Leistungsstarke Notebook-Laufwerke von Hitachi und Toshiba

Ergebnisse: Durchsatz, Streaming und Interface-Performance

Hitachi und Toshiba liefern mit 108 MB/s bzw. 107 MB/s die höchsten Übertragungsraten beim Lesen. Die Seagate Momentus 7200.4 liegt bei maximal 101 MB/s, bietet im Gegenzug aber bessere durchschnittliche und minimale Werte als die Toshiba MK5056GSY.

Seagate und Toshiba tauschen im Schreibdurchsatz-Test die Plätze.

Der Streaming-Reads-Test mit IOMeter bestätigt die Ergebnisse: 1. Hitachi, 2. Toshiba, 3. Seagate.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
5 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • checkmate
    Danke an das THG Team für diesen (für mich) aufschlussreichen Test, denn ich bin einigermaßen überrascht, die Western Digital Scorpio Blue WD5000BEVT, welche in meinem Lappi werkelt, ist die schnellste 5400er Platte. Mir kommt sie trotzdem irgendwie arschlangsam vor. :ouch:

    Wenn man noch jeweils ein Balken für die SSD Intel X25-M G2 80GB eingeschoben hätte, wären alle relevanten Daten für eine Kauf-/Nichkaufentscheidung meinerseits getestet worden. Auf den (nicht wirklich vorhandenen) Performancegewinn einer 7200er Platte kann ich also verzichten.
    0
  • Scour
    Vergleichst du im Hinterkopf die Notebook-HDDs vielleicht mit Desktop-HDDs?
    0
  • goerte
    Weiß einer wann die Hitachi "HTS725050A9A364" in Deutschland erscheinen soll?
    1
  • frisoin
    Viel mehr würde mich das Erscheinungsdatum der "HTS725050A9A365" (letzte Ziffer 5) interessieren, die als einzigen Unterschied eine Hardware-Verschlüsselung "Bulk Data Encryption" (BDE) hat.
    0
  • drno
    Läuft gut - bis 115 MB Lesen, schreiben nicht getestet, Zugriffszeit okay
    0