Google: Android Wear für Smart Watches und Co. vorgestellt

Android Wear

Smart Watches sind  nicht wirklich neu. Samsung, Sony, Pebble und andere bieten bereits entsprechende Gadgets an. Da möchte Google auch nicht länger fehlen, schließlich werden in dem Markt der Wearables große Potentiale gesehen - und hat nun Android Wear vorgestellt hat.

Das ganze ist ein abgespecktes Android-Betriebssystem, die einer Videodemo zufolge Google Now stärker ins Zentrum rückt. Die entsprechenden Uhren sollen sich dadurch auszeichnen, dass sie die Präsentation bestimmter Informationen stärker an den Nutzergewohnheiten ausrichten, über eine bessere Sprachsteuerung verfügen, natürlich beim Überwachen der persönlichen Fitness und des Gesundheitszustands helfen und überdies Inhalte leichter auf das Smartphone oder andere Bildschirme übertragen. Damit bietet Google eine mehr oder weniger gemeinsame Plattform für Wearable-Tech und Smartphones, was bisher noch kein Hersteller geschafft hat - und vermutlich bei Apple und Microsoft genau beobachtet wird.

Motorola und LG als Vorreiter


Die ersten Smart Watches mit Android Wear kommen von LG und Motorola, auch Asus, HTC und Samsung haben Interesse angemeldet - allerdings setzen die Koreaner bei den aktuellen Galaxy-Gear-Modellen und der Galaxy Fit auf das zusammen mit Intel entwickelte Tizen OS. Sogar der Uhrenhersteller Fossil soll sein Interesse geäußert haben.

Die LG G Watch soll wohl noch mit einem recheckigen Display daher kommen und vor allem ein kostengünstiges Preissegment abdecken. Die Motorola Moto 360 erinnert mehr an eine typische Armbanduhr und soll mit einem runden Display ausgestattet sein. Ein genaues Releasedatum fehlt sowohl für die Software als auch für die Smart Watches.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar