HTC entwickelt Smartwatch für Sportler

Mit der ersten Version von Android Wear versuchte sich eine ganze Reihe von Herstellern an einer Smartwatch - nur HTC blieb dem Reigen trotz einer Vielzahl von Gerüchten fern.

Dies könnte sich nun mit reichlich Verspätung ändern: Obwohl die intelligenten Uhren bisher nicht den erhofften Erfolg einfuhren, scheint HTC nun die Entwicklung einer eigenen Uhr nahezu abgeschlossen zu haben, die in Zusammenarbeit mit Under Amour - einem Sportartikelhersteller, der insbesondere in den USA zu den Branchengrößen zählt - produziert wird.

Die Uhr besitzt einen runden Bildschirm unbekannter Größe, der mit 360 x 360 Pixeln auflösen soll. Zudem besitzt die Uhr zwei physische Tasten. Als Betriebssystem wird anscheinend Android Wear 1.3 genutzt, wie Bilder aus China zeigen. Außerdem scheint die Uhr über Pulsfühler- sowie weitere Anschlusskontakte zu verfügen - möglicherweise für eine Ladestation.

Bereits im letzten Jahr kooperierten die beiden Hersteller und präsentierten auf dem Mobile World Congress in Barcelona die Health Box - ein Set von intelligenten Fitnessgerätschaften, das neben einem Armband auch einen Bauchgurt und eine Waage enthielt.

HTC könnte versuchen, hier Garmin nachzueifern. Der vor allem für seine Navigationsgeräte bekannte Hersteller bietet allerlei Möglichkeiten an, mit denen (Freizeit-)Sportler auf dem richtigen Weg bleiben und dabei auch ihre Aktivitäten protokollieren können. Bei den Verkäufen seiner Smartwatch konnte Garmin im vergangenen Jahr einen Zuwachs von 324 Prozent verbuchen und ist damit hinter Apple und noch vor Samsung der weltweit zweitgrößte Smartwatch-Anbieter geworden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar