Google stampft Nexus Q ein

Mit gehörigem Trommelwirbel kündigte Google im Juni 2012 den Nexus Q an, einen kompakten Media-Rechner in Kugelform, der Smartphone oder Tablet im häuslichen Wohnzimmer an die heimische Unterhaltungsinfrastruktur anbinden sollte. Nur auf den Markt kam der Q nie.

Erst wurde verlautbart, dass sich das Gerät verzögern werde, doch die Anmerkung auf der Hersteller-Seite «This device is not for sale at this time.» wollte einfach nicht verschwinden. Nun tat sie es doch, allerdings mit einer anderen Botschaft als erhofft: « Nexus Q is no longer available for sale.» Der Media-Rechner der nie verkauft wurde, wird nicht länger zum Verkauf angeboten.

Anders ausgedrückt: Auch wenn Google den Abbruch der Entwicklung bestreitet, ist doch davon auszugehen, dass der Nexus Q nach dem Wechsel des Status nicht mehr in dieser Form auf den Markt kommen wird. Dabei ist der Grund für die Beerdigung des Geräts wohl nicht unbedingt in technischen Schwierigkeiten zu sehen, sondern hing in starkem Maße mit einem mangelnden Interesse der Nutzer zusammen, die offenbar nicht bereit waren den (recht hohen) Preis von 300 Dollar zu bezahlen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
3 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Zyniker-mit-rosa-Brille
    Google sollte wohl eher bei Software bleiben.
    1
  • gallowglass
    Und vor allem nicht immer alles von dem angebissenen Apfel kopieren!
    Endlcih mal selber was machen. Dann wird ein schuh daraus!
    -1
  • guonianla
    Dies ist die neue populäre Tablet! http://u22.cc/c314p2 €103.87 CUBE U30GT-Mini RK3066 Android4.0 Dual-Core 1.6GHz Tablet PC mit 7 Zoll IPS Bildschirm mit einem sehr attraktiven Preis. nur einen Blick, können Sie es sich nicht entgehen!
    -2