Google Glass: Zweite Generation im Februar 2016

Google hatte die Datenbrille Google Glass zwar einst mit reichlich Tamtam vorgestellt, doch so zu einem vollends fertigen Produkt wurde sie nie, sondern verblieb stets im Entwicklerstatus. Sie wurde zwar zuletzt großzügig verteilt, doch die hohen Preise und die dafür vergleichsweise betagte Hardware verschreckten die potentiellen Käufer. Anfang des Jahres stoppte der Hersteller das sogenannte Developer-Programm und auch den Verkauf.

Allerdings deutet sich schon seit längerem eine zweite Generation an. Im vergangenen Jahr schloss Google eine Kooperation mit Luxottica, einem italienischen Sonnenbrillenfabrikant, der Marken wie etwa Ray Ban oder Oakley im Portfolio hält. Zudem gab Intel Ende vergangenen Jahres bekannt, die Chips für die neue Google-Brille zu liefern. Die Softwareschmiede selbst lässt verlauten, dass die Entwickler über der neuen Variante brüten.

Nun deutet Luxottica-CEO Massimo Vian gegenüber Wall Street Journal einen Marktstart an, der allerdings noch etwas auf sich warten lassen wird: Demnach sollen die ersten Modelle der zweiten Google-Glass-Generation im Februar bzw. März des kommenden Jahres auf den Markt kommen. Sie sollen deutlich leistungsfähiger und günstiger werden als die bisherige Google-Glass-Version. Auch die dritte Generatin befindet sich bereits in Planung, technische Details wurden jedoch nicht angedeutet.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar