wird es auch noch keine Geforce-800-Serie geben.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar