Gulaschprogrammiernacht: Hacken und Netzpolitik zu Himmelfahrt

Hierzulande gehen viele Männer einmal im Jahr einer recht skurril anmutenden Tradition nach: Zu Christi Himmelfahrt schnüren sie Rücksäcke und bepacken Bollerwagen mit enormen Mengen alkoholischer Getränke, mit denen während einer (feucht-)fröhlichen Wanderung die Sinne in nicht wenigen Fällen vollständig außer Gefecht gesetzt werden.

Es könnte sich in diesem Jahr aber auch lohnen statt des bierseligen Marschs eine Reise nach Karlsruhe zu unternehmen. Das Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) lädt zur Gulaschprogrammiernacht, die - anders als der Name nahelegt - über das gesamte Wochenende hinweg, vom 25. bis 28. Mai 2017, stattfindet.

Dabei dreht sich natürlich vieles um Gulasch, der von Freiwilligen in rauen Maßen gekocht wird. Wesentlicher ist jedoch das Angebot an Workshops und Vorträgen, die sich unter dem Motto "Works for me! But does it work as intended?" mit den Themen Datensicherheit, Datenschutz und Netzpolitik auseinandersetzen. Auf der vom Entropia e.V. und dem Chaos Computer Club (CCC) unterstützen Veranstaltung wird überdies ein Hackcenter angeboten, bei dem das gemeinsame Programmieren, Basteln und kreative Schaffen im Zentrum steht.

Der Eintritt zur Gulaschprogrammiernacht ist frei. Es werden etwa 600 Besucher erwartet.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
4 Kommentare