Anmelden / Registrieren

[CES] HTC und HP kooperieren bei Virtual Reality

Von - Quelle: HP | B 0 kommentare

HP liefert mit dem Desktop-PC Envy Phoenix die Rechenpower und HTC komplettiert mit dem Virtual-Reality-System Vive Pre ein Paket, mit dem VR-Gaming und andere VR-Anwendungen lebensecht erlebbar sein sollen.

Mit dem Envy Phoenix stellt HP einen neuen Desktop-Gaming-PC vor, bei dem in Zusammenarbeit mit HTC speziell auf die Grafikleistung geachtet worden sein soll. "Room Scale Tracking", Fotosensoren und das damit verbundene Abtauchen der Nutzer in virtuelle Welten erfordern nun einmal Rechenleistung. Speziell die Interaktion zwischen dem Envy Phoenix und dem neuen VR-Headset HTC Vive Pre soll im Vorfeld intensiv getestet worden sein.

HP Envy Phoenix mit HTC Vive PreHP Envy Phoenix mit HTC Vive Pre

Dafür hat HP dem Envy Phoenix die entsprechende Ausstattung mitgegeben. Für die notwendige Rechenpower sollen von HP übertaktete Intel-Core-i7-Prozessoren und eine Grafikkarte mit Nvidias GTX 980 Ti-GPU sorgen. Eine 128 Gigabyte große SSD soll schnelle Zugriffe auf Betriebssystem und wichtigste Anwendungen garantieren, während auf einer zwei Terabyte großen Festplatte alle andere Daten Platz finden.

Eine Wasserkühlung soll trotz Übertaktung für einen geregelten Temperaturhaushalt sorgen. Die farbige LED-Beleuchtung des PC-Gehäuses wechselt je nach Temperatur die Farbe.

HTC Vive Pre HeadsetHTC Vive Pre Headset

HTCs neues VR-System Vive Pre besteht aus einem Headset und drahtlosen Controllern. Es soll noch größeren Tragekomfort als der Vorgänger sowie hellere Displays und ein schärferes Bild bieten. Eine integrierte Frontkamera soll virtuelle und reale Welt verschmelzen lassen, sodass die Nutzer in beiden Welten parallel interagieren können – wie seltsam das auch aussehen bzw. ankommen mag.

HTC arbeitet nicht nur mit HP in der Windows-Welt zusammen, sondern hat auch eine Kooperation mit Valve und deren Steam-Machine verkündet.

HTC Vive Pre SystemHTC Vive Pre System

Der HP Envy Phoenix soll noch in diesem Monat auf den Markt kommen, das HTC Vive Pre ist erst für April angekündigt. Alle Preise sollen zu späteren Zeitpunkten bekanntgegeben werden.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
0 kommentare