Grafikkarten: Erste Anzeichen für sinkende Preise?

Die Preise für Grafikkarten kannten in den vergangenen Monaten nur den Weg nach oben. Insbesondere durch das Generieren von Kryptowährungen wie Ethereum stieg der Bedarf an Karten erheblich. Selbst nicht mehr ganz so aktuelle AMD-Karten fanden zu Höchstpreisen Abnehmer. Doch so langsam scheint sich der Markt zu beruhigen. WCCFtech berichtet, dass die Preise im Mittel um 15 Prozent gesunken sind und auch die Verfügbarkeit der Karten normalisiert sich wieder.

Bei den Highend-Karten von AMD und Nvidia, der Radeon Vega 64 bzw. der Geforce GTX 1080 Ti soll der Rückgang im vergangenen Monat sogar bei rund 30 Prozent gelegen haben, für Grafikkarten der Mittelklasse wurde eine Verringerung der Preise um etwa 25 Prozent ermittelt. Es bleibt abzuwarten, ob sich hieraus schon eine Umkehr des Trends ableiten lassen kann. Doch die jüngsten Entwicklungen zeigen in die richtige Richtung.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • bifidus
    der bitcoin-Kurs fällt etwas - vielleicht wollen weniger ins Mining-Geschäft