Google: Pixel-Launcher mit 3D-Touch-Unterstützung

Bisher waren Google-Smartphones vor allem Referenzgeräte, mit denen die technischen Möglichkeiten einer neuen Android-Version unterstrichen werden sollten.

Mit den kommenden Pixel-Smartphones wird sich die Software-Schmiede von dieser Strategie entfernen. Schon länger wird darüber spekuliert, dass die Nexus-Serie eingestellt und von einer nachfolgenden Baureihe ersetzt werden könnte, die deutlich exklusiver angelegt ist und damit stärker als Konkurrenz zu Apples iPhones positioniert werden könnte.

Sollten sich die Gerüchte bestätigen dann bleiben die Änderungen allerdings nicht nur auf die Hardware begrenzt - auch Software-seitig kommt es zu einem Strategiewechsel: Anstelle eines klassischen Vanilla-ROM, das auf Zusätze verzichtet, wird auf diesen Geräten Android 7.1 mit einem eigenen Pixel-Launcher installiert, der wohl den beiden neuen Google-Smartphones vorbehalten bleibt und sogar mit zusätzlichen Funktionen aufwarten könnte.

Konkret sollen neu gestaltete Icons nicht nur eine einzelne App aufrufen können, sondern gleich eine Reihe von Möglichkeiten der entsprechenden Anwendung präsentieren können.

Dabei sollen die Symbole ähnlich wie bei Apples 3D-Touch-Technologie reagieren und auf Druck eine Art haptisches Feedback liefern. Dabei bleibt aber völlig unklar, ob die Displays der Pixel-Smartphones tatsächlich für die Druckstärke empfindlich sein werden oder ob einfach länger gedrückt werden muss. Möglich wäre an dieser Stelle auch eine Gestenerkennung.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren