Gigabyte mit der ersten GTX 970 im Mini-ITX-Format

Gigabyte nimmt eine Grafikkarte ins Programm, die hohe Leistung in kompakter Bauweise verspricht: Mit der GV-N970IXOC-4GD bringt der Hersteller die erste Version der Nvidia Geforce GTX 970 mit einem Mini-ITX-Format auf den Markt.

Dank der vergleichsweise niedrigen TDP der GPU von 145 Watt muss der Nutzer nicht mal Leistungseinschränkungen befürchten. Im Gegenteil. Der Grafikchip wird sogar noch leicht übertaktet und arbeitet nun mit einem Basistakt von 1076 MHz, bei der Referenzversion liegt die Taktfrequenz noch bei 1051 MHz. Auch der Turbo-Takt steigt von den üblichen 1178 MHz auf die 1216 MHz bei der Mini-ITX-Karte.  

Für niedrige Temperaturen rund um den Grafikchip sollen drei Heatpipes sorgen, die die Hitze an einen Kühlkörper abgeben, über dem ein einzelner Windforce-Lüfter thront. Damit belegt die Grafikkarte zwei Slot im Rechner. Für den Anschluss von Bildschirmen stehen zwei DVI-Schnittstellen, ein HDMI-Anschluss und drei DisplayPorts bereit. Die Stromversorgung erfolgt über einen einzelnen PCIe-8x-Anschluss.

Die kompakte GTX 970 soll im November in den USA auf den Markt kommen und für 329 Dollar angeboten werden. Ob und wann die Karte den Weg zu hiesigen Händlern findet, ist derzeit noch unklar.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
    Dein Kommentar
  • vielleicht bin ich zu blöd das zu verstehen, aber warum geht man speziell bei so einem modell nicht den Weg zu einem größeren lüfter und haut die blöden abdeckungen mal weg, oder baut die so, daß man ggf. auch nen 100er Lüfter drauf bekommt...
    0