Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

GPU contra CPU

Radeon HD 5000: Stromverbrauch in der Praxis
Von

Als nächstes haben wir alle Testkarten auf einer Plattform mit dem Athlon II X2 250 von AMD installiert. Unser Ziel war recht einfach: Ist es bei einer derartigen Konfiguration sinnvoller, den Prozessor auf einen AMD Phenom II X4 955 BE oder stattdessen die Grafikkarte aufzurüsten? Wir haben unsere Tests in diesem Fall auf zwei Filter beschränkt - Chinese Painting und Kaleidoscope.

Das Offloading der Filter und das Encoding auf den Grafikprozessor macht einen erheblichen Unterschied. Die Beschleunigung der Filter führt zwar zu gewissen Einsparungen, allerdings ergibt das Offloading der Encoding-Aufgabe die deutlichste Verbesserung. Für diejenigen unter Ihnen, deren Interesse wir hiermit geweckt haben: Die Tabelle unten gibt Ihnen Auskunft über die jeweiligen Unterschiede der Karten auf den beiden Test-Plattformen.


Athlon II X2 250 Chinese PaintingAthlon II X2 250 KaleidoscopePhenom II X4 955 BE Chinese PaintingPhenon II X4 955 BE Kaleidoscope
Radeon HD 5670313
240
298
211
Radeon HD 5770283
222
265
190
Radeon HD 5870 1 GB231
205
202
167
Radeon HD 5870 2 GB233
205
203
169

*Sekunden

Es stellt sich also die Frage, ob eine schnellere GPU im Gegensatz zu einem Quad-Core-Prozessor für derartige Anwendungen die bessere Alternative ist. Der Unterschied zwischen den beiden Prozessoren mit der ATI Radeon HD 5670 und der HD 5770 beträgt für den Chinese-Painting-Filter 15-18 Sekunden und liegt beim Kaleidoscope-Filter bei 30 Sekunden. Beide Radeon HD 5870-Karten weisen einen Unterschied von ungefähr 30-40 Sekunden auf. Unserer Meinung nach ist die Investition in beide Upgrades ihr Geld wert. Es wäre interessant zu sehen, wie ein etwas preiswerterer Quad-Core-Chip wie der Athlon II X4 in diesem Test abschneidet.

Diese Zahlen spiegeln die Leistungsaufnahmen während der Tests wieder. Das Ergebnis spricht zu Gunsten des Offloading von Aufgaben, mit denen der Grafikprozessor problemlos zurechtkommt. Unten sehen Sie diese Ergebnisse im Vergleich zu jenen, die das System mit dem AMD Phenom II X4 955 BE erzielt hat.


Athlon II X2 250 Chinese PaintingAthlon II X2 250 KaleidoscopePhenom II X4 955 BE Chinese PaintingPhenom II X4 955 BE Kaleidoscope
Radeon HD 567010
7
12
9
Radeon HD 577010
8
12
9
Radeon HD 5870 1 GB9
8
10
9
Radeon HD 5870 2 GB11
10
12
10

*Wattstunden

Diese Karten trennen lediglich 2 bis 3 Wh. Werfen wir jetzt einen Blick auf die durchschnittlich für diese beiden Tests aufgenommene Leistung. Zwecks Vergleich haben wir auch die Ergebnisse für den AMD Phenom II X4 955 BE mit einbezogen.


Phenom II X4 955 BE Chinese PaintingPhenom II X4 955 BE KaleidoscopeAthlon II X2 250 Chinese PaintingAthlon II X2 250 KaleidoscopePhenom II X4 955 BE Chinese PaintingPhenom II X4 955 BE Kaleidoscope
Radeon HD 3300 (GPU not used)147
133




Radeon HD 5670

111
112
147
153
Radeon HD 5770

125
126
168
164
Radeon HD 5870 1 GB

141
139
185185
Radeon HD 5870 2 GB

169
167
210210

*Watt

Die Unterschiede sind nicht erheblich; es sei denn, Sie wollen die maximale Leistungsaufnahme sehr genau in Schach halten. Sofern Sie bereits mit dem Gedanken spielen, sich einen Quad-Core-Prozessor zu kaufen oder einen solchen Chip wie zum Beispiel den AMD Phenom II X4 955 BE bereits benutzen, liegt die Leistungsaufnahme eines Grafikprozessors wie der Radeon HD 5670 ungefähr auf dem gleichen Niveau. Obwohl wir das ohne entsprechende Benchmark-Daten nicht mit Sicherheit sagen können, scheint ein AMD Athlon II X4 in Kombination mit einer Radeon HD 5670 in Sachen Ausgewogenheit eine sehr gute Paarung zu sein.

Unserer Erfahrung mit einem AMD Athlon II X4 620 nach dürften die Einsparungen im Vergleich zu einem Phenom II X4 955 BE bei ungefähr 20 W liegen. Bei einer Radeon HD 5770 wie auch den beiden Radeon HD 5870-Karten ist das allerdings eine ganz andere Geschichte. Sofern Sie einen Dual-Core-Prozessor bevorzugen, haben Sie die Wahl einer Radeon HD 5670, 5770 oder sogar einer Radeon HD 5870 1 GB und liegen selbst damit noch beim gleichen Energiebedarf wie mit einem System mit AMD Phenom II X4 955 BE und integrierter Grafik. Einzige Ausnahme ist hier die Radeon HD 5870 2 GB. Die Leistungsaufnahme eines Systems mit einem Athlon II X2 250 und der Radeon HD 5870 2 GB ist höher als die eines Phenom II X4 955 BE ohne separate Grafikkarte.

Alle 6 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • thomas19482 , 6. Oktober 2010 09:25
    Interessanter Test! Mich würde noch interessieren, auf welche Konfiguration sich die Tabelle auf der Seite "Testkonfiguration und Randbemerkung" bezieht.

    Ich vermute mal, das ist der Athlon II X2 mit der integrierten Grafik, oder?

    Wie wurde der K10Stat verändert, um ganze 18 Watt im Leerlauf zu sparen?

    Sind ähnliche Idle-Werte auch mit einem 880G Chipsatz zu erwarten, z.B. mit dem ASUS M4A88T-I Deluxe?
  • avatar_87 , 6. Oktober 2010 10:01
    Interessanter Artikel. Passend dazu könnte man noch das GPU undervolting erwähnen. Meine HD 5850 läuft immerhin mit mit 1.000V statt 1.087V unter Vollast. Das spart etwa 25W. Den Idle Zustand konnte ich noch nicht undervolten, da mir dafür die nötigen Tools zum Testen fehlen. Der MSI Afterburner lässt weder so niedrige Taktraten noch Spannungen zu und gleich irgendwelche Werte im RBE festzusetzen ist mir zu riskant.
  • borizb , 6. Oktober 2010 21:00
    Cooler Test, aber vor nem Jahr hätt ich das praktischer gefunden, jetzt wo die 6000er Serie ins Haus steht find ichs fast a bisserl spät.
  • seppjo , 11. Oktober 2010 08:09
    Gefällt mir gut dieser Test. Da hat sich doch einiges getan.
    Mich würde noch interessieren wo die nVidia GPU's unter gleichen Bedingungen momentan liegen?
  • FormatC , 11. Oktober 2010 08:13
    Im Idle zum Teil noch drunter. Aber: unter Last verkehrt sich das alles wiederum schnell mal ins Gegenteil.
  • seppjo , 11. Oktober 2010 08:58
    @FormatC,
    danke, damit kann ich mirs schon ungefähr vorstellen.