Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

HP-Business-Notebook mit AMD-Doppelkern-CPU

Von - Quelle: Tom's Hardware | B 0 kommentare

Die Doppelkern-Prozessortechnologie von AMD soll laut Herstellerangaben zügiges Arbeiten und einen stromsparenden Betrieb ermöglichen. Außerdem vereint der mobile Rechner alle wesentlichen Komponenten, die der kostenbewusste professionelle Anwender für sein mobiles Büro benötigt: Als Prozessor setzt HP auf den AMD Turion 64 X2 Mobiltechnologie Prozessor TL-52/60, den Chipsatz steuert ATI mit dem Xpress 1150 bei. Der zu den mobilen Prozessoren von AMD kompatible Chipsatz kann bis zu 4 GB DDR-II-RAM-667-MHz verwalten. In Kombination mit der AMD Doppelkern-Prozessortechnologie können so auch mehrere speicher- und rechenintensive Anwendungen von der CPU parallel verarbeitet werden. Sind Applikationen multithreading-fähig, können sie die Rechenleistung der zwei Prozessorkerne parallel nutzen und damit die Berechnungszeit reduzieren.

Mit der AMD Powernow-Technologie verbrauche das Notebook weniger Strom und garantiere optimierte Akkulaufzeit - das seien vier Stunden reguläre Betriebsdauer und bis zu zwölf Stunden mit dem optionalen HP Hochleistungsreiseakku, so der Hersteller weiter.

Für die Aufbereitung der Grafikdaten zeichnet ATIs Einsteigergrafiklösung der Mobility Radeon X300 (M22) verantwortlich, welcher bis zu 128 MByte des Systemspeichers zur Aufbereitung der Anzeigedaten nutzt. Die Diagonale der Anzeigefläche misst 15", zwei TFT-Monitore mit unterschiedlichen Bildschirmauflösungen stehen zur Wahl: Einmal die klassische XGA-Auflösung also 1024 mal 768 Bildpunkte oder das SXGA-Format, also 1400 mal 1050 Bildpunkte - wahlweise mit Brightview-Technologie. Zum Speichern von Daten steht eine SATA-Festplatte der Kapazität 40 GB, 60 GB, 80 GB 100 GB zur Verfügung. Beim optischen Laufwerk hat der potentielle Käufer die Wahl zwischen einem DVD/CD-RW-Kombilaufwerk, der DVD+/-RW-Super-Multi- Double-Layer-Variante oder einem Lightscribe-DVD+/-RW-DL-Brenner.

Standardmäßig ist das HP Compaq nx6325 mit umfangreichen Sicherheitsfunktionen wie den erweiterten HP Protect-Tools, einem integrierten Fingerabdruckscanner, eine integrierten TPM-1.2-Chip oder auch einem optionales Smart Card-Leser ausgestattet. Nach Herstellerangaben ist das Notebook äußerst robust, bei einem vergleichsweise geringen Gewicht von 2.6 Kilogramm. Das verbesserte HP Mobile Data Protection System soll beim HP nx6325 das Risiko eines Datenverlustes durch Stöße und Vibrationen um bis zu 50 Prozent senken.

An integrierten E/A-Schnittstellen bietet der Turion 64 X2-Mobil-PC unter anderem drei USB2.0-Ports, einen PC-Karten- und einen PC-Express-Karten-Steckplatz sowie ein integriertes 7-in-1-Kartenlesegerät. Zu Kommunikation stehen standardmäßig eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle sowie ein 56K Modem zur Verfügung, ein integriertes Bluetooth- und ein 54MBit-WLAN-Modul kann optional geordert werden.

Der HP nx6325 Notebook PC ist ab Anfang Juli zu einem Preis ab 699 Euro - in der Grundausstattung mit einem AMD Mobil Sempron Prozessor und 15"-XGA-Display- im Fachhandel erhältlich (unverbindliche Preisempfehlung, inklusive Mehrwertsteuer).

HP gewährt standardmäßig 12 Monate Garantie mit Abhol- und Lieferservice auf den Mobil-PC. Diese kann über die optionalen HP Care Pack Services nach Bedarf erweitert werden.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden