Intel Core i7 erreicht fast 7 GHz

Neue Chips sind immer auch ein gefundenes Fressen für jene Nutzer, die deren Performance bis zum Letzten ausnutzen wollen. Nun ist auch Intels kommender, in einem 22-nm-Verfahren gefertigter Core i7-3770K der Ivy-Bridge-Generation, einer der schnellsten der Baureihe, zum Opfer von Übertaktern geworden: Mit einer Taktfrequenz von fast 7 GHz konnten die CPU unter Zuhilfenahme von flüssigem Stickstoff erreichen.

Mit einer Taktgeschwindigkeit von 6961,6 MHz konnte der Prozessor den SuperPi-1M-Benchmark in einer Geschwindigkeit von 5,187 s ausführen und schlug damit den bisherigen Spitzenreiter, den Core i7 980X, der den Test bei einem Takt von 6930 MHz in 5,781 s erledigte. Den SuperPi 32M konnte der Prozessor stabil nur bei einer Taktfrequenz von 6650 MHz ausgeführen und benötigte dabei 5 min und 2,843 s; das reichte dennoch um die bisherige Bestmarke zu übertrumpfen.

Damit verspricht CPU auch bei normalem Betrieb einiges an Leistung…

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
9 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • echoez
    Beste Werbung für Ivy.
    1
  • Headyman
    6961,6 MHz zu 6930 Mhz
    Ich seh da praktisch keine Verbesserung...
    0
  • mysteryx
    meinen sandy 2600k hab ich schon mit der zufuhr von luft auf knapp 6ghz bekommen, und nen spi 32m lief da auch stabil... aber dennoch, gute leistung, nur hält afaik amd noch den weltrekord.
    0