HP kehrt mit Windows 10 zu Smartphones zurück

HP ist zwar der Krösus unter den PC-Herstellern, bei Smartphones fand der Hersteller bisher jedoch nicht auf eine Erfolgsspur. Die Übernahme von Palm und die darauf auf den Markt gebrachten Mobilgeräte gelten immer noch als Paradebeispiele eines Flops und wurden schließlich regelrecht verramscht. Zuletzt hatte sich HP immer mal wieder den Tablets zugewandt und eine Reihe kompakter Modelle vorgestellt, die teilweise auch über Telefonfunktionen verfügten. Der Erfolg blieb allerdings auf einem bescheidenen Niveau.

Nun scheinen die Amerikaner mit einem Smartphone einen neuen Angriff wagen zu wollen, das derzeit unter dem Namen Falcon entwickelt wird und in der Datenbank des GFXBenchs auftauchte. Es soll sich dabei um ein ausgewachsenes Phablet handeln, das ein QHD-Display mit einer Diagonale von 5,8 Zoll besitzt. Als Prozessor soll ein Qualcomm Snapdragon 820 zum Einsatz kommen, der von einem drei Gigabyte großen Arbeitsspeicher unterstützt. Der Datenspeicher umfasst je nach Version ein Volumen von 32 oder 64 Gigabyte. Die Kamera liefert eine maximale Auflösung von 20 Megapixeln.

Der Hersteller hofft mit dem Falcon vor allem Unternehmenskunden zu überzeugen, die das Smartphone als Erweiterung ihres aktuellen PC-Bestandes wahrnehmen sollen. Dazu könnte HP versuchen die Continuum-Funktion zu erweitern, mit der das Mobilgerät an einem Monitor wie ein kleiner Desktop-PC verwendet werden kann.

Ob das Falcon tatsächlich auf den Markt kommt, soll allerdings nicht abschließend entschieden worden sein. Offenbar herrschen Unsicherheiten wegen der wirtschaftlichen Rentabilität eines solchen Projekts - bisher konnte der Marktanteil der Microsoft-Betriebssysteme im Mobilbereich noch nicht signifikant gesteigert werden. Er liegt weltweit bei rund drei Prozent. Sollte HP das Risiko wagen, kann auf eine Vorstellung während des MWCs in Barcelona gehofft werden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar