Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Huawei Ascend G700 im Test: Günstiger, aber schmuckloser Bildschirmgigant

Huawei Ascend G700 im Test: Günstiger, aber schmuckloser Bildschirmgigant
Von

Der chinesische Hersteller verspricht ein leistungsstarkes Phablet, das mit einigen Abstrichen jedoch vor allem genügsame Nutzer ansprechen dürfte

Auch wenn Huawei bereits mit sehr hochwertigen Geräten wie etwa dem schicken Ascend P6 auffalen konnte, tritt der chinesische Hersteller doch eher mit günstigen Geräten in Erscheinung, die viel Gegenwert fürs Geld bieten sollen. In diese Kategorie fällt auch das Ascend G700.

Viel Bildschirm und zwei SIM-Karten

Dabei folgt der Hersteller dem aktuellen Trend zu immer größeren Bildschirmen und gönnt dem Smartphone, das schon zu Preisen ab rund 220 Euro gehandelt wird, einen fetten 5-Zoll-Bildschirm mit einer HD-Auflösung. Hinter dem Display werkelt ein 1,2 GHz schneller Quad-Core-Prozessor, dem - für diese Klasse üppige - zwei GByte Arbeitsspeicher zur Seite sehen. Dazu kommen acht GByte an Festspeicher, der mit einer microSD-Karte um bis zu 32 GByte erweitert werden.

Das Ganze wird von einer 8-MP-Kamera in der Rückseite abgerundet. Ein weiteres Schmankerl findet sich unter der Gehäuseabdeckung: Hier gibt es nämlich zwei SIM-Kartensteckplätze, was nicht zuletzt bei Nutzern auf Gefallen stoßen dürfte, die das Smartphone geschäftlich und privat nutzen wollen.

Emotion UI: Nutzeroberfläche von Apple inspiriert

Als Betriebssystem setzt Huawai beim Ascend G700 aktuell Android 4.2.1 ein, das mit einer Huawei-eigenen Oberfläche mit dem vielversprechenden Namen Emotion UI modifiziert wurde. Sie bringt nicht nur eine eigene Optik mit, sondern sorgt auch dafür, dass sämtliche Apps auf dem Desktop bzw. den einzelnen Bildschirmen gespeichert werden. Die übliche App-und Widget-Sammlung wird gespart. Auch die quadratischen Icons mit den abgerundeten Ecken erinnern ein bisschen an die Smartphones von Apple.

Ansonsten ist das Angebot an mitgelieferten Apps nicht spektakulär, aber immerhin werden vorab neben den Google-Diensten ein eigener Dateimanager, eine App zur Datensicherung sowie eine mobile Office-Suite von Kingsoft installiert, sodass eine brauchbare Grundausstattung zur Verfügung steht.

Technische Daten
Hersteller & Modell:Huawei Ascend G700
Betriebssystem:
Android 4.2.1
Display:
5 Zoll, IPS-Panel, HD-Auflösung (1280 x 720 Pixel)
CPU:
Mediatek MT6589, Quad-Core, 4x 1,2 GHz
GPU:
Imagination PowerVR Series5XT
Arbeitsspeicher:
2048 MByte
Interner Speicher:
8 GByte
Externer Speicher:
microSD-Speicherkarten bis zu 32 GByte (SDHC)
WLAN:
802.11b/g/n
Bluetooth:
4.0
Funknetze:GSM 850/900/1800/1900
UMTS 900/2100
Datennetze:GPRS/EDGE/HSDPA/HSUPA/HSPA+
Kamera:
Rückseite: 8-MP-Kamera, Full-HD-Videoaufzeichnung
Frontseite: 1,3-MP-Kamera
Akku:
2150 mAh
Besonderheit:
Dual-SIM
Abmessungen:
14,25 x 7,28 x 0,9 cm
Gewicht:
155 g
Straßenpreis:
ca. 235 Euro
6 Kommentare anzeigen.
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • echoez , 27. Dezember 2013 17:40
    Das ist jetzt ärgerlich, ich wollte es mir eigentlich bestellen, aber nach dem Test hab ich mich dagegen entschieden. Billig-Design, Apple-Icons, knarzendes Gehäuse, miese Kamera Lautsprecher nicht laut genug um den Supermarkt zu beschallen... nee so wird das nix!
    Dann muß ich jetzt erstmal nach einem anderen 5",720P,2GB-RAM,helles Display, langer Akkulaufzeit-Smartphone für knapp 220€ umsehen.
    Kann mir irgedeiner was entsprechendes Empfehlen, ich finde hier nichts:
    http://geizhals.de/?cat=umtsover&sort=p&xf=152_5~2639_4~2607_2048~842_1280x720~161_175#xf_top

    Ansonsten warte ich noch, vielleicht kommt ja doch das Honor 3X nach Deutschland :D 
    http://www.huaweiblog.de/news/huawei-honor-3x-und-honor-3c-vorgestellt/

    Mal sehen wie das beim Test abschneidet...
  • matthias wellendorf , 29. Dezember 2013 14:22
    Vielleicht testen wir im Januar noch mal was von Wiko. Ansonsten würde ich mir mal das ASUS Padfone 2 anschauen, wird aktuell für 240 € angeboten. Der Qualcomm Snapdragon S4 Pro ist zwar ein elender Energiefresser, aber hat auch deutlich mehr Leistung. Das Display ist mit 4,7" etwas kleiner, aber so viel Unterschied ist das auch noch nicht...
  • diekuh , 29. Dezember 2013 20:53
    Lieber Matthias, ich glaube der Kommentar von Echoez war nicht ganz ernst gemeint.
    Ihr gebt dem Telefon fast überall gute Noten, alles ist super - gut bis auf das Gehäuse. Wenn ich mir die Benchmarkwerte anschaue und kein Dauerzocker mit High-End-Ambitionen bin, dann sollten sich andere Hersteller eher schämen. 220 Euro mit diesen Werten gegen ein S4 oder iPhone für 650-700 Euro. Das ist 3x soviel!! DREI MAL! - Das Fazit ist somit nicht richtig. Es müsste heißen "Gutes und günstiges Smartphone mit tollem Bildschirm und langer Akkulaufzeit mit leichten Einschnitten".
  • diekuh , 29. Dezember 2013 20:57
    Für 220 Euro hat Huawei ein tolles Smartphone auf den Markt gebracht.

    Das aus meiner Sicht im Preis-/Leistungsverhältnis schlechteste Telefon momentan ist definitiv das Apple iPhone und dies obwohl ich selbst eines besitze.
    Microbildschirm, schlechte WLAN Leistung, kurze Akkulaufzeit und Abzockerpreise bei den Apps. Ihr bei THG würdet aber trotzdem sofort als Testieger bewerten. Ist wie VW bei AutoBild.
  • diekuh , 30. Dezember 2013 00:49
    Für 220 Euro hat Huawei ein tolles Smartphone auf den Markt gebracht.

    Das aus meiner Sicht im Preis-/Leistungsverhältnis schlechteste Telefon momentan ist definitiv das Apple iPhone und dies obwohl ich selbst eines besitze.
    Microbildschirm, schlechte WLAN Leistung, kurze Akkulaufzeit und Abzockerpreise bei den Apps. Ihr bei THG würdet aber trotzdem sofort als Testieger bewerten. Ist wie VW bei AutoBild.
  • Desertdelphin , 11. Januar 2014 10:53
    wie immer wurde nicht GPS getestet. diese Mediatek cpu hat massive Probleme ein Signal zu bekommen und auf Grund von Kompatibilitätsproblemen werden Apps wie runtastic mit falschen Daten gefütterten. schreib ich euch bei jedem Handy da ihr testet welches diese soc nutzt aber ihr macht es nie. wieso?
Ihre Reaktion auf diesen Artikel