Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Google erweitert Nexus-Familie

Von - Quelle: Google Blog | B 0 kommentare

Neben Android 4.2 hat Google auch zwei neue Mitglieder der Nexus-Familie vorgestellt: Das Nexus 4 und das Nexus 10. Außerdem wurde das Nexus 7 um eine Version mit Mobilfunkanbindung erweitert.

Da die angekündigte Veranstaltung von Google wie von uns berichtet abgesagt wurde, hat der Suchmaschinenriese seine neue Android-Version und die neuen Geräte in einem Blogpost vorgestellt. Weitere Informationen sind auf der Seite zur Nexus-Serie und im Google-Play-Store zur Verfügung gestellt worden. Die Nexus-Serie besteht jetzt aus drei Geräten, das bisherige Nexus 7 durch um ein Smartphone mit dem Namen Nexus 4 und ein größeres Tablet namens Nexus 10 ergänzt.

Nexus 4

Das von LG hergestellte Nexus 4 hat ein 4,7-Zoll-Display mit 1280 x 768 Pixeln, was eine Pixeldichte von 320 ppi ergibt. Dahinter arbeitet ein Qualcomm Snapdragon S4 Pro mit vier 1,5-GHz-Krait-Kernen und einer Adreno 320 GPU. Damit ist für ordentlich Rechenpower im 13,4 cm x 6,9 cm großem und 9,1 mm dicken Gehäuse gesorgt. Das Gerät soll mit 2100-mAh-Akku 139 Gramm wiegen und hat eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite. Für Videochats ist außerdem vorne noch eine Kamera mit 1,3 Megapixeln verbaut.

Als besonderes Extra ist kabelloses Laden über als Zubehör separat erhältliche Ladematten möglich, die aber bisher noch nicht im Google-Shop angeboten werden. Das Gerät ist ab dem 13. November in zwei Speicher-Austattungen erhältlich: mit 8 GB Speicher für 299€ und mit 16 GB für 349 €.

Nexus 7

Das 7-Zoll-Tablet Nexus 7 von Asus ist ja bereits seit Juni auf dem Markt, wird aber jetzt von Google um weitere Varianten erweitert und auch auf Android 4.2 aktualisiert. In allen Versionen werkelt ein NVIDIA Tegra 3 mit 1,3 GHz hinter dem 1280x800 Pixel auflösenden Display mit 216 ppi. Weiterhin gibt es keine rückwärtige Kamera und die Kamera auf der Vorderseite hat 1,2 Megapixel. Das Gewicht liegt bei 340 Gramm, die Außenmaße liegen bei 19,9 cm x 12 cm x 10,45 mm. Der Akku hat eine Ladekapazität von 4325 mAh.

Google hat die Variante mit 8 GB Speicher aus dem Angebot genommen, verkauft dafür aber ab sofort die 16-GB-Version um 50 € reduziert für 199 €. Dazugekommen ist die ebenfalls sofort verfügbare 32-GB-Speicher-Austattung für 249€. Will man einen Mobilfunkchip mit HSPA+ dazu, darf man 299€ bezahlen. Wann die letztgenannte Variante erhältlich ist, hat Google noch nicht bekannt gegeben.

Nexus 10

Neu hinzugekommen ist auch das von Samsung produzierte 10-Zoll-Tablet Nexus 10. Das Display löst mit 2560 x 1600 Pixeln auf und erreicht somit 300 ppi. Im Inneren verrichtet ein Exynos-5250-SoC mit zwei Cortex-A15-Kernen und einer Mali-T604-GPU seinen Dienst. Trotz eines 9000 mAh Lithium-Polymer-Akkus wiegt das Gerät nur 603 Gramm und ist nur 8,9 mm dick. Die sonstigen Abmessungen sind mit 26,4 cm x 17,8 cm angegeben. Die Hauptkamera löst mit 5 Megapixeln auf, die Kamera vorne hat dafür 1,9 Megapixel.

Das Nexus 10 ist mit 16 GB Speicher für 399€ und mit 32 GB für 499€ ab dem 13. November erhältlich. Alle Varianten haben keine Möglichkeit eine SIM-Karte einzubauen, man muss sich für den Zugang zum Internet also immer ein WLAN-Netzwerk suchen. Ob noch später eine Variante mit UMTS oder gar LTE auf den Markt kommt, ist bisher nicht abzusehen.

Kommentarbereich
Kommentar abgeben
Experten im Forum befragen
Ihre Reaktion auf diesen Artikel

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Ihre Reaktion auf diesen Artikel

rejected