Nvidia: Schnellerer GDDR5(X)-Speicher für GeForce GTX 1060 und GTX 1080

Während seiner GDC-Pressekonferenz hat Nvidia nicht nur die baldige Markteinführung der Geforce GTX 1080 Ti bekanntgegeben, sondern hatte auch zur GTX 1060 und GTX 1080 eine Neuigkeit im Gepäck: Die beiden Grafikkarten werden künftig mit einem schnelleren Grafikspeicher bestückt.

Nvidia-Partner könnten die neuen Karten als Modelle verkaufen, die ab Werk einen höheren Takt leisten. Welche Auswirkungen der schnellere Speicher auf die Gesamtleistung hat, bleibt abzuwarten.

Bei der GTX 1080 schafft der acht Gigabyte große Grafikspeicher im GDDR5X-Format einen Datendurchsatz von 11 GBit/s (bisher: 10 GBit/s); die Speicherbandbreite steigt von 320 auf 352 GByte/s. Pascal-Grafikkarten mit werksseitig erhöhtem Speichertakt kamen bislang nicht über 10,2 GBit/s heraus.

Bei der GTX 1060 steigt der Speichertakt des sechs Gigabyte großen GDDR5-Grafikspeichers von 8 auf 9 GBit/s, was zu einer Erhöhung der Speicherbandbreite von 192 auf 216 Gbyte/s führt.


Wann die Karten - zu einem vermutlich etwas höheren Preis - zu den Händlern kommen, ist jedoch noch offen - und auch, ob das Ganze mehr als nur kosmetische Effekthascherei ist.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
5 Kommentare
    Dein Kommentar
  • impaled
    Extrem sinnvoll...evtl. mehr Geld bezahlen für etwas, das sich jeder mit diversen Tools selbst einrichten kann.Gerade bei der 1060 werden die FPS in nicht mehr zuverlässig meßbare Bereiche schnellen...
    0
  • fffcmad
    ? Die 1060 ist in ihrer Speicherbandbreite beschraenkt. Die nimmt jedes Prozent mehr mit Handkuss.
    3
  • mareike
    .....zu einem vermutlich etwas höheren Preis ....
    Wer schreibt das ? Ist vieleicht nötig um den Preis zu halten.
    0