Grafikkarten: GPU-Preise von AMD und Nvidia erhöht?

Von den aktuellen Engpässen bei Grafikkarten profitieren in erster Linie die Karten-Hersteller und die Händler, die gleichzeitig auch die Hauptverantwortlichen für die Knappheit sind - könnte man meinen. Schließlich hat Nvidia zuletzt Händler dazu aufgerufen nur eine begrenzte Zahl an Karten pro Bestellung zuzulassen. Doch allem Anschein nach ist das nur die halbe Wahrheit, denn auch die Hersteller wurden mit einem Preisanstieg konfrontiert, der von den GPU-Entwicklern ausging.

AMD und Nvidia verweisen dann gerne auf die gestiegenen Kosten für Grafikspeicher, doch auch der Vorwurf an die Speicherhersteller ist nicht vollumfänglich gerechtfertigt. Gerade kann nicht GDDR5-Speicher für ein Ansteigen der Preise verantwortlich gemacht werden, denn die Preissteigerungen sind hier bei weitem nicht so hoch, um die höheren Kartenpreise zu erklären...

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
6 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • alterSack66
    Seltsame Überschrift :??:
  • ShieTar
    Vom Artikel mal ganz abgesehen, der einen Haufen Behauptungen über Zahlen in den Raum wirft, ohne auch nur eine einzige Zahl zu nennen.

    Von daher, die übliche Wellendorfsche Belanglosigkeit halt.
  • lock_and_load
    Der ganze Artikel liefert eigentlich keine grossen Informationen... was mir sehr komisch vorkommt