Anmelden / Registrieren

Huawei: Neue P9-Serie besteht aus drei Smartphones

Von - Quelle: Gizchina | B 3 kommentare

Neben dem P9 und dem P9 Lite nimmt der Hersteller einem Gerücht zufolge das P9 Max ins Programm, das mit einem gigantischen 6,2-Zoll-Bildschirm aufwarten soll.

Mit seiner P-Serie schaffte Huawei hierzulande endgültig den Durchbruch: Das erste Modell, das Ascend P6, sah dem iPhone 4S zwar noch verdächtig ähnlich, bot aber unterm Strich ein schickes Design und eine brauchbare Technik zu einem moderaten Preis.

Mit dem P8 und dem P8 Lite wurde die Serie im vergangenen Jahr nicht nur vergrößert, sondern auch aufgewertet. Mit dem nun vollends eigenständigen Design und einer aufgewerteten Hardware wurde das P8 zu einem veritablen Konkurrenten von Oberklasse-Modellen wie dem LG G4 oder dem Samsung Galaxy S6.

Huawei P9 Max

Nun steht allem Anschein nach die Auffrischung der Baureihe bevor, die wohl auch in diesem Jahr einen weiteren Ausbau erfährt, denn neben dem P9 und dem P9 Lite soll künftig auch ein P9 Max angeboten werden, dass dem Mate 8 mit einer besseren Ausstattung hausintern Konkurrenz macht.

Den Informationen zufolge soll das Phablet mit einem 6,2 Zoll großen Bildschirm ausgestattet werden, der mit einer 2K-Auflösung aufwartet - obwohl man sich bei Huawei stets sicher war, dass mehr als Full-HD nicht benötigt wird.

Hinter dem sehr üppig dimensionierten Bildschirm wird ein HiSilicon Kirin 955 verbaut, dem im Vergleich zum mit dem Mate 8 vorgestellten 950 vermutlich noch etwas höhere Taktfrequenzen serviert. Ihm soll ein vier Gigabyte großer Arbeitsspeicher zur Seite stehen.

Auch der Datenspeicher ist mit 64 Gigabyte großzügig bemessen. Dies gilt jedoch nicht für den Akku, der angeblich nur eine Kapazität von 3000 mAh mitbringt. Daneben wird ein Dual-Kamerasystem zur Verfügung gestellt, das eine Auflösung von zwölf Megapixeln leisten soll.

Dem Gerücht zufolge soll der Preis bei 699 Dollar liegen.

Huawei P9

Beim P9 bleibt einiges beim Alten. Nach wie vor setzt Huawei auf einen 5,2 Zoll großen Full-HD-Bildschim, hinter dem das Kirin-950-SoC verbaut wird. Der Arbeitsspeicher ist in diesem Fall mit drei Gigabyte bemessen, für das Speichern von Daten stehen 32 Gigabyte zur Verfügung.

Darüber hinaus teilt es dem Anschein nach eine Reihe von Komponenten mit dem P9 Max. Auch in diesem Fall besitzt der Akku eine Größe von 3000 mAh und an der Geräterückseite wird ein Kamerasystem mit zwei Linsen verbaut, das eine maximale Auflösung von zwölf Megapixeln bieten soll. Der Preis soll 499 Dollar betragen.

Huawei P9 Lite

Umfassendere Änderungen wurden dagegen beim P9 Lite vorgenommen. Der Bildschirm ist wie beim Vorgänger fünf Zoll groß, präsentiert die Inhalte nun jedoch in Full-HD. Auch beim Prozessor wird nun im Form des Qualcomm Snapdragon 650 auf ein deutlich leistungsfähigeres Modell gesetzt, dem ein zwei Gigabyte großer RAM zur Seite gestellt wird.

Wenig begeistern kann dagegen, dass der Hersteller allem Anschein nach nur einen 16 Gigabyte großen Datenspeicher integriert. An dieser Stelle hätte das Fassungsvermögen des Vorgängers ruhig verdoppelt werden können, zumal das Smartphone mit einem angestrebten Verkaufspreis von wohl 300 Dollar auch nicht mehr zum billigsten am Markt gehört.

Keine Abstriche werden dagegen bei der Kamera gemacht. Hier soll die gleiche Zwölf-MP-Dual-Cam verbaut werden, die auch schon bei den beiden hochwertigeren Schwestermodellen zum Einsatz kommt und zusammen mit Leica entwickelt worden sein soll.

Wann die neue P9-Serie vorgestellt werden soll, wurde nicht bekannt. Doch wenn die Interpretation des Teaser-Bildes zu trifft, wird es wohl im April soweit sein.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Berserkus , 19. März 2016 03:01
    Zum P9 Max:
    FullHD sind bei mir 2K Auflösung..... oder welche Auflösung soll den eure 2K den sein?

    Gebt lieber 720P,1080P oder 1440P usw. an, das ist deutlich gängiger und vermeidet missverständnisse.
  • sorix , 19. März 2016 19:35
    das ist zwar etwas verwirrend aber wenn man von FHD redet meint man 1920*1080
    da die 1920 nahe 2000 lieht (technik = 2k) verwirrt es leider etwas.
    im Video Bereich redet manb deshalb lieber von 576, 720, 1080 folich ist 2k eben die vertikale Auflösung von 2160
  • matthias wellendorf , 21. März 2016 08:30
    full hd: 1920 x 1080 pixel -> 1080p
    2k: 2560 x 1440 pixel -> 1440p
    4k: 3840 x 2160 pixel -> 2160p

    Ich nehme die Kritik an und werde die Displaymaße künftig exakter angeben.
  • 3 kommentare