Flugsimulator in Google Earth

Damals sprangen man beinahe vor Begeisterung vom Stuhl wenn ein paar schwarze Pixel mehr als eine Landebahn auf grünem Hintergrund skizzierten. Microsoft Flight Simulator gilt heute nach wie vor als der ultimative Flugsimulator, zumal es ja auch bald wieder einen neue Version geben wird.

Allerdings hat der GEFS einen anderen Charakter, der weniger mit einem Spiel sondern viel mehr mit dem Zweck von Google Earth, dem Reisen und Entdecken von anderen Orten zu tun hat. Das Fliegen mit dem Simulator selbst vertägt noch viel mehr Feinschliff und benötigt vor allem viel mehr Bandbreite. Die Integration in Google Earth ist eindrucksvoll. Drei verschiedene Maschinen stehen zur Wahl, die sich per Tastatur an jeden Ort der Erde transportieren und von dort aus zu einem Rundflug starten lassen. Viel Spielcharakter hat GEFS nicht, auch wenn sich vor allem die Sportmaschinen nur schwierig steuern lassen.

Spaß macht GEFS aber allemal, vor allem wenn mehrere Spieler in virtuelle Flugzeuge steigen. Laut Autor Xavier Tassin verträgt der Server etwa 15 Spieler gleichzeitig. GEFS gehört zu einer Reihe von Simulationen, die auf Google Earth aufsetzen. Bitte mehr davon!        

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
3 Kommentare
Im Forum kommentieren