Nvidia Volta GV100: Erste Samples & Präsentation im Mai?

Derzeit dreht sich zwar nahezu alles um AMD, doch auch bei Nvidia ist man nicht untätig. Der Grafikspezialist arbeitet an seiner kommenden Volta-GPU, die noch im Laufe des Jahres zumindest in für Hochleistungsserver gedachten Tesla-Grafikkarten zum einsatz kommen könnte.

Nun bestätigen die Entwickler des AIDA-Benchmarks auf Facebook die Existenz der GPU, die unter der ID 1D81 geführt wird. Diese Andeutung lässt vermuten, dass Nvidia bereits die ersten Testsamples des Grafikchips an seine Partner ausgeliefert hat.

Mit einer Vorstellung der Volta-GPU wird auf der GPU Technology Conference (GTC) Anfang Mai gerechnet. Bis der Grafikchip auch auf Karten für den heimischen Gebrauch verbaut wird, dürfte jedoch noch etwas mehr Zeit vergehen: Geforce-Grafikkarten auf Basis einer Volta-GPU sollen erst 2018 auf den Markt kommen.

In diesem Jahr soll ein Pascal-Refresh unter der Bezeichnung Geforce GTX 2000 genügen - die Informationen hierzu sind jedoch noch spärlich.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
    Dein Kommentar
  • Ronaldiny
    Was ist denn bei der Volta-GPU, zum gegensatz des Letzten Grafikchip verbessert worden? Git es den zur Zeit einen brauchbaren Grafikkartentest, viele testen aber nicht alle sind wirklich brauchbar, vielleicht Stiftung-Warentest, oder was sagt Ihr? Viele legen auch viel Wert auf eine hohe FPS bis 70 oder noch mehr Bilder die Sek. ich denke zwischen 40-50 wäre ein guter wert wo alles Flüssig läuft oder? Ich nutze zur Zeit die Nvidia Geforce 970 4G und diese Karte liefert gute Bilder und Videosequenzen bei dem Spiel 7 Days To Die habe ich noch keine negativ werte festgestellt, mir gefallen besonders die Details der Grafikwiedergabe gut die dem Wirklichen sehr nahe sind tolle Farben und Detailgetreue wiedergabe. Wäre gut wenn es für den Home bereich mal einen Test geben würde, aber von wem kann Realistische werte erwarten?
    0