AMD: Desktops-APU verfügt über GPU mit 1792 Shadern?

Wenn AMD in den vergangenen Jahren etwas als Stärke herausstellen konnten, dann waren es seine Desktop-APUs: Die Prozessoren die CPU und GPU kombinierten, überzeugten in einfacheren Office-PCs, nicht zuletzt indem sie eine separate Grafikkarte überflüssig machten und dennoch eine brauchbare Grafikleistung boten.

Allerdings schien der Hersteller zuletzt das Interesse an dieser Form von Chips verloren zu haben. Die Ryzen-Prozessoren wurden vor nahezu einem Jahr vorgestellt, die auf der Zen-Architektur basierenden APUs, die bisher präsentiert wurden, sind für den Einsatz in Notebooks gedacht.

Nun ist in der Datenbank des Sandra-Benchmarks von SiSoftware ein AMD-Prozessor aufgetaucht, der an dieser Stelle für neues Feuer in der Gerüchteküche sorgt, auch wenn die technischen Informationen rund um den Chip, der als "AMD Fenghuang Raven" gelistet wird, begrenzt sind. Gerade im Hinblick auf den CPU-Teil sind die Einzelheiten begrenzt. Bei dem aufgeführten Modell könnte es sich um das kommende Topmodell handeln und könnte bis zu acht Kerne mitbringen, die mit einem Takt von 2,4 GHz zu Werke gehen sollen.

Die Angaben sind jedoch vergleichsweise undurchsichtig - es könnte sich an dieser Stelle auch um den Speichertakt handeln. Denn der Prozessor soll einen zwei Gigabyte großen HBM2-Speicher mitbringen, der vermutlich in erster Linie der GPU zur Seite stehen dürfte, die mit 28 Compute Units und damit 1792 Shader-Einheiten aufwarten soll. Die Taktgeschwindigkeit der als AMD 15FF Graphics bezeichneten Grafikeinheit soll standardmäßig bei 555 MHz liegen, bei Bedarf könnte diese auf bis zu 700 MHz gesteigert werden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • geist4711
    gebt dem teil 8GB hbm2 den CPU und GPU nutzen können,
    gebt der cpu mindestens 3,5ghz und eine gesamt-TDP von sagen 100-150w,
    spart euch die anderen ram-steckplätze,
    macht ein passendes mini-mainboard dazu,

    und man hat den grundstein eines sehr kompakten mini-office-pc der auch für home-tv und co reichen dürfte.
    0