Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Messungen: Enermax ErPRO80+

Austauschnetzteile: Vier Stromspender der 50-Euro-Klasse im Test
Von , Patrick Afschar

Effizienz gemäß 80 PLUS-Spezifikationen


Effizienz anhand von Leistungsprofilen


Im Testlabor schlägt sich das Enermax ErPRO80+ wacker. Es gibt an den Ergebnissen nichts auszusetzen. Ganz vorne spielt es aber nicht mit. So liegt es bei den Effizienz-Messungen ebenso im Mittelfeld wie bei den meisten anderen Tests. Lediglich bei der Standby-Messung als auch beim Einschaltstrom erzielt Enermax Bestwerte. Bei der Temperatur muss es sich hingegen hinten anstellen. Der Temperaturunterschied von 17 Grad Celsius zwischen ein- und ausströmender Luft ist deutlich höher als bei der Konkurrenz – wenngleich völlig unbedenklich. Absolut vorbildlich sind die Ergebnisse der Ripple & Noise Messungen. Hier hat der Hersteller seine Arbeit gut gemacht.


Wer sich für das Enermax ErPRO80+ entscheidet, hat auf jeden Fall eine solide Basis für sein PC-System. Und das zu einem vernünftigen Preis. Die Verarbeitung ist – fast schon Enermax-typisch – sehr gut, die Messwerte völlig in Ordnung. Alles in allem ein grundsolides Netzteil.

Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum Artikel erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Alle 5 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • thomas2605@guest , 8. Juni 2011 11:58
    Warum fehlen bei Euren Netzteiltests immer angaben zur Lautstärke?
    Finde es gerade bei Netzteilen sehr wichtig!
  • Hola@guest , 8. Juni 2011 21:36
    Echt lustig, dass ihr in dem Test die höhere Temperaturdifferenz der durchströmenden Luft bemängelt. Was ein Unfug!
    Ich freue mich darüber, denn das bedeutet, dass der Lüfter heruntergeregelt hat und somit meine Ohren schont.

    Das ist etwas positives !!!
  • orsm@guest , 13. Juni 2011 11:08
    diese austauschnetzteile wirken auf mich eher wie normale netzteile.

    Wenn ich fix ein ersatz nt brauche geh ich zum computerladen und nehme das erste 450W nt.
  • Kausalat , 13. Juni 2011 14:33
    Was soll der Begriff "Austauschnetzteil" überhaupt bedeuten? So etwas wie die Nachfüllpackungen für Handseifenspender? Wohl eher nicht, wenn man bedenkt, dass halbwegs hochwertige Netzteile mehrere Jahre halten. Der Artikeltitel suggeriert einmal wieder, dass solche Komponenten möglichst oft getauscht werden müssen.

    Nun gut, wenn man in den Computerladen um die Ecke geht und nach erst"beste" Netzteil kauft, dann könnte es tatsächlich ein Verbrauchsartikel werden ;) .
  • nevi@guest , 16. Juni 2011 14:49
    Man sollte nicht auch noch Seasonic testen. So ein unwichtiger Hersteller gehört einfach nicht in einen Netzteiltest. Schon gar nicht, weil die alte S12II Serie mittlerweile so günstig geworden ist ;-)