Bewerbungen für Entwicklerversion der HoloLens möglich

Microsoft macht mit Hololens offensichtlich Fortschritte: Nachdem im November 2015 bekannt geworden ist, dass Microsoft mit der AR-Brille weniger die Schaffung nur eines Produktes, sondern vielmehr einer ganzen Hardwarekategorie im Sinn hat, verkünden die Redmonder nun den Start der ersten Entwicklerversion.

Um an eine solche zu kommen, muss der interessierte Entwickler in den USA oder Kanada leben und Windows Insider sein. Während erste Modelle bereits im ersten Quartal des Jahres ausgeliefert werden sollen, lassen sich pro Entwickler maximal zwei der 3000 Dollar teuren Prototypen vorbestellen. Ein weiterer Zeitplan, insbesondere zum Erscheinen einer fertigen Endkundenversion existiert aktuell noch nicht.

Erst vor wenigen Tages gab Microsoft bekannt, als Sieger eines Ideenwettbewerbs eine Anwendung zum virtuellen Erkunden der Milchstraße umzusetzen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
    Dein Kommentar
  • Flankeinstein
    Hoffe es wird kein Flop, und das Ding verbreitet sich. Die Möglichkeiten mit dem Teil sind nahezu unbegrenzt. Seit langem das erste Produkt von Microsoft auf dem ich mich freue :)
    0