Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Facebook scheitert mit neuer Mobilstrategie

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 0 kommentare

Facebook bekommt sein Mobilgeschäft nicht in den Griff: Zwar erfeut sich das Soziale Netzwerk auch auf Smartphones und Tablets großer Beliebtheit, allerdings haben die Entwickler um Mark Zuckerberges bisher nur bedingt geschafft diese Nutzungsform auch in bare Münze zu verwandeln. 

Zuletzt präsentierte man mit Facebook Home eine eigene Oberfläche, die Googles Android-Betriebssystem im Licht des Sozialen Netzwerks erscheinen lassen sollte. Doch auch mit dieser Entwicklung erleidet Facebook offenbar Schiffbruch. Schon vor kurzem wurde deutlich, dass das mit dem Launcher vorgestellte Smartphone HTC First bei den Nutzern auf kein Interesse stößt - und das konnte nur bedingt an dem Smartphone liegen, das zu einem günstigen Preis eine vergleichsweise umfangreiche Ausstattung in Aussicht stellt: Hinter einem 4,3" großen qHD-Display steckt ein 1,4 GHz schneller Dualcore-SoC mit einer Adreno-305-GPU von Qualcomm; der Datenspeicher umfasst eine Größe von 16 GB, außerdem ist ein 5-MP-Kamera an Board.

Nun gesteht Facebook das Scheitern indirekt ein: Der britische Mobilfunkprovider EE verkündet, dass das HTC First nicht im geplaneten Zeitrahmen auf den Markt kommt. Aufgrund des mangelnden Interesses soll der Launcher um neue Funktionen in den kommenden Monaten erweitert werden, auch das dazugehörige Smartphone wird vorher nicht in Großbritannieren angeboten.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden