HTC One M10: Erste Hinweise auf das neue HTC-Flaggschiff

HTC war zwar auf dem Mobile World Congress in Barcelona vertreten, doch die richtig großen Highlights hatte man nicht im Gepäck. Während LG und Samsung ihre neuesten High-End-Smartphones - das LG G5 und das Samsung Galaxy S7 - zeigten, vertröstete HTC auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr.

Denn auch das nur mäßig erfolgreiche One M9 soll in nicht mehr allzu langer Zeit von einem Nachfolger ersetzt werden, der unter der Bezeichnung One M10 oder schlicht HTC 10 angeboten werden könnte und sich schon optisch deutlich vom Vorgänger unterscheiden soll.

Wie erste Bilder verraten könnte HTC in diesem Jahr auf deutlich prägnantere Kanten setzen - auch wenn die grundlegende Form der One-M-Reihe erhalten bleibt. Sie deuten aber auch einige weitere technische Veränderungen an: So integriert der Hersteller wie etwa Apple oder Samsung einen Fingerabdruckscanner unterhalb des Displays, das eine Größe von 5,15 Zoll und eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixel besitzen soll. Hinter dem Bildschirm kommt Qualcomms Snapdragon 820 zum Einsatz, der bei seiner Arbeit von einem vier Gigabyte großen Arbeitsspeicher unterstützt wird.

Weitere Veränderungen soll es bei der Kamera geben. Hier könnte HTC versuchen, erneut eigene Wege zugehen: Mit dem One M7 wurde eine Technologie namens Ultra-Pixel eingeführt: Die Kamera-Pixel sollten besonders groß und dadurch deutlich lichtempfindlicher als die Pendants der Konkurrenz sein. Mit lediglich vier Megapixeln war die Auflösung jedoch recht knapp und die Qualität der Bilder konnte dieses Manko nicht ausgleichen. Zuletzt kam die Ultrapixel-Kamera daher nur noch an der Front zum Einsatz.

Nun stellt das Twitter-Gerücht eine 12-Megapixel-Hauptkamera in Aussicht, die damit zumindest hinsichtlich der nominellen Auflösung hinter den Konkurrenten zurückbleibt. Möglicherweise wird eine neue Version der hauseigenen Kameratechnologie verbaut.

Änderungen scheint es darüber hinaus beim Sound zu geben. Der BoomSound wurde einst als Alleinstellungsmerkmal gepriesen: Zwei fette Boxen sorgten nicht nur für einen brauchbaren Sound, sondern konnten diesen sogar im 5.1-Format wiedergeben. Bei der Neuauflage wird HTC dagegen - wie so viele andere auch - auf nur noch eine Box setzen, die in der unteren Stirnseite neben dem USB-Typ-C-Einschub untergebracht ist.

Weitere Details dürften nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
    Dein Kommentar
  • robberlin
    5,15 zoll und eine kamera linse die direkt auf dem tisch liegt ohne hülle......bin raus, nächster bitte
    0
  • jeremiasglensk
    Wenn die Kamera endlich konkurrenzfähig ist, kaufe ich es sofort! Bin gespannt...
    0